Annette von Droste-Hülshoff



Alles zur Person "Annette von Droste-Hülshoff"


  • Liederabend des Heimat-und Kulturkreises

    So., 13.10.2019

    Literarischer Konzertgenuss mit lokalem Roxel-Bezug

    Clemens Rave und Annette Kleine bestritten den Liederabend mit Gedichten von Annette von Droste-Hülshoff, die der Roxeler Volker Güth vertont hatte.

    Einen besonderen Liederabend bot der Heimat-und Kulturkreis (HKK) im Foyer der Sekundarschule. Es war ein echtes „Roxel-Konzert“, denn die Verfasserin der Verse stammte ebenso aus Roxel, wie der Komponist, auch wenn beide sich in ihrer Lebenszeit um gut 80 Jahre verfehlt haben.

  • Heimat- und Kulturkreis Roxel lädt ein

    Fr., 04.10.2019

    Annettes vertonte Gedichte

    Bringt die Kompositionen von Volker Güth zu Gehör: Mezzosopranistin Anne Kleine.

    Musik und Lyrik aus Münster: Werke von Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und von Komponist Volker Güth stellen Roxels Heimatfreunde bei einer besonderen Veranstaltung vor.

  • Haus Stapel Liederabend

    Mo., 09.09.2019

    Lieder von der Liebe

    Die Sopranistin Heike Hallaschka und der Pianist Prof. Clemens Rave erhielten am Ende ihres Konzertes im Festsaal des Hauses Stapel begeisterten Applaus.

    Schon mit den ersten Klaviertönen erfüllt ein klarer, offener Klang den Festsaal. Das Publikum lauscht andächtig der von Annette von Droste-Hülshoff stammenden Vertonung zu „Schlafe, mein Kind“, die auch die Sopranistin Heike Hallaschka sichtlich genießt.

  • Semestereröffnung der Weiterbildungseinrichtungen VHS und FBS

    Di., 27.08.2019

    Es geht „auf zu neuen Ufern“

    Anja Bilabel

    Zur gemeinsamen Eröffnungsveranstaltung des neuen Semesters laden die Gronauer Weiterbildungseinrichtungen Familienbildungsstätte und Euregio-Volkshochschule am 10. September (Dienstag) um 19.30 Uhr ins Studio in der Brücke, Parkstraße 1, ein. Passend zum Semesterbeginn geht es „Auf zu neuen Ufern“. Unter dem Motto „Die Welt – unser Traum“ bekommen die Besucherinnen und Besucher ein atmosphärisches Hörstück mit Kopfkino-Effekt dargeboten.

  • Zwei Künstlerinnen zeigten Performances zu „Mit Droste im Glashaus“ am Hawerkamp

    Mo., 26.08.2019

    Licht und Tanz für Annette

    Ruth Trautmann tanzte zu Christoph Otto Hetzels „Schattenwald“.

    Die Sonne war Voraussetzung für Susanne von Bülows Performance „Annette unscharf“ am Sonntag am Hawerkamp. Sie musste Annette von Droste-Hülshoff belichten und tat es auch, ohne zu klagen oder sich hinter dunkle Wolken zurückzuziehen. Im Prinzip war es eine Form von Fotografie, die von Bülow mit Hilfe von Cyanid, saugfähigem Papier, einer Glasplatte und Wasser durchführte. Eine Art Live-Belichtung, die sich zwischen scharfer und unscharfer Abbildung bewegte und damit Bezug nahm auf Annettes Augenleiden, das ihr nicht erlaubte, entfernte Gegenstände deutlich zu erkennen.

  • Droste-Konzertlesung im Festsaal von Haus Stapel

    Mo., 26.08.2019

    Wie vom Staub der Zeit befreit

    Die Sopranistin Heike Hallaschka und der Pianist Clemens Rave hatten ein facettenreiches Programm zusammengestellt.

    Sich der menschlichen Seite der Annette von Droste-Hülshoff zu nähern, war die Intention der Droste-Konzertlesung am Sonntag im Festsaal des Wasserschlosses Haus Stapel. Das gelang eindrucksvoll. Nicht nur ihre Gedichte erschienen in einem lebendigen Gewand und wie vom Staub der Zeit befreit.

  • Droste-Konzertlesung auf Haus Stapel

    Mi., 21.08.2019

    Akustische und optische Premiere

    Dieses Porträt von Annette von Droste-Hülshoff malte ihre Schwester Jenny. Im Original ist es nur etwa zwei Zentimeter hoch.

    Die Konzertlesung „Wenn ich träume, du liebst mich – Gedichte, Briefe und Kompositionen von Annette von Droste-Hülshoff“ hat am Sonntag (25. August) ihre Premiere auf Haus Stapel. Mitwirkende sind Marion Bertling, Heike Hallaschka und Prof. Clemens Rave.

  • Titanickhalle: Abschluss des Münsterland-Projekts „Mit Droste im Glashaus“

    Mo., 19.08.2019

    Annette aktuell wie nie

    Christiane Schöpper stellt mit „Annette I + II“ zwei Figurinen vor, die Aspekte der Persönlichkeit der Dichterin versinnbildlichen wie das Korsett gesellschaftlicher Normen.

    Es bleibt erstaunlich, wie vielschichtig, tiefgründig und modern das „westfälisch-katholische Adelsfräulein“ Annette von Droste-Hülshoff bis heute ist.

  • Drensteinfurter Kultursommer startet

    Di., 13.08.2019

    Klassik vor traumhafter Kulisse

    Die Leitung des Klassikkonzertes liegt bei Matthias Bonitz.

    Schon fast traditionell beginnt der Drensteinfurter Kultursommer auch dieses Jahr mit einem Klassikkonzert. Komponist Matthias Bonitz hat namhafte Gäste eingeladen, die vor der beeindruckenden Kulisse von Haus Steinfurt auftreten sollen – wenn denn das Wetter mitspielt.

  • Kultur- und Heimatverein: Portfolio reicht von Stutensoppen bis Erich Maria Remarque

    Mo., 12.08.2019

    Kulinarische und kulturelle Genüsse

    Das „Brutzelteam“ backte 2013 in der Küche der Gaststätte Cord‘s Catering Pfannkuchen am fließenden Band. Busch-Rezitator Günter Trunz gastierte vor drei Jahren in der Velper Wassermühle (kleines Foto).

    „Auf gutem Weg“ lautet das Motto, unter dem der Kultur- und Heimatverein Westerkappeln in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. „Auf gutem Weg“ befinden sich die Mitglieder des breit gefächerten Vereins nicht nur auf ihren Wander- und Radtouren in, um und außerhalb von Westerkappeln, sondern auch in der kulturellen Sparte.