Barbara Havliza



Alles zur Person "Barbara Havliza"


  • Landtag

    Do., 12.09.2019

    Niedersachsen will Kinder besser vor Missbrauch schützen

    Der Schatten von einem Mann und einem schaukelnden Kind fallen auf Sand auf einem Spielplatz.

    Hannover (dpa/lni) - Nach dem hundertfachen Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde und der mutmaßlichen Misshandlung niedersächsischer Heimkinder in Rumänien will Niedersachsen den Kinderschutz ausweiten. Im Oktober soll eine Kinderschutzkommission ihre Arbeit aufnehmen, kündigte Justizministerin Barbara Havliza (CDU) am Donnerstag im Landtag in Hannover an. Die mögliche Einsetzung eines Kinderschutzbeauftragten, die der CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer im Landtag forderte, werde im Sozialministerium geprüft. Die Grünen-Abgeordnete Meta Janssen-Kucz verlangte, die Strukturen des Jugendschutzes in Niedersachsen auf den Prüfstand zu stellen.

  • Terrorismus

    Di., 20.08.2019

    Ministerin sagt in Terrorprozess aus

    Barbara Havliza (CDU) steht vor dem Oberlandesgericht Celle. 

    Mit einer ungewöhnlichen Zeugenaussage hat Niedersachsens Justizministerin Einblick in die islamistische Radikalisierung junger Menschen gegeben. Wie kann sich ein Jugendlicher das Video einer Hinrichtung angucken, ohne dass ihm schlecht wird?

  • Terrorismus

    Di., 20.08.2019

    Verteidiger suchen im Abu-Walaa-Prozess nach Ungereimtheiten

    Barbara Havliza (CDU), Justizministerin von Niedersachsen, während eines Gesprächs. 

    Celle (dpa) - Halb geschwärzte Akten und leitende Ermittler mit beschränkter Aussagegenehmigung: Im Prozess gegen den mutmaßlichen IS-Deutschlandchef Abu Walaa und vier Mitangeklagte hat die Verteidigung am Oberlandesgericht Celle am Dienstag vergeblich versucht, tieferen Einblick in die verdeckten Ermittlungen der Sicherheitsbehörden zu erhalten. Dabei dreht es sich um den auf das Netzwerk von Prediger Abu Walaa und den späteren Berlin-Attentäter Anis Amri angesetzten V-Mann «Murat». Zum Schutz des wertvollen Spitzels durfte dieser nicht vom Gericht befragt werden.

  • Terrorismus

    So., 18.08.2019

    Prozess gegen mutmaßlichen IS-Deutschlandchef auf Zielgerade

    Der angeklagte Abu Walaa steht im Oberlandesgericht Celle.

    Es ist ein Puzzlebild des Terrors, das das Oberlandesgericht Celle im Prozess gegen Abu Walaa zusammengetragen hat. Nun geht der Prozess gegen den mutmaßlichen IS-Deutschlandchef auf die Zielgerade. Wird noch ein in Syrien festsitzender Islamist als Zeuge vernommen?

  • Prozesse

    Fr., 17.11.2017

    Richterin wird Ministerin: Terrorprozess nicht gefährdet

    Richterin Barbara Havliza.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer Richterin Barbara Havliza wird Justizministerin von Niedersachsen - der von ihr geführte Terrorprozess gegen mutmaßliche IS-Terroristen ist deswegen aber nicht gefährdet. Für einen solchen Fall habe von Anfang an ein Ergänzungsrichter am Verfahren teilgenommen, sagte ein Gerichtssprecher am Freitag auf Anfrage. Offiziell trete Havliza ihr neues Amt mit dem Erhalt der Urkunde an. Dann werde ihr bisheriger Stellvertreter im Staatsschutzsenat, Winfried van der Grinten, den Terrorprozess leiten.

  • Kostenlose Kitas, mehr Lehrer

    Do., 16.11.2017

    Große Koalition in Niedersachsen steht

    Niedersachsens Ministerpräsident Weil (l) und CDU-Landeschef Althusmann nach den Koalitionverhandlungen in Hannover.

    Die große Koalition in Niedersachsen ist beschlossene Sache. SPD und CDU einigen sich in ihrem Vertrag auf eine Reihe von Kompromissen. Es soll mehr Lehrer und Polizisten, kostenlose Kitas und sogar einen weiteren Feiertag geben.

  • Prozesse

    Mi., 08.11.2017

    Eklat im Prozess um geplanten IS-Anschlag in Düsseldorf

    Saleh A. im Gerichtssaal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Prozess um einen geplanten schweren Anschlag der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) in Düsseldorf ist es am Mittwoch zu einem Eklat gekommen. Der Hauptangeklagte Saleh A. beschimpfte einen Mitangeklagten mit den Worten: «Mahood, wenn ich hier rauskomme, werde ich deine Mutter ficken.» Der Auslöser für den Wutausbruch blieb unklar.

  • Angeklagter: Habe gelogen

    Fr., 14.07.2017

    Wende im Prozess um geplanten IS-Anschlag in Düsseldorf

    Einer der Angeklagten verbirgt sein Gesicht im Düsseldorfer Landgericht vor den Fotografen.

    Wende im Prozess um einen IS-Anschlag in Düsseldorf: Der Hauptangeklagte hat seine beiden vermeintlichen Komplizen in Schutz genommen. Sie hätten mit dem Anschlagsplan nichts zu tun.

  • Prozesse

    Fr., 14.07.2017

    IS-Prozess: Verteidiger fordern Freilassung von Angeklagten

    Polizisten in der Düsseldorfer Altstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Prozess um den geplanten Terroranschlag in der Düsseldorfer Altstadt prüft das Gericht die Freilassung von zwei der drei Angeklagten. Zuvor hatten deren Verteidiger entsprechende Anträge gestellt. Es werde noch heute eine Entscheidung geben, sagte die Vorsitzende Richterin Barbara Havliza. Der Hauptangeklagte und Kronzeuge Saleh A. hatte seine Aussage überraschend korrigiert und gesagt, dass die beiden Mitangeklagten mit den Terrorplänen nichts zu tun hätten. Die Bundesanwaltschaft trat den Anträgen entgegen. «Drei Stunden reichen nicht aus, um monatelanges konstantes Aussageverhalten zu erschüttern», sagte Staatsanwalt Tobias Engelstätter.

  • Prozesse

    Fr., 07.04.2017

    Bielefelder IS-Terrorist zu Jugendhaft verurteilt

    Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 23-jähriger Bielefelder ist als IS-Terrorist vom Düsseldorfer Oberlandesgericht zu fünf Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Er habe umfassend gestanden und eingeräumt, sich mit der Terrormiliz Islamischer Staat voll identifiziert zu haben, sagte die Vorsitzende Richterin Barbara Havliza am Donnerstag.