Annika Scheunemann



Alles zur Person "Annika Scheunemann"


  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 7

    Mo., 26.10.2020

    SV Herbern siegt knapp beim VfL Senden

    Kopfsache: SVH-Spielerin Merle Urban hat den Blick auf den Ball geheftet, während ihre Gegenspielerinnen Sophie-Marie Schulz und Sarah Böcker (r.) schon auf der Lauer liegen.

    Ein spielerisch gutes, aber chancenarmes Spiel sahen die Zuschauer des Kreisderbys zwischen dem VfL Senden und dem SV Herbern. Und obwohl es wenige Torszenen gab, blieb es bis zum Ende spannend.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 7

    Mo., 19.10.2020

    VfL Senden punktet dreifach beim SCG

    Hanan Das traf zum 2:1 für den VfL Senden.

    Einen deutlichen Erfolg lässt das reine Ergebnis erahnen. Tatsächlich war die Partie zwischen dem SC Gremmendorf und dem VfL Senden umkämpfter als das 3:6 ahnen lässt.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    Mo., 14.09.2020

    Auf Kante genäht – VfL Senden mit schmalem Kader

    Üblicherweise lichten wir an dieser Stelle die Trainer – hier Annika Scheunemann und Assistenzcoach Dirk Michelt – nebst Zugängen ab. Nur gibt es in dieser Saison kein neues Personal.

    Am Sonntag (20. September) steht für den VfL Senden das erste Pflichtspiel nach Corona an. Die Staffel 7 ist für die Elf von Annika Scheunemann Neuland. Und noch etwas ändert sich 2020/21.

  • Fußball: Kreispokal

    Fr., 04.10.2019

    Cup-Verteidiger Wacker Mecklenbeck zu Gast beim VfL Senden

    In Runde eins bezwangen Vanessa Piepenbreier (l.) und Co. Ottmarsbocholt mit 8:0. Am Sonntag ist Senden krasser Außenseiter.

    Der VfL Senden hat in der Runde der letzten 16 am Sonntag, 15 Uhr, Titelverteidiger Wacker Mecklenbeck zu Besuch. Die Gäste kicken zwei Klassen höher – und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht für alle VfL-Fans.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Mo., 30.09.2019

    VfL Senden führt früh mit 2:0 und verliert bei SuS Legden

    Linda Tenholt (r.) erzielte die frühe Gästeführung.

    Der VfL Senden lag bei SuS Legden früh mit 2:0 in Führung. Doch der Start verpuffte schnell.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Mo., 26.08.2019

    Späte Tore entscheiden Derby zugunsten des VfL Senden

    Autsch! VfL-Offensivfrau Hanan Das (r.) tritt ihrer Gegenspielerin auf den Fuß. Noch schmerzhafter dürfte für Seppenrade aber die Niederlage gewesen sein.

    Der VfL Senden hat das Nachbarschaftsduell gegen Fortuna Seppenrade durch zwei späte Tore mit 3:1 (0:1) gewonnen. Eine VfL-Spielerin stellte ihre Abschlussstärke einmal mehr unter Beweis.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Mi., 07.08.2019

    Erst wieder verlieren lernen – VfL Senden mit schmalem Kader

    Annika Scheunemann und Co-Trainer Dirk Michelt schauen angesichts der personellen Umstände ein wenig skeptisch drein.

    Die Qualität beim VfL Senden sei immer noch ausreichend, um in der neuen Spielzeit eine ordentliche Rolle zu spielen, glaubt Trainerin Annika Scheunemann. Dafür hakt es in einem anderen Punkt.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Do., 13.06.2019

    Dem Traumziel ein Stück näher

    Lisa Zensen (l.) wird auch weiterhin in Blau-Weiß kicken – wenn auch nicht mehr für die Bezirksliga-Frauen des VfL Senden, sondern für Regionalligist SV Berghofen.

    Schon als Kind wollte sie Profi-Fußballerin werden – nun ist sie ihrem Traum ein Stück näher gekommen. Lisa Zensen wechselt nach 13 Jahren beim VfL Senden zum SV Berghofen und damit von der Bezirks- in die Regionalliga.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Di., 23.04.2019

    VfL Senden in Herten: Starker Anfang – schwaches Ende

    Linda Tenholt (am Ball) erzielte die VfL-Führung mit einem direkten Freistoß.

    Von einem „ganz furchtbaren Spiel“ sprach die Trainerin des VfL Senden nach der Partie in Herten. Immerhin fuhren die Gäste mit einem Punkt nach Hause. Dieser dürfte im Titelkampf aber nicht viel nützen.

  • Fußball: Bezirksliga 5 Frauen

    Mi., 17.04.2019

    Fall von Wettbewerbsverzerrung? VfL Senden bedauert Absage

    Gar nicht komisch fand VfL-Trainerin Annika Scheunemann die Absage aus Ickern.

    Die Partie am Sonntag zwischen dem VfL Senden und Arminia Ickern wurde kurzfristig abgesagt, die Gäste blieben dem Sportpark fern. Die Freude über die drei geschenkten Punkte hält sich beim Tabellenzweiten in Grenzen.