Bernd Bajohr



Alles zur Person "Bernd Bajohr"


  • Sonntags-Shoppen möglich

    Mi., 21.03.2018

    Neues Gesetz zu Ladenöffnungszeiten

    Nach der Entscheidung des Landtags zum „Entfesselungsgesetz“ könnte auch in Münster die Debatte zum verkaufsoffenen Sonntag, wie hier vor einigen Jahren in der Ludgeristraße, wieder belebt werden.

    Nach der Entscheidung des Landtages über das „Entfesselungspaket“ könnte in Münster die kontroverse Debatte um verkaufsoffene Sonntage wieder eröffnet werden.

  • Hammer-Straßen-Fest

    Fr., 04.08.2017

    Verkaufsoffener Sonntag: Geschäfte auf der Party-Meile öffnen

    Hammer-Straßen-Fest : Verkaufsoffener Sonntag: Geschäfte auf der Party-Meile öffnen

    Es geht doch: die Geschäfte auf der Party-Meile zwischen Ludgeriplatz und Augustastraße dürfen am Sonntag anlässlich des Hammer-Straßen-Festes zwischen 13 und 18 Uhr öffnen.

  • Verdi und die verkaufsoffenen Sonntage

    Mo., 29.05.2017

    Klagewelle bleibt in Bielefeld noch aus

    Eine volle Innenstadt gibt es in Münster nur wochentags.

    In Münster gibt es nach der Klagewelle und dem Bürgerentscheid kaum noch verkaufsoffene Sonntage. Im Wirtschaftsraum Bielefeld soll zunächst im Dialog nach Lösungen gesucht werden. „Das wäre auch in Münster möglich gewesen“, sagt Bernd Bajohr von Verdi.

  • Stadt weist auf Ladenschlussgesetz hin

    Do., 11.05.2017

    Rewe wollte sonntags öffnen

    „Rewe to go“ wollte die Öffnungszeiten eigenhändig ausweiten.

    In Münster gibt es wieder mal Wirbel um den Sonntagsverkauf: Der Lebensmittelhändler „Rewe to go“ wollte seine neue Filiale an der Ludgeristraße auch sonntags öffnen. Stadt und Verdi schritten ein.

  • „Frühjahrsspaziergang“ in Westerkappeln abgesagt

    Di., 21.02.2017

    Ohne Anlass und Konzept

    Gut besucht: Der Frühjahrsspaziergang der IHGW – hier ein Archivfoto aus dem Jahr 2014 – zieht regelmäßig viele Besucher aus Westerkappeln und der Umgebung an. In diesem Jahr wird er erstmals seit 16 Jahren nicht stattfinden.

    Der Frühjahrsspaziergang, die Veranstaltung der IHGW, die jedes Jahr tausende Besucher in den Ortskern lockt, ist abgeblasen. Der Grund: Das Konzept erfüllt offenbar nicht die Voraussetzungen, die nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes für verkaufsoffene Sonntage erfüllt sein müssen.

  • Weitere verkaufsoffene Sonntage gestrichen

    Fr., 06.01.2017

    Jetzt trifft es auch die Konkurrenz

    Nach Münster haben nun auch das Centro Oberhausen und Osnabrück Shopping-Sonntage gestoppt.

    In Münster ebbt die Debatte über abgesagte verkaufsoffene Sonntage ab, jetzt trifft es andere Städte. Münsters Kaufleute arbeiten derweil an einer neuen Strategie.

  • Verkaufsoffener Sonntag

    Mo., 19.12.2016

    4. Advent: Die Stadt brummt

    Seine gebrannten Mandeln sind beim Einkaufsbummel gefragt: Frank Schardien kommt aus dem Rösten nicht heraus.

    Durchweg zufrieden äußerten sich die Einzelhändler am Sonntagnachmittag zur Hälfte des verkaufsoffenen Sonntags. In Richtung „Verdi“ meinte Bernd-Uwe Lieftüchter, die Gewerkschaft solle doch die Kunden befragen. In Münster waren auf Betreiben „Verdis“ verkaufsoffene Sonntage entfallen.

  • Nikolaus macht Weg frei

    Do., 10.11.2016

    Verdi erlaubt einen verkaufsoffenen Sonntag in Rheine

    In Rheine dürfen die Geschäfte am 11. Dezember öffnen. Das hat ein Gespräch der Stadt mit der Gewerkschaft ergeben.

    In Münster wird es keinen verkaufsoffenen Sonntag im Advent geben – in Rheine dagegen schon. Die Gewerkschaft Verdi hat dem bereits länger geplanten verkaufsoffenen Sonntag am 11. Dezember zugestimmt.

  • Nach dem Bürgerentscheid

    Mo., 07.11.2016

    Viel mehr Sonntage auf der Kippe

    Nach dem Bürgerentscheid : Viel mehr Sonntage auf der Kippe

    Nach dem Bürgerentscheid zeigt sich die Gewerkschaft Verdi gesprächsbereit. Doch die Innenstadt-Kaufleute sehen aktuell keinen Anlass, sich mit Verdi und den Kirchen an einen Tisch zu setzen.

  • Verdi jubelt über Abstimmungserfolg / Kaufmannschaft ernüchtert

    So., 06.11.2016

    Münster nimmt sich sonntags frei

    Verdi jubelt über Abstimmungserfolg / Kaufmannschaft ernüchtert : Münster nimmt sich sonntags frei

    Selbst der Jubel im Bürgersaal des Rathauses fiel an diesem verregneten Sonntag leise aus. Exakt 55 Minuten nach Schließung der Wahllokale waren 88 von 99 Wahlkreisen ausgezählt. Das Bündnis „Freier Sonntag“ hatte das Quorum von 24 712 Stimmen überschritten und lag uneinholbar in Führung. Was folgte, waren einige Freudensprünge vor einer mageren Kulisse von maximal 100 Besuchern – und dann war es auch gut.