Arntrud Müller



Alles zur Person "Arntrud Müller"


  • Heimat ist aktives Leben vor der eigenen Haustür

    Do., 19.09.2019

    Spazierend Wolbeck optimieren

    Wolbeck mehr aus sich heraus stärken und fit für die Zukunft machen: Gemeinsam laden Dieter Alke (Bürgerforum), Eleonore Schwarz (Gartenbauverein), Georg Rölver (Bürgerforum), Ralph Koschek (Gewerbeverein), Alfons Gernholt (Heimatverein), Arntrud Müller (Gartenbauverein) und Willi Schriek („Historisches Wolbeck“) zum Wolbecker Spaziergang ein.

    Sie haben richtig Bock auf Wolbeck, die Veranstalter der Aktion „Zukunft in Wolbeck – ein Spaziergang“. Und damit sie ein Erfolg wird, sind alle Wolbecker zum Mitmachen aufgerufen – auch jene, die erst seit kurzem den Ortsteil zu ihrer Heimatmitte erkoren haben.

  • Gartenbauverein zählt 185 Mitglieder

    Mo., 26.02.2018

    Vielfältig aktiv

    Der Gartenbauverein Wolbeck freute sich bei der Jahreshauptversammlung über die beständige Zahl von Mitgliedern. Im Bild (v.l.) sind zu sehen: Mechthild Hardensett, Annemarie Molski, Eleonore Schwarz, Margret Kuhlmann, Arntrud Müller und Hans-Peter Kloos.

    „Wir freuen uns, dass so viele von Ihnen heute an der Mitgliederversammlung vom Gartenbauverein Wolbeck teilnehmen“, begrüßte die Vorsitzende Arntrud Müller 40 Mitglieder im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche in Wolbeck.

  • Der Wolbecker Gartenbauverein feierte Geburtstag und ließ 75 Jahre Revue passieren

    So., 30.04.2017

    Eigenes Gemüse statt Tiefkühlkost

    Ein schönes Jubiläumsfest  zum 75. Geburtstag des Gartenbauvereins gestaltete der Vorstand mit (v.l.) Annemarie Molski, Arntrud Müller, Hans Peter Kloos, Margret Kuhlmann, Eleonore Schwarz und Mechthild Hardensett.

    Lang ist´s her. Genau genommen 75 Jahre. Solange existiert der Wolbecker Gartenbauverein. Das Gründungsjahr nahm der Vorstand nun zum Anlass, mit über 112 Mitgliedern im Restaurant Stapelskotten gebührend zu feiern.

  • Gartenbauverein Wolbeck plant sein Jubiläumsjahr

    So., 26.02.2017

    „Wir warten alle auf das Frühjahr“

    Mitgliederversammlung des Gartenbauvereins Wolbeck: Die Tagesordnung konnte schnell abgehandelt werden – dann war der Weg frei für einen Rückblick.

    Kurz war der Weg zu den Themen „Schwertlinien“ und „Tibetanischem Scheinmohn“ bei der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Wolbeck. Denn gewählt werden musste lediglich eine neue Kassenprüferin, so bewältigte die Versammlung im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche in Wolbeck den offiziellen Teil in einer halben Stunde.