Bernd Lucke



Alles zur Person "Bernd Lucke"


  • Interview mit Partei-Gründer

    Mo., 15.04.2019

    Lucke: Verleger Kubitschek hat mehr Einfluss als Höcke

    Der ehemalige AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hält den rechten Verleger Götz Kubitschek für den wichtigsten Strippenzieher im rechtsnationalen Flügel der AfD.

    Bernd Lucke ist noch so bekannt, dass Fremde tuscheln, wenn sie ihn sehen. Ob das bei der Europawahl für ein Mandat reicht? In einem Buch beschreibt er jetzt, was in der EU schlecht läuft - und wie die «Verbitterten» in der AfD die Oberhand gewinnen konnten.

  • Offener Brief

    Di., 12.02.2019

    Lucke-Appell an AfD-Mitglieder: Rechtsextremisten ausgrenzen

    Bernd Lucke, inzwischen Vorsitzender der Liberal-Konservativen Reformer, appelliert an seine ehemalige Partei: «Brechen Sie mit den Rechtsextremisten in der AfD!»

    Berlin (dpa) - AfD-Gründer Bernd Lucke hat die gemäßigten Mitglieder seiner ehemaligen Partei aufgefordert, Rechtsextremen in ihren Reihen die Stirn zu bieten.

  • Björn Höckes radikale Thesen

    Mi., 30.01.2019

    Scharfer Blick hinter rechte Kulissen

    Seit dem Studium lebt der 55-jährige Soziologe Andreas Kemper, der in Nordhorn aufwuchs, in Münster. Seine Recherchen zur AfD und Björn Höcke haben Kemper jetzt zu einer wichtigen Quelle für das Bundesamt für Verfassungsschutz gemacht.

    Jahrelang wollten viele dem Soziologen Andreas Kemper nicht glauben, dass AfD-Politiker Björn Höcke einst unter Pseudonym für ein rechtsradikales Blatt schrieb. Nun bezieht sich ausgerechnet der Bundesverfassungsschutz auf den Münsteraner.

  • Gemeinsam mit Europas Rechten

    So., 13.01.2019

    Wahlversammlung in Riesa: AfD will EU Schrumpfkur verordnen

    Delegierte halten bei der Europawahlversammlung der AfD in Riesa Stimmzettel hoch.

    Die AfD hält das Europäische Parlament für überflüssig. Dennoch widmet sie sich in Riesa tagelang und hingebungsvoll der Kandidatenkür für die Wahl am 26. Mai.

  • AfD ade!

    Sa., 12.01.2019

    Welche prominenten Politiker die Partei bisher verließen

    Beide nicht mehr dabei: Der zu dieser Zeit noch amtierende AfD-Chef Lucke und seine damalige Co-Vorsitzende Petry im Sommer 2015.

    Berlin (dpa) - Der rechtsnationale Politiker André Poggenburg kehrt der AfD den Rücken. Damit geht eines ihrer bekanntesten Gesichter. Austritte gab es schon einige, selbst von Spitzenleuten der Partei:

  • «Aufbruch deutscher Patrioten»

    Fr., 11.01.2019

    Wo Rechte trefflich streiten: Weitere Abspaltung bei der AfD

    Sein Mandat will er nach dem Austritt behalten: Sachsen-Anhalts damaliger AfD-Landeschef André Poggenburg im Landtag in Magdeburg.

    Die Zersplitterung der AfD schreitet weiter voran. Doch so lange das Protestpotenzial in der Wählerschaft bleibt, wird die Rumpf-AfD wohl weiter zweistellige Ergebnisse einfahren - vor allem im Osten.

  • EuGH-Urteil

    Di., 11.12.2018

    Was darf die EZB? Gericht nickt Staatsanleihenkäufe ab

    Blick auf die Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main.

    Ist die EZB in ihrem Anti-Krisen-Kurs zu weit gegangen? Dass die Notenbank in großem Stil Wertpapiere von Staaten kauft, sorgt immer wieder für Streit. Der Europäische Gerichtshof hat nun ein klares höchstrichterliches Signal gesendet.

  • Fragen und Antworten

    Di., 11.12.2018

    Was darf die EZB? EuGH stellt sich hinter Anleihenkäufe

    Höchstrichterlich bestätigt: EZB-Präsident Mario Draghi hat mit den massiven Käufen von Staatsanleihen keine indirekte Staatsfinanzierung betrieben.

    Ist die EZB in ihrem Anti-Krisen-Kurs zu weit gegangen? Dass die Notenbank in großem Stil Wertpapiere von Staaten kauft, sorgt immer wieder für Streit. Der Europäische Gerichtshof hat nun ein klares höchstrichterliches Signal gesendet.

  • «Bürgerliche haben verloren»

    Do., 29.11.2018

    AfD-Vorstandsmitglied verlässt Partei wegen Rechtsruck

    Steffen Königer tritt aus der AfD aus.

    Bernd Lucke und Frauke Petry sind schon lange weg. Jetzt verliert die AfD wieder ein Führungsmitglied - eines, das sich im Lager der Gemäßigten verortet. Und wieder behaupten die Verbliebenen, mit einer Radikalisierung der Partei habe das nichts zu tun.

  • Dämpfer für Kritiker

    Do., 04.10.2018

    EuGH-Gutachter: Anleihekäufe der EZB sind zulässig

    Die Zentralbank hatte zur Bewältigung der Eurokrise mehrere Kaufprogramme für Wertpapiere aufgelegt, die die Zinsen drücken und Geld extrem leicht verfügbar machen sollte.

    Milliarden in den Markt pumpen, um Konjunktur und Inflation anzuheizen: Auf dieses Rezept vertraut die Europäische Zentralbank seit Jahren - auch gegen rechtliche Bedenken. Kritiker bekommen nun einen Dämpfer.