Barbara Steffens



Alles zur Person "Barbara Steffens"


  • TK-Landeschefin Steffens sieht Gesundheitsbranche unter Handlungsdruck

    Mi., 24.10.2018

    Digitaler denken

    TK-Landeschefin Steffens sieht Gesundheitsbranche unter Handlungsdruck: Digitaler denken

    Die Frage drängt sich auf: Bekommt sie den Seitenwechsel hin? Barbara Steffens, bis zum Sommer 2017 sieben Jahre NRW-Gesundheitsministerin schafft ihn. Beim Gespräch an ihrem neuen Arbeitsplatz in der NRW-Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) liegt vor ihr auf dem Besprechungstisch ein Stapel Unterlagen.

  • Stationäre psychiatrische Versorgung vor Neuordnung

    Sa., 13.10.2018

    Verliert Lengerich Betten?

    Sollten andernorts im Kreis Psychiatriebetten entstehen, droht der LWL-Klinik in Lengerich möglicherweise ein Kapazitätsabbau.

    Es gibt Pläne, die stationäre psychiatrische Versorgung im Kreis Steinfurt neu zu strukturieren. Die LWL-Klinik in Lengerich könnte dabei einer der Verlierer sein.

  • Gesundheit

    Mo., 05.02.2018

    Ex-Gesundheitsministerin Steffens wechselt zur TK

    Die frühere Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die frühere nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) erhält einen Spitzenposten in der Gesundheitswirtschaft. Die 56 Jahre alte Landtagsabgeordnete übernimmt zum 1. Juli die Leitung der Techniker Krankenkasse (TK) in NRW, wie die TK am Montag bekanntgab. Die Landtagsfraktion der Grünen in Düsseldorf konnte zunächst keine Angaben machen, wie lange Steffens ihr Mandat behalten will.

  • Gesundheit

    Di., 06.06.2017

    Lünen gegen Klinik für psychisch kranke Straftäter

    Geplantes Klinikgelände in Lünen.

    Lünen (dpa/lnw) - Die Stadt Lünen will mit der künftigen Landesregierung noch einmal neu über die Pläne für einen Forensik-Standort sprechen. Die Stadt wehrt sich gegen die Pläne des Landes für eine Klinik für psychisch kranke Straftäter in Lünen. «Sobald ein neuer Gesundheitsminister im Amt ist, werden wir ihn einladen, sich die Situation vor Ort anzusehen», sagte Stadtsprecher Frank Knoll.

  • Wahlen

    So., 14.05.2017

    Hannelore Kraft holt Landtagsmandat in Mülheim

    Hannelore Kraft.

    Mülheim (dpa) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat ungeachtet ihrer Wahlniederlage im Land ihren Wahlkreis in Mülheim an der Ruhr gewonnen. Im Wahlkreis Mülheim I lag sie nach Auszählung von 130 der 135 Stimmbezirke bei mehr als 40 Prozent der Erststimmen und damit uneinholbar vorn. Sie zieht damit in den Landtag ein. 2012 hatte Kraft allerdings noch 59,1 Prozent geholt. Der CDU-Kandidat Heiko Hendriks erreichte rund 30 Prozent, wie die Stadt am Sonntagabend auf ihrer Internet-Seite mitteilte. Die grüne Gesundheitsministerin Barbara Steffens kam auf 4,4 Prozent und lag damit hinter den Kandidaten von FDP, AfD und Linken.

  • Diskussion zum Thema „Gesundheitspolitik“

    Di., 28.03.2017

    Ausbruch aus dem Grundkonsens

    Mit Oskar Burkert von der CDU verstand sich Gabriele Regina Overwiening (r.) deutlich besser als mit Susanne Schneider von der FDP.

    Für die FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schneider war es am Ende ein Spießrutenlauf. Schließlich erteilte sie als einzige Teilnehmerin der von Apothekerverband und Apothekerkammer organisierten Podiumsdiskussion zum Thema „Gesundheitspolitik“ einem Versandhandelsverbot für Apotheken eine klare Absage und zog damit den Unmut vieler anwesender Apotheker auf sich.

  • Gesundheit

    So., 26.03.2017

    NRW: Medizinische Versorgung von Türkei-Pendlern verbessern

    Barbara Steffens spricht bei einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das NRW-Gesundheitsministerium will die medizinische Versorgung von türkischstämmigen Bürgern verbessern, die sich häufig für längere Zeit in ihrer Heimat aufhalten. Dadurch sollen unnötige Behandlungskosten vermieden werden.

  • Podiumsdiskussion Neurologie

    Di., 14.03.2017

    Ein kompliziertes Verfahren

    Zukunft der Neurologie in Lengerich war das Schwerpunktthema der Veranstaltung in der Gempt-Halle. Moderiert von Bürgermeister Wilhelm Möhrke äußerten sich Dr. Volker Maßmann, Barbara Steffens, Stefan Zimmermann und Norbert Junghöfer (von links) und legten ihre Standpunkte dar.

    Die Zukunft der Neurologie in Lengerich? Ein kompliziertes Verfahren mit vielen Beteiligten, das ist am Montagabend in der Gempt-Halle klar geworden. Der Stand der Dinge – der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will sich von dieser Abteilung trennen – wird erläutert.

  • Podium mit Ministerin Steffens

    Do., 02.03.2017

    Gesundheitsversorgung auf dem Land

    Barbara Steffens, NRW-Gesundheitsministerin

    NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens wird am Montag, 13. März, ab 18.30 Uhr in der Gempt-Halle zum Thema „Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“ Stellung beziehen. Wer mit ihr auf dem Podium steht?

  • Gesundheit

    So., 19.02.2017

    Netzwerk für seltene Krankheiten entsteht

    Die NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Rund 900 000 Menschen in Nordrhein-Westfalen, die an seltenen Krankheiten leiden, soll künftig schneller und besser geholfen werden. Die vier vorhandenen Zentren für seltene Krankheiten im Land schließen sich zu einen Netzwerk zusammen. Das teilte Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) am Sonntag mit, deren Ministerium das Projekt mit 250 000 Euro fördert. Seltene Krankheiten sind solche, von denen im Durchschnitt nicht mehr als eine von 2000 Personen betroffen sind. Das sind nach diesen Angaben immerhin 8000 der insgesamt 30 000 Krankheiten - etwa die Glasknochenkrankheit oder das besonders schnelle Altern von Kindern.