Barbara Caveng



Alles zur Person "Barbara Caveng"


  • Gemeinschaftsprojekt im Künstlerdorf Schöppingen

    So., 08.09.2019

    Ballen aus 300 Kilogramm Haaren gepresst

    Mit landwirtschaftlichem Equipment wurde die 30 Meter lange Haarbahn zu einem Ballen gerollt. Mehrere Hundert Besucher schauten sich die besondere Aktion an.

    300 Kilogramm Haare - gesammelt bei 120 Friseuren im gesamten Münsterland - wurden am Samstag zu einem großen Haarballen geformt. Eine Aktion, an der sich auch Ochtruper Friseure beteiligten, und die viele Töpferstädte als Besucher anzog. Die „Lichtmaler“ nutzten das Event zu einem ausgiebigen Fotoshooting.

  • Haarballenpressen

    Do., 05.09.2019

    Haarbüschel lösen ambivalente Reaktionen aus

    Die Haarsammlung der Künstlerin Barbara Caveng (2.v.l.) wird am Samstag im Künstlerdorf zu einem Ballen gepresst. Von 16 bis 19 Uhr können beim „Final Cut“ noch Haare gespendet werden.

    Blond, braun, rot, grau, glatt oder gekräuselt: 300 Kilogramm Haare hat die Künstlerin Barbara Caveng in den vergangenen Monaten im Münsterland – so auch in Schöppingen, Gronau, Epe oder Nienborg – gesammelt, aus denen am Samstag nun ein großer Haarballen gepresst werden soll.

  • 300 Kilo im Künstlerdorf

    Do., 01.08.2019

    Grevener Haare werden zur Kunst

    Künstlerin Barbara Caveng auf einem Haarbett. Etwa 25 davon werden Anfang September zu einem Rundballen gepresst. 120 Friseure haben sich in den vergangenen vier Monaten an dem Kunstprojekt von Barbara Caveng (kl. Bild, 2.v.l.) beteiligt, das am 7. September in Schöppingen seinen Abschluss feiert. Mit im Boot sind auch der Kunstverein Steinfurt sowie die Friseur-Innung mit Obermeisterin Susanne Dorsten (3.v.r.) aus Och­trup.

    120 Friseure hat sie für ihre Idee begeistern können – auch in Greven. Barbara Caveng zieht durch die Kommunen und bittet Coiffeure, ihr abgeschnittene Haare für ein Kunstprojekt zu überlassen.

  • Besondere Aktion von Barbara Caveng

    Di., 30.07.2019

    Haare werden für Kunstprojekt zu Ballen gepresst

    Künstlerin Barbara Caveng auf einem Haarbett. Insgesamt werden 20 bis 25 Meter Haare am 7. September ausgelegt und verarbeitet.

    Es ist ein ganz besonderes Kunstprojekt der gebürtigen Schweizerin Barbara Caveng. Seit April sammelt die Stipendiatin des Schöppinger Künstlerdorfs abgeschnittene Haare. Damit hat sie etwas Außergewöhnliches vor.

  • Vom Schopf bis zur Strähne

    Di., 30.07.2019

    300 Kilo Haare werden zu Kunst

    Künstlerin Barbara Caveng auf einem Haarbett. Etwa 25 davon werden Anfang September zu einem Rundballen gepresst.

    300 Kilo Haare hat die Berliner Künstlerin Barbara Caveng im halben Münsterland gesammelt – im Verbund mit den Handwerkern und der Innung. Am 7. September (Samstag) wird das Material zu einem großen Rundballen gepresst.  

  • Barbara Caveng will aus dem organischen Material im August einen Rundballen pressen lassen

    Mo., 29.04.2019

    Ein haariges Kunstprojekt

    Das Haar symbolisiert die Unverwechselbarkeit des Menschen. Für das Projekt „Ha(a)rvest“ sammelt Künstlerin Barbara Caveng (l.) auch bei den Friseuren in Ochtrup die abgeschnittenen Strähnen. Petra Biallas (r.) von „Haarscharf“ hat spontan ihre Teilnahme an der Aktion zugesagt.

    Schnipp, schnapp, Haare ab. Der wuschelige Kopfschmuck ist weg, die Reste liegen auf dem Boden, werden mit dem Besen beiseite gekehrt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Wo die geschnittenen Haare beim Friseur im Regelfall landen? Darüber macht sich selten jemand Gedanken.

  • Barbara Caveng will aus organischem Material einen Ballen pressen

    Sa., 27.04.2019

    Ein haariges Kunstprojekt

    Das Haar symbolisiert die Unverwechselbarkeit des Menschen. Für das Projekt „Ha(a)rvest“ sammelt Künstlerin Barbara Caveng (l.) auch bei den Friseuren in Ochtrup die abgeschnittenen Strähnen. Petra Biallas (r.) von „Haarscharf“ hat spontan ihre Teilnahme an der Aktion zugesagt.

    Gefönt, gefärbt, gekämmt, gelockt: Haare sind Seismographen unserer Persönlichkeit. Abgeschnitten allerdings geraten sie schnell in Vergessenheit. Nicht allerdings bei Künstlerin Barbara Caveng. Sie sammelt das organische Material, um daraus im August einen Rundballen pressen zu lassen.

  • Kunst

    Do., 21.07.2016

    Flüchtlinge gestalten eigene Ausstellung in Berlin

    Die Installation «daHeim» von Dachil Sado.

    Berlin (dpa) - Unter dem Titel «Daheim: Einsichten in das flüchtige Leben» haben Asylsuchende in Berlin eine eigene Ausstellung gestaltet.

  • Installation

    Di., 21.05.2013

    Installation erstrahlt in wechselnden Farben

    Die Installation der Künstlerin Barbara Caveng.

    Künstlerin Barbara Caveng stellte ihre Arbeit „Reaktorherz“ in der Ahauser Kirche St. Mariä Himmelfahrt vor.

  • Schöppingen

    Mi., 20.01.2010

    Der Krieg und die Banane