Bastian Spliethoff



Alles zur Person "Bastian Spliethoff"


  • Ausschuss gibt grünes Licht für Projekt am Klutensee-Bad

    Sa., 07.12.2019

    Bike-Park wird im nächsten Jahr gebaut

    Gar nicht abgehoben: Vom nächsten Jahr an haben Kinder und Jugendliche auch in Lüdinghausen die Möglichkeit, sich in einem Bike-Park auszutoben.

    Angebote für Kinder und Jugendliche, die nicht in Vereinen organisiert sind, gibt es relativ wenige in Lüdinghausen. Vor allem fehlt es an Möglichkeiten, Trendsportarten zu betreiben. Das ändert sich im nächsten Jahr.

  • Bauausschuss stimmt zu

    Do., 10.10.2019

    Lasten-Leezen fördern

    Die Anschaffung von Lastenrädern will die Stadt Lüdinghausen künftig fördern. Einem entsprechenden Verwaltungsvorschlag stimmte der Bauausschuss am Dienstagabend zu.

    Mitz „mindestens 10 000 Euro“ wird die Stadt im kommenden Haushaltsjahr die Anschaffung von Lastenrädern fördern. das beschloss am Dienstagabend der Bauausschuss bei nur einer Gegenstimme.

  • Ergebnisse des Stadtradelns

    Di., 16.07.2019

    Drei Mal um den Äquator

    Die Preisträger des Stadtradelns wurden jetzt von Bürgermeister Richard Borgmann (vorne, 3.v.l.) und dem Radverkehrsbeauftragten Bastian Spliethoff (vorne, 2.v.r.) ausgezeichnet.

    127 380 Kilometer waren die Lüdinghauser in diesem Jahr beim Stadtradeln unterwegs. Das bedeutet kreisweit den zweiten Platz. Die Preise an die eifrigsten Radler wurden jetzt im Rathaus vergeben.

  • Bauausschuss in den Borkenbergen

    Sa., 25.05.2019

    Denkmalschutz und Naturerlebnis

    Strammes Besichtigungsprogramm: Die Bauausschussmitglieder sahen sich vis-à-vis des Flugplatzes Borkenberge sowohl die ehemalige evangelische Kapelle (Bilder) als auch den Campingplatz „Naturpott“ an, der zurzeit komplett umgestaltet wird.

    Ein Ausflug nach Seppenrade stand vor der Sitzung des Bauausschusses auf dem Programm der Kommunalpolitiker. Vis-à-vis des Flugplatzes Borkenberge besichtigten sie die ehemalige evangelische Kapelle und den Campingplatz „Naturpott Borkenberge“, der sein Gesicht bereits stark gewandelt hat.

  • Aufnahme in die AGFS

    Fr., 30.11.2018

    Lebens- und liebenswerte Stadt

    Die Aufnahme der Stadt Lüdinghausen in die AGFS wurde nun auch offiziell besiegelt (v.l.): Bastian Spliethoff, städtischer Radverkehrsbeauftragter, Christine Fuchs, Vorstand der AGFS, Bürgermeister Richard Borgmann und Dr. Dirk Günnewig, Abteilungsleiter Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung des Verkehrsministeriums NRW.

    Lüdinghausen hat es geschafft. Sie ist jetzt offiziell Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Kreise und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen (AGFS).

  • AGFS-Bereisung: Lüdinghausen ist künftig dabei

    Di., 02.10.2018

    „In manchen Punkten zu zaghaft“

    Eine Rundreise durch die Stadt unternahmen am Montag Vertreter der AGFS, aus der Lüdinghauser Verwaltung und der Politik sowie des örtlichen ADFC. Dabei ging es um die Aufnahme der Stadt in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW. Ziele in der Umgebung waren dabei unter anderem die umgestaltete Olfener Straße, Berereiche entlang der Stever sowie die „StadtLandschaft“.

    Die Steverstadt gehört künftig zum Kreis der in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW organisierten Kommunen. Eine entsprechende Empfehlung sprach am Montag eine 14-köpfige Kommission aus. Diese hatte zuvor unter Führung des städtischen Radverkehrsbeauftragten Bastian Spliethoff die Stadt erkundet.

  • Preise fürs „Stadtradeln“ verliehen

    Fr., 22.06.2018

    Bis nach Kapstadt und zurück

    Bürgermeister Richard Borgmann (4.v.l.) und Bastian Spliethoff (r.), der städtische Radverkehrsbeauftragte, überreichten die Preise für die Sieger beim „Stadtradeln“.

    Während der drei Wochen des „Stadtradelns“ legten die Lüdinghauser insgesamt 118 739 Kilometer zurück. Das ist Kreisrekord gleich bei der ersten Teilnahme. Die eifrigsten Radler erhielten jetzt aus den Händen von Bürgermeister Richard Borgmann ihre Preise.

  • Aktion „Stadtradeln“

    Fr., 08.06.2018

    Fast drei Mal um den Globus

    Begeistert von Engagement und Fahrradliebe der Lüdinghauser: Bürgermeister Richard Borgmann (l.) und der Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff.

    Zum ersten Mal hat die Stadt Lüdinghausen am Projekt „Stadtradeln“ teilgenommen und ist gleich Spitzenreiter im Kreis Coesfeld geworden. In Lüdinghausen haben 417 Radler teilgenommen. Insgesamt sind sie fast drei Mal um die Erde gefahren.

  • Aktion „Stadtradeln“

    Di., 01.05.2018

    Lüdinghausen ist aktuell spitze

    Rühren die Werbetrommel für die Aktion „Stadtradeln“: der Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff und Ann-Christin Westbrock, Mannschaftskapitän des Teams der Stadtverwaltung.

    292 Lüdinghauser sind bereits dabei. Das bedeutet, dass die Steverstadt aktueller Spitzenreiter bei der Aktion „Stadtradeln“ ist. Weitere Teilnehmer sind willkommen.

  • Areal hinter St.-Monika-Kindergarten

    Do., 19.04.2018

    Sechs Bauplätze sind geplant

    (Symbolbild) 

    Auf der Freifläche hinter dem St.-Monika-Kindergarten am Hüwel könnten bald sechs neue Bauplätze entstehen. Der Planungsausschuss hat am Dienstagabend grünes Licht für eine entsprechende Änderung des Bebauungsplans gegeben.