Arnold Schumacher



Alles zur Person "Arnold Schumacher"


  • Investoren und Nachbarn sollen noch einmal an einen Tisch

    Di., 01.12.2020

    Politik vertagt eine Entscheidung zur Eventhalle

    Seyyit Ates, Architektin Ellen Borowiak und

    Eventhalle in Wilmsberg ja oder nein? Bislang ist es nur ein Vielleicht. Der Planungsausschuss hat am Dienstagabend eine Entscheidung erst einmal vertagt.

  • Beschluss des Wahlprüfungsausschusses begutachtet

    Di., 24.11.2020

    Verwaltung bleibt dabei: Wahlergebnis anerkennen

    Wahlurnen und Stimmzettel der Kommunalwahl im Keller des Steinfurter Rathauses

    Auch wenn sich der Wahlprüfungsausschuss einstimmig für ein erneutes Auszählen der Stimmzettel im Wahlbezirk 15 ausgesprochen hat: Die Verwaltung empfiehlt dem Rat weiterhin, das Ergebnis der Kommunalwahl ohne erneute Überprüfung für gültig zu erklären.

  • Wahlprüfungsausschuss empfiehlt, Stimmen neu auszuzählen

    Mi., 18.11.2020

    Rat hat das letzte Wort

    Bislang ist CDU-Fraktionschef Norbert Kerkhoff Träger des Direktmandates.

    Jetzt geht es womöglich doch in den Rathauskeller, um die Stimmen, die im September bei der Ratswahl im Wahlbezirk 15 (Hermann-Emanuel-Berufskolleg) abgegeben worden sind, neu auszuzählen. Das hat der Wahlprüfungsausschuss dem Rat empfohlen. Jeder Zweifel soll ausgeräumt werden, dass am Wahlabend in dem Wahllokal ein Fehler begangen worden ist. Entgegen der Auffassung der Verwaltung wurde der Einspruch eines Wahlhelfers (wir berichteten am Dienstag) als „hinreichend begründet“ anerkannt und die Feststellung des Wahlergebnisses für ungültig erklärt.

  • Kommunalwahl 2020

    Mo., 16.11.2020

    Einmalig in Steinfurt: Einspruch gegen Wahlergebnis

    In versiegelten Umschlägen lagern die Stimmzettel aus den einzelnen Wahlbezirken im Rathauskeller.

    In Steinfurt gibt es einen Einspruch gegen das Ergebnis der Kommunalwahl. Ein Wahlhelfer behauptet, in seinem Bezirk seien 33 Stimmen für die Grünen unter den Tisch gefallen. Sollte er recht haben, müsste der CDU-Kandidat sein Direktmandat an seinen grünen Mitbewerber weiterreichen.

  • Letzte Ratssitzung vor der Kommunalwahl

    Fr., 28.08.2020

    CDU bezieht Klassenkeile

    Ring frei zur letzten Runde – vor der Wahl: Noch bevor die Ratssitzung am Donnerstag so richtig losging, gerieten sich die Wahlkämpfer an den Tischen in der Gymnasium-Mensa mächtig in die Haare. Nur verbal, glücklicherweise. In der grün-gelb-blau-orangenen Ecke: die Bürgermeisterin mit ihren Unterstützern, von denen sich die Grünen bei dieser Rangelei besonders hervortaten. In der schwarzen Ecke: die CDU mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Norbert Kerkhoff. Die SPD, bekanntlich selbst mit Frank Müller mitten im Ringen um die Gunst der Wähler, nutzte die Gelegenheit, den Christdemokraten auch mal eben schnell vors Schienbein zu treten.

  • Schottergärten in Steinfurt:

    Di., 03.12.2019

    Verboten, aber keiner kann es kontrollieren

    Versiegelte Vorgärten sind auch in Steinfurt verboten. Die Stadt hat aber keine Möglichkeit, die Vorschrift auch durchzusetzen.

    Eigentlich sind sie jetzt schon verboten: Es hält sich aber niemand an dieses Verbot. Und darum finden sich mit Schotter und Platten versiegelte Vorgärten in der Stadt immer noch an jeder Ecke. Auf Nachfrage von Grünen-Mitglied Arnold Schumacher diskutierten die Mitglieder des Planungsausschusses am Dienstagabend über die Thematik – ohne allerdings zu einer Lösung des Problems zu kommen.

  • Grüne werben für die Einrichtung von Mitfahrerbänken

    Do., 04.04.2019

    Trampen 2.0 für den Klimaschutz

    Heinz-Bernhard Bödding (l.) und Arnold Schumacher machen‘s vor: So könnte es nach ihren Vorstellungen demnächst aussehen, wenn Steinfurter auf eine Mitfahrgelegenheit warten.

    Früher war es üblich, sich an eine Straße zu stellen und den Daumen herauszustrecken. Damit wussten alle vorbeikommenden Autofahrer: Da will jemand mitgenommen werden. Trampen nannte man das.

  • Steinfurter Klimaschutzpreis vergeben

    Do., 06.12.2018

    2500 Euro für junge Klimaschützer

    Im Borghorster Gymnasium erhielten gestern die drei Erstplatzierten des Steinfurter Klimaschutzpreises, der vom Stromunternehmen innogy gestiftet wird, ihre Urkunden.

    Drei Projekte rund um den Klima- und Umweltschutz sind am Mittwoch im Gymnasium Borghorst mit insgesamt 2500 Euro belohnt worden.

  • Tabakfabrik Rotmann:

    Di., 30.01.2018

    „Zurück in die Planung“

    Hinter der Tabakfabrik sollen zwei neue Mehrfamilienhäuser entstehen, um das Gesamtprojekt wirtschaftlich gestalten zu können. Über die Ausmaße streitet die Politik mit dem Investor.

    Die Reduzierung von dreieinhalb auf zweieinhalb Geschosse ist für die Politik nur ein erster Schritt. Der vorgelegte Kompromiss für die beiden Mehrfamilienhäuser auf dem Gelände der Tabakfabrik Rotmann muss darum „zurück in die Planung“, wie es Norbert Kerkhoff als Sprecher der CDU-Fraktion in der Planungsausschusssitzung am Dienstagabend sagte. Damit wird die parallel von den beiden Investoren eingereichte Bauvoranfrage erst einmal zurückgestellt.

  • Ausschussvorsitzende spenden Aufwandsentschädigung

    Mi., 01.03.2017

    „Wir wollen das Geld auf keinen Fall annehmen“

    Christian Franke, Gerd Göckenjan und Arnold Schumacher (v.l.) überreichten Jürgen Buskamp (2.v.r.) vom Förderverein Steinfurter Bäder einen symbolischen Scheck in Höhe von 900 Euro.

    Es war mehr als eine Spendenübergabe. „Wir wollen die Aktion auch als Appell verstanden wissen, dass der Rat seinen Beschluss noch einmal revidiert“, erläuterte GAL-Sprecher Christian Franke. Zusammen mit Gerd Göckenjan (FDP) und Arnold Schumacher (Grüne) überreichte er am Mittwoch Jürgen Buskamp vom Förderverein Steinfurter Bäder einen Scheck in Höhe von 900 Euro.