Armin Lobscheid



Alles zur Person "Armin Lobscheid"


  • Dienstleistungen

    Mo., 04.01.2021

    Insolvenzverfahren für Großbordell «Pascha» in Köln eröffnet

    Blick auf das Bordell "Pascha".

    Köln (dpa/lnw) - Für das von der Corona-Krise hart getroffene Großbordell «Pascha» in Köln ist offiziell ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Es beziehe sich auf die Betreibergesellschaft des Hauses, erklärte ein Sprecher des Amtsgerichts Köln am Montag. Den Angaben zufolge wurde es bereits am 28. Dezember eröffnet - wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Das «Pascha» gehört zu den größten Bordellen in Europa.

  • Gesellschaft

    Do., 03.09.2020

    Europas größtes Bordell «Pascha» ist insolvent

    Das Bordell "Pascha" ist geschlossen. Europas größtes Bordell hat Insolvenz angemeldet.

    Köln (dpa) - Das «Pascha» in Köln, Europas größtes Bordell, hat Insolvenz angemeldet. Ein Sprecher des Amtsgerichts Köln bestätigte am Donnerstag, dass der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens dort eingegangen sei. «Wir sind am Ende», sagte Geschäftsführer Armin Lobscheid dem Kölner «Express». Wegen des andauernden Prostitutionsverbots während der Corona-Krise seien die Rücklagen aufgebraucht. Die laufenden Kosten für das zehnstöckige Gebäude, in dem rund 60 Angestellte wie Masseure, Handwerker und Köche arbeiteten, seien zu hoch. Normalerweise arbeiten dort auch rund 120 Prostituierte, allerdings als Selbstständige.