Beate Malsch



Alles zur Person "Beate Malsch"


  • Neue Lüftungsanlage angeliefert

    Mo., 02.09.2019

    Prima Klima für die Steverhalle

    Mit zwei Lastzügen wurden die mächtigen Module der neuen Lüftungsanlage am Montag hinter der Steverhalle angeliefert.

    Im Zuge der Modernisierung und Sanierung erhält die Steverhalle eine neue, rund 400 000 Euro teure Lüftungsanlage. Die Module wurden am Montag mit zwei Lastzügen angeliefert. Neben der Verbesserung des Hallenklimas steht die Energieeinsparung im Fokus dieser Maßnahme.

  • Arbeiten an der Steverhalle im Zeitplan – Abschluss erst im dritten Quartal 2020

    Fr., 19.07.2019

    „Zukunftsweisende Modernisierung“

    Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt zur Sanierung und Modernisierung der Steverhalle sind weit fortgeschritten: Die aufwendige Konstruktion über dem alten Tonnendach (rechts im Bild) ist komplett fertig. Ende Juli kommen die Dachdecker. Das tiefer liegende Flachdach ist von der undichten Dämmung befreit und abgedichtet worden. Sobald das Gerüst abgebaut ist, wird dort eine neue Dämmung angebracht.

    Die 4,8 Millionen Euro teure Sanierung und Modernisierung der Steverhalle liegt im Zeitplan. Da mittlerweile auch die Förderzusagen des Landes vorliegen, kann der zweiten Bauabschnitt nahtlos folgen. Mit der Fertigstellung des Gebäudes ist allerdings erst im dritten Quartal 2020 zu rechnen.

  • Steverhalle: Erster Bauabschnitt im Zeitplan, Gemeinde wartet auf Folgeförderung

    Mo., 01.04.2019

    Start gelungen – Zieleinlauf ungewiss

    Der erste Bauabschnitt an der Steverhalle umfasst die Erneuerung der großen Hallenfenster und des Tonnendaches, den Bau zweier Technikbauten sowie Dachsanierungen.

    Mit rund 4,8 Millionen Euro schlagen Sanierung und Modernisierung der Steverhalle zu Buche. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt liegen aktuell zwar im Zeitplan. Ob sich der zweite Bauabschnitt nahtlos anschließen kann, steht allerdings noch nicht fest.

  • Am 25. Februar schließen sich die Pforten

    Do., 10.01.2019

    Ganzes Gebäude auf   Prüfstand

    Großprojekt: Die Arbeiten an der Steverhalle ziehen sich bei Mitte 2020 hin – so der Terminplan des Bauamtes.

    Die Steverhalle wird von Grund auf saniert. Das millionenschwere Projekt führt dazu, dass der Ort für Sport und Veranstaltungen bis Mitte 2020 nicht genutzt werden kann. Von Dach über Heizung bis zu Akustik und Dämmung – die Immobilie bekommt eine Verjüngungskur verpasst.

  • Boule-Freunde: Von der Holtruper Straße zur Stever

    Sa., 15.09.2018

    Adieu sagen voller Vorfreude

    Präzisionssport mit schweren Kugeln: Die Boule-Freunde Senden treffen sich noch an der Holtruper Straße. Zum letzten Mal wurde dort das Sommerfest gefeiert.

    Seit 20 Jahren gibt es die Boule-Freunde in Senden. Und genauso lange treffen sie sich auf dem alten Sportplatz an der Holtruper Straße. Die angestammte Fläche müssen sie aufgeben, weil dort das Altenpflegeheim gebaut wird.

  • Land zeichnet Geschwister-Scholl-Schule aus

    Do., 25.07.2013

    Raum zum Lernen und zum Leben: Wohlfühl-Schule

    Schule als Lebensraum: Dieser Leitidee folgt das Raumkonzept für das Schüler-Café und die Schüler-Bibliothek.

    Als Anerkennung für das Raumkonzept und den pädagogischen Ansatz einer Schule als Lern- und Lebensraum wurde die Geschwister-Scholl-Schule mit einem von zwei Sonderpreisen des Landes-Schulbaupreis 2013 ausgezeichnet.

  • Senden

    Mi., 17.08.2011

    Platz und Perspektiven für die Wehr