Atze Schröder



Alles zur Person "Atze Schröder"


  • Mirja Boes begeistert im ausverkauften Ballenlager

    Mo., 07.10.2019

    Beim King kniet sie nieder

    Ganz locker mit Basecap, Jeans und T-Shirt präsentierte sich Mirja Boes am Samstagabend im Ballenlager. Einige große Sänger wie Elvis hat sie für ihr Programm „Auf Wiedersehen! – Hallo!“ gleich mitgebracht.

    Im restlos ausverkauften Ballenlager warteten am Samstagabend um kurz vor 20 Uhr rund 600 Menschen darauf, was ihnen so gebührte. In filmischen Einspielern als Opener priesen diverse Stars und Kollegen der industriellen Unterhaltung die Großartigkeit und Verdienste der Komikerin, die gleich vor ihnen stehen sollte.

  • Atze Schröder in Heek

    So., 15.09.2019

    Attacke auf die Lachmuskeln

    Atze Schröders Preview-Show in Heek ist zu einer Tradition geworden. Seit Anfang der 2000er-Jahre tritt der Comedian zu Tourbeginn in der Dinkelgemeinde auf.

    Das ondulierte Kunsthaar sitzt perfekt, die Pilotenbrille ebenso. „Hallo, Heek! Da bin ich wieder, schön hier in eurer neumodischen, auf alt getrimmten Sporthalle.“ So begrüßte Comedian Atze Schröder sein Publikum am Freitagabend in der ausverkauften Kreuzschulhalle. Der Auftakt zu zwei Stunden nicht immer subtiler Späße.

  • „Echte Gefühle“: Atze Schröder 2020 gleich zweimal in Münster

    Mi., 12.06.2019

    Nur Alexa und Siri kuscheln miteinander

    Atze Schröder gilt als „King of Comedy“ und will als „Gralshüter aller Pointen“ ab Frühjahr 2020 wieder seine Fans begeistern.

    Atze Schröder hält, was er verspricht. Auf seiner nächsten Tour ab Frühjahr 2020 entlarvt er die falschen Fünfziger. Und predigt Blut, Schweiß und Tränen. Gerne pflegt der „King of Comedy“, der Mitte der 1990er Jahre als Stand-up-Künstler begann, das Drama und legt der Nation zugleich das Humor-Trostpflaster auf die Seele.

  • Medien

    Sa., 25.05.2019

    Atze Schröder: «Ich bin schüchtern»

    Atze Schröder.

    Hamburg (dpa) - Der Komiker Atze Schröder hält sich selbst für einen schüchternen Menschen. Bis er Anfang 20 war, sei er so krankhaft schüchtern gewesen, dass er sich nicht getraut habe, alleine ein Café zu betreten. Das erzählte Schröder beim «Tag des Journalismus», der vom Verlagshaus Gruner + Jahr am Samstag in Hamburg veranstaltet wurde.

  • Vorverkauf am Freitag

    Mi., 28.11.2018

    Atze Schröder kommt mit „Echten Gefühlen“

    Atze Schröder ist bekannt für seine Lockenpracht. Mit seiner neuen Show „Echte Gefühle“ kommt er 2018 nach Heek.

    Mit seiner Preview-Show zur neuen Live-Tour „Echte Gefühle“ kommt Atze Schröder am 13. September 2019 (Freitag) nach Heek in die Sporthalle. Der Vorverkauf hierzu ist Freitag.

  • Atze Schröder haut in der OsnabrückHalle „auf die Wurst“

    So., 25.11.2018

    Ein herrlich blöder Angeber

    Atze Schröder teilte wieder kräftig aus.

    Er ist und bleibt ein Schaumschläger. „Wer angibt hat mehr vom Leben“, meint Atze Schröder. Die Kunstfigur mit immer gleicher Minipli und verspiegelter Pilotenbrille hat die Aufschneiderei zur Lebensphilosophie erklärt. Am vergangenen Donnerstag und Freitag hat der Comedian in Osnabrück wieder so „richtig auf die Wurst“ gehauen – und empfahl sogar Westerkappeln für den Traumurlaub.

  • Kunstschütze

    Mo., 02.07.2018

    Pavard alias Jeff Tuche als großer Gewinner bei Frankreich

    Benjamin Pavard erzielte gegen Argentinien ein Traumtor.

    Eigentlich war Pavard nur als Backup für Djibril Sidibé vorgesehen, doch inzwischen ist der Stuttgarter bei Frankreich auf der rechten Seite nicht mehr wegzudenken. Inzwischen schießt er auch noch Tore, als erster französischer Verteidiger seit Lilian Thuram.

  • Jethro Tull kommt an den Emsbeach

    Di., 19.06.2018

    Meister der schnellen Flötentöne

    Sie bereiten das Jethro Tull-Konzert am Grevener Beach vor (v.l.): Franz Walter Landwer, Albert Sahle und Ralf Wietkamp.

    „Locomotive Breath“. Bei solchen Songs ging Freizeit-Drummer Albert Sahle früher so richtig ab. Der hämmernde Rock von Jethro Tull, die Story über die Dampflok, die den ständigen Verlierer mitzerrt, das Auf und Ab des Schicksals. Das fatale Ende. Und dann der kleine Zottel, der mit seiner Querflöte über die Bühne springt wie ein Derwisch: Ian Anderson, der rockigste Flötist aller Zeiten.

  • Turbo-Triple in der Halle Münsterland

    So., 11.02.2018

    Atze Schröder spielt hintergründig den Proll

    Turbo-Triple in der Halle Münsterland: Atze Schröder spielt hintergründig den Proll

    Dreimal nacheinander volle Hütte in Münster, ein Tourneeplan so lang wie der Kölner Rosenmontagszug und ein Ömmelfaktor, der auch nach über zwanzig Jahren noch durch die Decke geht. Seit Jahren sorgt Atze Schröder mit seinen Sprüchen für tobende Mengen – bei seinen Münster-Auftritten am Wochenende nicht anders.

  • Zu Ehren von Clapton & Dylan

    So., 04.02.2018

    Viel mehr als nur gecovert

    Till Hoheneder (3.v.l.) and the Slowhand All Stars begeisterten die Gäste des Bürgerhauses mit ihrer ganz persönlichen, musikalischen Hommage an Eric Clapton und Bob Dylan.

    Till Hoheneder und The Slowhand All Stars ließen die großen Hits von Eric Clapton und Bob Dylan auf ihre ganz eigene Art erklingen.