Anton Knubel



Alles zur Person "Anton Knubel"


  • Serie: 200 Jahre Fahrrad – Leezengeschichte(n) aus Münster

    Sa., 25.03.2017

    Die Mobilitätspioniere

    Die Brüder Knubel (v.r.): Die Brüder Bernard, Anton und Johannes mit modernen Niederrädern. Bernard und Anton Knubel gehörten zu den ersten Radrennfahrern in Münster.

    Als Carl Benz das Patent für sein erstes Automobil mit Verbrennungsmotor anmeldete, schrieb man das Jahr 1886. Das Dreiradfahrzeug gilt als Prototyp des modernen Automobils. Zu dieser Zeit nahm in Münster das Zweirad an Fahrt auf: Anton Knubel eröffnete nämlich das wohl erste Fahrradgeschäft in der Stadt.

  • Zusammenschluss von Knubel und Krause

    Fr., 03.07.2015

    Zwei traditionsreiche Autohäuser wachsen zusammen

    Die beiden Autohäuser Knubel und Krause planen eine Zusammenführung ihres operativen Geschäftes.

    Die beiden Autohäuser Knubel und Krause haben beschlossen, künftig ihr operatives Geschäft zusammenzuführen. Die Belegschaften wurden bereits informiert.

  • Fahrradstadt Münster

    Di., 17.09.2013

    Leezentour für Neubürger

    Bei einer „Leezentour für Neubürger“ brachten Matthias Wüstefeld und René Trüb vom Allgemeinen deutschen Fahrradclub Münster (ADFC) den Teilnehmern einiges aus der Geschichte Münsters sowie Besonderheiten des Straßenverkehrs näher.

    Eins macht Matthias Wüstefeld klar: „Auch in Münster gibt es Stellen, an denen Radfahrer schieben müssen.“ Das seien allerdings Ausnahmen, meist sei das Rad in der Innenstadt das beste Verkehrsmittel. Wüste­feld, zweiter Vorsitzende des Allgemeinen deutschen Fahrradclubs Münster (ADFC), erzählte den Teilnehmern einer „Leezentour für Neubürger“ einiges aus der Geschichte der Fahrradstadt und erläuterte Besonderheiten im Straßenverkehr.