Benjamin Werndl



Alles zur Person "Benjamin Werndl"


  • Springreiten

    So., 23.02.2020

    Ehning und Deußer für Weltcup-Finale qualifiziert

    Für das Weltcup-Finale haben sich lediglich zwei deutsche Springreiter qualifiziert: Marcus Ehning (Bild) und Daniel Deußer.

    Göteborg (dpa) - Nur zwei deutsche Springreiter haben sich für das Weltcup-Finale der Springreiter qualifiziert.

  • Reiten: Dressur-Weltcup in Neumünster

    So., 16.02.2020

    Langehanenberg rückt an Werndl heran

    Helen Langehanenberg wurde mit Damsey in den Holstenhalle Dritte und rückt damit in der Gesamtwertung des Dressur-Weltcups bis auf einen Punkt an Benjamin Werndl heran.

    Neumünster zählt zu den Lieblingsturnieren von Helen Langehanenberg. Und dass sich die Dressurreiterin des RV St. Georg Münster in den Holstenhallen wohlfühlt, zeigte sie am Sonntag einmal mehr in der Weltcup-Kür, in der ihr Hengst Damsey alles andere als ein altes Eisen war.

  • Reiten: Festhallenturnier

    So., 22.12.2019

    Alles andere als anfängerhaft – Jil-Marielle Becks auf dem Podium

    Platz drei beim Festhallenturnier: die Ottmarsbocholterin Jil-Marielle Becks und Wallach Satelite.

    Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Damon‘s Satelite NRW haben in Frankfurt Platz drei im Grand Prix Spécial belegt. Die Ottmarsbocholterin weiß, wieso ihrem Wallach gerade diese Prüfung so liegt.

  • Reiten: Festhallenturnier in Frankfurt

    So., 22.12.2019

    Klimke im Special erneut mit Franziskus Zweite

    Das macht Laune: Zwei starke Auftritte lieferte Franziskus in Frankfurt ab – sehr zur Freude von Ingrid Klimke.

    Ingrid Klimke hat sich beim Frankfurter Festhallenturnier einmal mehr gut in Szene gesetzt und mit ihrem Hengst Franziskus den zweiten Platz im Special belegt. Siebte wurde hier Helen Langehanenberg mit Annabelle. Platz sechs errang sie mit Vayron im Nürnberger Burg-Pokal.

  • Dressur-Weltcup

    So., 08.12.2019

    Olympiasiegerin Werth siegt auf Emilio in Salzburg

    Siegreich in Salzburg: Isabell Werth und ihr Pferd Emillio.

    Salzburg (dpa) - Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat die Weltcup-Qualifikation der Westeuropa-Liga in Salzburg gewonnen.

  • Reiten: Deutsche Meisterschaften

    Mi., 12.06.2019

    Helen Langehanenberg und Anabel Balkenhol starten in Balve in der Dressur

    Anabel Balkenhol (l.) verzichtet mit ihrer Stute Davina la Douce auf einen DM-Start. Helen Langehanenberg dagegen ist mit Damsey dabei, wenn sich die deutsche Elite in Balve trifft.

    In Balve kommt die nationale Klasse bei den Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten vom 13. bis 16. Juni zusammen. Aus Münster sind unter anderem Helen Langehanenberg und Anabel Balkenhol dabei.

  • Reiten: Weltcup

    So., 17.02.2019

    Nur Werth in Neumünster vor Langehanenberg und Damsey

    Helen Langehanenberg und Damsey 

    Mit Damsey schaffte es Helen Langehanenberg vom RV St. Georg Münster beim Weltcup in Neumünster auf den zweiten Platz in der Kür. Nur Isabell Werth war einmal mehr zu stark. Sie ließ mit Weihegold nichts anbrennen an diesem Tag.

  • Sieg auf Weihegold

    So., 17.02.2019

    Dressurreiterin Werth gewinnt Weltcup-Kür in Neumünster

    Isabell Werth siegte auf Weihegold.

    Neumünster (dpa) - Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth war auch beim Weltcup-Turnier in Neumünster nicht zu schlagen.

  • Mit Pferd Daily Mirror

    So., 09.12.2018

    Dressurreiter Werndl gewinnt Weltcup in Salzburg

    Mit Pferd Daily Mirror: Dressurreiter Werndl gewinnt Weltcup in Salzburg

    Salzburg (dpa) - Benjamin Werndl hat den starken Auftritt der deutschen Dressurreiter beim Weltcup in Salzburg mit dem Sieg gekrönt.

  • Pferdesport

    Mi., 12.08.2015

    Lob für von Bredow-Werndls: «Hat das Küken gut gemacht»

    Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl hat für ihren Ritt auf ihrem Hengst Unee 75,200 Prozentpunkte geholt.

    Sie musst als erste deutsche Starterin bei der Dressur-EM ins Viereck - und das bei ihrer Championats-Premiere. Doch Jessica von Bredow-Werndl macht ihre Sache in Aachen gut. Sie ist ein neues, frisches Gesicht im deutschen Dressur-Sport.