Benedikt Ende



Alles zur Person "Benedikt Ende"


  • Zakarias Sago neuer Pfarrer im Seelsorgeteam

    Fr., 26.04.2019

    Sportlich fit für den Glauben

    Zwei Mal in der Woche trainiert Pfarrer Zakarias Sago im Sportstudio. Das halte ihn fit fürs Leben und gebe ihm Kraft für die Verkündigung des Glaubens, sagt der 46-Jährige.

    Pfarrer Zakarias Sago ist neu im Seelsorgeteam von St. Laurentius. Training im Sportstudio ist sein Hobby. Die Fitness geben ihm nicht nur Kraft für das Leben, sondern auch zur Verkündigung des Glaubens, sagt der in Indonesien geborene Geistliche.

  • Kirchengemeinde St. Laurentius verabschiedet Pfarrer Benedikt Ende

    Mo., 01.10.2018

    Den Menschen mit Freude begegnet

    In seinem letzten Gottesdienst in St. Laurentius und bei einem anschließenden Empfang im Pfarrheim nahm Pfarrer Benedikt Ende Abschied von den Gemeindemitgliedern. Viele nutzten die Gelegenheit, um sich bei dem Geistlichen für dessen Wirken zu bedanken.

    Nach zweieinhalbjähriger seelsorglicher Tätigkeit in Senden hat sich Pfarrer Benedikt Ende in einem Gottesdienst sowie in einem anschließenden Empfang von der Laurentiusgemeinde verabschiedet. Ende tritt in Heiden die Stelle des Gemeindepfarrers an.

  • Reitermesse: Pfarrer Benedikt Ende segnet die Haustiere

    Mo., 27.08.2018

    „Und Gott sah, dass es gut war...“

    „Es gibt einen Herrgott der Pferde“ schrieb einmal ein bekannter deutscher Erzähler. Zum Reitergottesdienst kamen jedoch nicht allein Pferdehalter mit ihren Tieren. Es wurden auch ungewöhnliche Haustiere vorgestellt.

    Einige Begegnungen der besonderen Art erlebte Pfarrer Benedikt Ende, als er am Sonntag bei der Reitermesse in Bösensell Haustiere segnete.

  • Wechsel im Seelsorge-Team von St. Laurentius

    Mo., 21.05.2018

    Pastor Benedikt Ende verlässt Senden

    Benedikt K. Ende (M.) hatte im April vor zwei Jahren sein Amt angetreten. Den Einführungsgottesdienst feierten mit ihm Pastor Henry (l.) und Pfarrer Klemens Schneider.

    Pastor Benedikt, der 2016 in das Sendener Seelsorge-Team aufgenommen worden ist, verlässt St. Laurentius. Der Geistliche wird leitender Pfarrer in Heiden.

  • Gottesdienst in ungewöhnlicher Form:

    Mo., 26.02.2018

    Besuchsdienst im Predigt-Interview

    Die Arbeit des Krankenhausbesuchsdienstes stellen Bruder Benedikt Ende (v.l.), Monika Pötter, Anita und Peter Lange am Wochenende in drei Gottesdiensten vor.

    Interviews statt Predigten erwartet die Gottesdienstbesucher von drei Eucharistiefeiern mit dem Krankenhausbesuchsdienst am Wochenende (3./4. März) in St. Laurentius.

  • Bruder Benedikt eingeführt

    So., 03.04.2016

    Bruder Benedikt setzt sein Herz ein

    Bruder Benedikt (Mitte) freut sich auf seine neue seelsorgerische Tätigkeit in St. Laurentius. Mit ihm feierten Pastor Henry (links) und Pfarrer Klemens Schneider den Einführungsgottesdienst. Es folgte ein Willkommen im Pfarrheim.

    „Ich freue mich, dass der Bischof meint, ich wäre der Richtige für ihre Gemeinde“ – so stellte die Bruder Benedikt am Samstag in St. Laurentius vor.

  • Bruder Benedikt komplettiert Seelsorgeteam von St. Laurentius:

    Fr., 01.04.2016

    Brücken zu den Menschen bauen

    Zuversichtlich sieht Bruder Benedikt (l.) an der Seite von Pfarrer Klemens Schneider seinen zukünftigen Aufgaben in der Kirchengemeinde St. Laurentius entgegen.

    Die kirchliche Jugendarbeit sowie die seelsorgerische Betreuung von Kranken und Menschen mit Behinderungen sind künftig Schwerpunkte der Arbeit von Bruder Benedikt. Der Geistliche rückt für Pfarrer Thomas Hatwig ins Seelsorgeteam nach.

  • Alexianer-Orden

    Mi., 18.02.2015

    Provinzial nimmt Auszeit

    Als Provinzial ist Bruder Benedikt der Leiter der Alexianer-Ordensgemeinschaft in Deutschland gewesen. An der Gründung der Schaffung der Alexianer-Stiftung hat er mitgewirkt.

    Als Bruder Benedikt Angehörige verschiedener Ordensgemeinschaften in Münster und Umgebung bei einem Treffen bei den Alexianern willkommen hieß, da war es einer der letzten Auftritte als Superior der Alexianer. Nach drei Amtsperioden stellt sich Bruder Benedikt nicht mehr zur Wahl.