Bernd Bücker



Alles zur Person "Bernd Bücker"


  • Fußball: Abschlussfeier

    Mo., 28.05.2018

    Ein ganz Großer geht – Abschied von Bernd Bücker

    Helmut Nottenkämper (v.l.), Günther Becks, Fortuna-Chefcoach Mahmoud Abdul-Latif, Max Kemmann und Walburga Krebber verabschiedeten Bernd Bücker (3.v.r.). Für Ehefrau Eva gab’s Blumen.

    Zu feiern hatte Fortuna Seppenrade am Sonntag so einiges, über allem stand der Aufstieg der Ersten. Allerdings muss die fortan ohne einen langjährigen Leistungsträger auskommen.

  • Fußball: Kreisliga B 2 Ahaus/Coesfeld

    So., 24.09.2017

    Fortuna Seppenrade siegt souverän nach furiosem Start

    Mike Mühlberger (l.) traf zum 4:0

    In der Kreisliga B 2 Ahaus/Coesfeld gewann Fortuna Seppenrade das Auswärtsspiel bei Olfens A-Liga-Reserve ungefährdet mit 4:0 (3:0).

  • Fußball: Kreispokal

    So., 06.08.2017

    Fortuna verliert denkbar knapp

    Wie in dieser Szene Torschütze Ramesh Mohamedi (r.), so war auch nach dem Schlusspfiff das Seppenrader Team zweiter Sieger und verabschiedete sich aus dem Pokal.

    B-Kreisligist Fortuna Seppenrade hat das Zweitrundenspiel im Kreispokal bei Bezirksliganeuling Adler Buldern 1:2 verloren. An sich ein gutes Ergebnis. Trainer Mahmoud Abdul-Latif war trotzdem unzufrieden.

  • Versammlung der Hüwelgemeinschaft

    Di., 31.01.2017

    Jahrzehnte für andere im Einsatz

    Eine ehrenvolle Aufgabe: Der Vorsitzende Willi Heimsath (l.) und sein Stellvertreter Bernd Bücker (r.) zeichneten mehrere langjährige Vorstandsmitglieder aus und überreichten den Frauen Blumen. Unser Bild zeigt (v.l.) Heinrich und Maria Weiling, Norbert und Maria Overhage sowie Mechthild und Theo Thiering.

    Rückblick und Ausblick standen bei der Mitgliederversammlung der Hüwelgemeinschaft auf der Tagesordnung. Außerdem kamen dem Vorsitzenden Willi Heimsatz und seinem Stellvertreter Bernd Bücker „ehrenvolle“ Aufgaben zu.

  • Fußball-Kreisliga A Coesfeld

    Mo., 01.12.2014

    Ganz bittere Niederlage

    Vergeblich attackieren in dieser Szene Alexander Fricke (l.) und Benjamin Schulte den TSG-Torwart. Schulte hatte zuvor Fortuna mit 1:0 in Führung geschossen.

    Der SV Fortuna Seppenrade hinterließ einen sehr guten Eindruck im Heimspiel gegen die TSG Dülmen 2, hatte aber nichts davon. Die Gastgeber verspielten eine 1:0-Führung und verloren am Ende mit 2:4.

  • Fußball-Kreisliga A Ahaus/Coesfeld

    Fr., 15.08.2014

    Start mit Sorgen und Ehrgeiz

    Die Fußballer der Fortuna wollen die erste Saison im neuen Fußballkreis im oberen Tabellendrittel abschließen.

    Nicht gerade zu einem idealen Zeitpunkt findet der Saisonstart für Fortuna Seppenrade statt. Vier Stammspieler sind verletzt, zwei davon langfristig. Dennoch bleibt das Saisonziel das oberere Tabellendrittel.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 21.04.2014

    Franke hält den Sieg fest

    Fortuna Seppenrade führte mit 3:0 beim PSV Bork, musste am Ende aber noch zittern. Den 3:2-Sieg sicherte Torhüter Patrick Franke mit guten Paraden.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    So., 13.04.2014

    Junge Garde macht das Ding

    Den ersten Heimsieg nach langer Zeit fuhren die Seppenrader (gelb-schwarze Trikots) gegen die Ascheberger Reserve ein.

    Nachwuchsspieler Raphael Schriewer erzielte beim 1:0 von Fortuna Seppenrade gegen den TuS Ascheberg 2 das Tor des Tages. Gästespieler Mirko Schwipp sah in der zweiten Halbzeit die Ampelkarte.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 10.03.2014

    Acht Tore in einem verrückten Spiel

    Klare Überzahl hatten die Fortunen in dieser Szene gegen den einsamen Vinnumer Deniz Paluskiewicz.

    Die Moral stimmt bei Fortuna Seppenrade: Der Kreisligist lag gegen Westfalia Vinnum mit 2:4 hinten, schaffte in Unterzahl aber noch den Ausgleich. Fortunas Bücker und Vinnums Habicht, der Ex-Seppenrader, flogen mit Rot vom Feld.

  • Fußball-Kreisliga A

    Fr., 07.03.2014

    Fortuna überzeugt

    Nach der Halbzeitpause drehte Fortuna Seppenrade auf und gewann das Nachholspiel gegen BW Ottmarsbocholt mit 2:0. Die Hausherren verschossen sogar noch einen Elfmeter.