Bernardine Engelen



Alles zur Person "Bernardine Engelen"


  • In der Diözesanbibliothek wurden Noten von Max von Droste-Hülshoff präsentiert

    Fr., 01.12.2017

    Adliger Dilettant im besten Sinne

    Der Star des Abends: die Notenhandschrift zur „Missa I. in C“ von Max von Droste-Hülshoff.

    Er gehörte dem geistlichen Stand an. Was ein Problem darstellt, wenn man „die schönste Frau Münsters“ heiraten will. Aber Max von Droste-Hülshoff (1764-1840) folgte seinem Herzen – heiratete Bernardine Engelen und widmete sein Leben dem Komponieren. Was er so gut konnte, dass kein Geringerer als Joseph Haydn seine Musik aufführte. All das kam in der Diözesanbibliothek bei Vorträgen über „Annettes Onkel“ zur Sprache.