Astor Piazzolla



Alles zur Person "Astor Piazzolla"


  • Trilogie vollendet

    Mi., 04.03.2020

    Jazz-Drummer Wolfgang Haffner brilliert mit «Kind Of Tango»

    Jazz-Schlagzeuger Wolfgang Haffner verneigt sich vor dem Tango, ohne ihn nachahmen zu wollen.

    Wolfgang Haffner ist einer der vielseitigsten und besten Jazz-Drummer der Welt. Das merkt man auch seinen drei jüngsten Veröffentlichungen an. Nach Cool-Jazz und Flamenco widmet der Franke sich nun dem Tango.

  • Wunderbare Klänge in St. Johannes eröffnen das neue Jahr

    Do., 02.01.2020

    Herzen mit Musik freudig erfüllt

    Gestalteten einmal mehr in St. Johannes ein stimmungsvolles Konzert zum neuen Jahr (v.l.): Christiane Alt-Epping, Heike Hallaschka und Gerd Radeke.

    Mit Weihnachtsliedern sowie mit Werken von Brahms, Haydn und Dvorak gestalteten Heike Hallaschka, Gerd Radeke (Trompete) und Christiane Alt-Epping (Klavier, Orgel) in der St. Johannes-Kirche einen stimmungsvollen Jahresauftakt. Vier Tangos von Astor Piazzolla bereicherten das Programm um Tanzmusik aus dem 20. Jahrhundert.

  • Quadro Nuevo in Schöppingen

    Mo., 14.10.2019

    Ein Märchen aus 1001 Ländern

    Ein selten intensives Erlebnis boten Quadro Nuevo im Alten Rathaus (v. l.): Andreas Hinterseher, Mulo Francel und Didi Lowka.

    Volkslied, Schlager, Jazz, orientalische Klassik, ein bisschen Balkan, eine Prise Valse Musette und Tango in all seinen Facetten: Wer ein Konzert mit Quadro Nuevo erlebt hat, weiß gar nicht, wo anfangen mit dem Erzählen. Wobei es wichtig ist zu wissen: Hier wird erzählt, nicht berichtet.

  • KI-Konzert: Technisch-musikalische Extraklasse

    So., 12.05.2019

    Tango-Transit rockt die Kulturschmiede

    Die Musiker der Formation „Tango Transit“ erwiesen sich als absolute Crossover-Ausnahmeprofis.

    „Tango-Transit“ sorgte am Freitagabend in der restlos ausverkauften Kulturschmiede für wahre Begeisterungsstürme. Das vielseitige Trio mit Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug) gastierte bereits zum dritten Mal in Greven – zuletzt mit einem weihnachtlichen Programm.

  • Konzert des Sinfonischen Chores

    Mo., 04.02.2019

    Ein tief bewegendes Musikereignis

    Der Sinfonische Chor unter Leitung von Harald Meyersick begeisterte mit der Aufführung des „Magnificat“ von Martin Palmeri.

    Mit einem wahrlich beeindruckenden Konzert verabschiedete sich am Sonntag Harald Meyersick vom Grevener Publikum. Er verlegt seinen Lebensmittelpunkt und so war dies wohl das letzte Konzert, das ganz unter seiner künstlerischen Leitung stand.

  • Trio con Abbandono

    Di., 06.11.2018

    Leicht konfuse Achterbahn

    Das Trio con Abbandono spielte in der Kulturschmiede.

    Tango, Balkan-Folklore, Klassik, Barock und Klezmer. Eine bunte Mischung, die in der Kulturschmiede geboten wurde.

  • Hochkarätiges Doppelkonzert auf Haus Harkotten

    Do., 19.07.2018

    Ein Flair von Leichtigkeit

    Die Schwestern Sayaka und Yumi Schmuck konzertieren mit Oliver Klenk seit ihrer Weimarer Studienzeit im Klarinettentrio.

    Ein hochkarätiges Doppelkonzert mit dem Klarinettentrio Schmuck und dem Duo Contra P findet am Freitag, 20. Juli, von 20 bis 22 Uhr im Herrenhaus Harkotten statt.

  • Amarcord-Quartett aus Wien

    So., 24.06.2018

    Ganz besondere Bilder im Bagno

    Das Amacord-Quartett aus Wien spielt einfach entzückend.

    Der Sommer pausierte am Sonntagmorgen in der Bagno-Konzertgalerie. Das Wetter hatte zum Abschluss der aktuellen Konzertsaison die falschen Noten auf den Pulten liegen. Dafür aber lud „Amarcord“ aus Wien zu einer besonderen Bilderausstellung in den Bagnosaal ein. Die Überra-schung von Sebastian Gürtler (Violine), Michael Williams (Violoncello), Gerhard Muthspiel (Kontrabass) und Tommaso Huber (Akkordeon) bildeten nicht nur diese ungewöhnliche Quartettbesetzung und Modest Mussorgskis bekannte Werkvorlage, sondern die Art und Weise, wie diese vier Könner die Klaviervorlage des Russen in einer eigenständigen Fassung in die Konzertgalerie zauberten. „Als wir am Samstag zu ersten Proben in den Saal kamen, haben wir uns sofort entschieden, unsere Programmfolge insofern umzustellen, als wir nicht nur Auszüge, sondern das komplette Werk von Mussorgski in unserer Adaption vor der Pause genau in diesem einmaligen Saal vorstellen wollten“, erzählte Tommaso Huber den sichtlich begeisterten Zuhörern als moderierender Akkordeonspieler des zweiten, musikalisch gemischten Programmteils. Dort wiederum tummelten sich französische Klangkünstler à la Erik Satie und Claude Debussy mit brasilianischer Bossa-Nova-Musik von Antonio Carlos Jobim und Astor Piazzollas „Nuevo Tango“.

  • Eröffnung der Klassik-Saison

    Mo., 23.04.2018

    Ein reizvoll neues Klangbild

    Die Einklang-Philharmonie eröffnete am Sonntag die neue Saison der Ballenlager-Konzerte.

    Die Einklang-Philharmonie eröffnete am Sonntag die neue Saison der Ballenlager-Konzerte. Solo-Künstler war der junge Akkordeonist Julius Schepansky, der begeisterte.

  • Konzertsaison auf dem Kulturhof Westerbeck beginnt

    Do., 15.03.2018

    Liebeserklärung an den Tango

    Bettina und Wolfram Born bringen am kommenden Sonntag die Konzertsaison auf dem Kulturhof mit Tango in Schwung.

    Am Sonntag, 18. März , zwei Tage vor dem offiziellen Frühlingsanfang, eröffnen Barbara und Raimund Beckmann die 16. Konzertsaison auf ihrem Anwesen, dem Kulturhof Westerbeck. Im geheizten Galerie-Café inszenieren Bettina und Wolfram Born den musikalischen Start im Rhythmus des „Tango querido“.