Anthony Ujah



Alles zur Person "Anthony Ujah"


  • 33. Spieltag

    So., 12.05.2019

    Frankfurt verspielt nach Europa-Aus auch Platz vier

    Der Mainzer Jean-Paul Boetius (r) und Frankfurts Danny da Costa kämpfen um den Ball.

    Nach furiosen Monaten droht Eintracht Frankfurt im Schlussspurt alles zu verlieren. Die Derby-Niederlage gegen Mainz trifft die Hessen fast so sehr wie das Chelsea-Aus. Europa ist nun ernsthaft in Gefahr.

  • Herthas Heimsieg-Premiere 2019

    Sa., 02.03.2019

    Stark reagiert stark gegen Mainz

    Herthas Davie Selke klatscht nach Niklas Starks Treffer zum 2:1 mit Teamkollege Jordan Torunarigha ab.

    Hertha spielt eine schwache erste Halbzeit - und wird durch ein Eigentor geweckt. Ausgerechnet Niklas Stark, der gegen Mainz ins eigene Netz trifft, wird dann zum Berliner Sieg-Macher.

  • 3. Spieltag

    Sa., 15.09.2018

    Zwei Joker-Tore: Mainz feiert späten Sieg gegen Augsburg

    Der Mainzer Kunde Malong (l) im Zweikampf mit Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw.

    Dank später Joker-Tore feiert der FSV Mainz 05 einen umjubelten Sieg gegen den FC Augsburg. Nach dem Fast-Abstieg im Vorjahr stehen die ungeschlagenen Rheinhessen mit sieben Punkten aus drei Spielen glänzend da.

  • Torschütze zum 1:0-Auftaktsieg

    Sa., 01.09.2018

    Ujah Vater geworden: Mainzer fehlt beim Club

    Anthony Ujah wurde erneut Vater und fehlt den Mainzern in Nürnberg.

    Nürnberg (dpa) - Mainz 05 muss im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg auf Anthony Ujah verzichten. Der Siegtorschütze beim 1:0-Auftaktsieg gegen den VfB Stuttgart ist in der Nacht zum zweiten Mal Vater geworden, teilten die Rheinhessen mit.

  • Bundesliga

    Mo., 27.08.2018

    Nach Stuttgarter Fehlstart mahnt Reschke zur Ruhe

    Holger Badstuber, Benjamin Pavard und Emiliano Insua (l-r) zeigen sich nach Spielende enttäuscht.

    Für den VfB Stuttgart ist der Fehlstart in die neue Saison nach dem 0:1 zum Bundesliga-Auftakt bei Mainz 05 und im Pokal-Aus bei Hansa Rostock in der Vorwoche perfekt. Siegtorschütze Anthony Ujah freut sich «wie ein Kind».

  • Bundesliga

    So., 26.08.2018

    Mainz 05 beendet Auftakt-Fluch: Ujah als Stuttgart-Schreck

    Der Mainzer Anthony Ujah jubelt nach seinem Treffer zum 1:0.

    Erstmals seit Jahren gelingt Mainz 05 wieder ein Sieg zum Start der neuen Bundesliga-Saison. Matchwinner ist Stürmer Anthony Ujah. Für den VfB Stuttgart ist der Fehlstart in die neue Saison nach dem Pokal-Aus bei Hansa Rostock in der Vorwoche dagegen perfekt.

  • Fußball

    So., 26.08.2018

    Mainz feiert 1:0-Auftaktsieg gegen den VfB Stuttgart

    Mainz (dpa) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat nach drei Niederlagen zum Saison-Auftakt erstmals wieder einen Sieg gefeiert. Die Rheinhessen gewannen ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 1:0. Vor 28 705 Zuschauern in der Opel Arena erzielte Anthony Ujah in der 76. Minute den entscheidenden Treffer.

  • 0:0 gegen Gladbach

    Mo., 02.04.2018

    Torwart Adler soll Mainz im Abstiegs-Finale beflügeln

    Soll die Mainzer retten: Torwart René Adler.

    Ex-Nationalkeeper René Adler hat mit seiner Glanztat in der Nachspielzeit einen Punkt gegen Borussia Mönchengladbach gerettet. Nach dem starken Comeback wird er auch im wichtigen Abstiegsduell beim 1. FC Köln im Tor stehen.

  • Strafsteuern

    Do., 01.03.2018

    Chinas Super League hat ein Ausländerproblem

    Yannick Carrasco spielt jetzt in China.

    Chinesische Fußballvereine wollen mit Spielern aus Europa und Südamerika ihre Qualität steigern. Doch nun werden hohe Strafsteuern und unmotivierte Stars für sie zum Problem.

  • Fußball

    So., 28.01.2018

    96-Fans nach rassistischer Beleidigung erwischt

    Hannover(dpa) - Zwei Wochen nach einem fremdenfeindlichen Vorfall im Spiel gegen Mainz sind in Hannover zwei Fans identifiziert worden. Die 96-Anhänger erhielten Hausverbot, teilte die Polizei kurz nach dem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit. Die Mainzer Fußball-Profis Leon Balogun und Anthony Ujah waren nach eigenen Angaben rassistisch beleidigt worden. Zwischen sechs und zwölf Personen seien an den Vorkommnissen am 13. Januar beteiligt gewesen, bestätigte Hannover 96 damals. Die Heimfans hätten unter anderem Affenlaute nachgeahmt, hatte der frühere 96-Profi Balogun erklärt.