Bernd Möllenkotte



Alles zur Person "Bernd Möllenkotte"


  • Gemeinschaftsprojekt im Künstlerdorf Schöppingen

    So., 08.09.2019

    Ballen aus 300 Kilogramm Haaren gepresst

    Mit landwirtschaftlichem Equipment wurde die 30 Meter lange Haarbahn zu einem Ballen gerollt. Mehrere Hundert Besucher schauten sich die besondere Aktion an.

    300 Kilogramm Haare - gesammelt bei 120 Friseuren im gesamten Münsterland - wurden am Samstag zu einem großen Haarballen geformt. Eine Aktion, an der sich auch Ochtruper Friseure beteiligten, und die viele Töpferstädte als Besucher anzog. Die „Lichtmaler“ nutzten das Event zu einem ausgiebigen Fotoshooting.

  • Besondere Aktion von Barbara Caveng

    Di., 30.07.2019

    Haare werden für Kunstprojekt zu Ballen gepresst

    Künstlerin Barbara Caveng auf einem Haarbett. Insgesamt werden 20 bis 25 Meter Haare am 7. September ausgelegt und verarbeitet.

    Es ist ein ganz besonderes Kunstprojekt der gebürtigen Schweizerin Barbara Caveng. Seit April sammelt die Stipendiatin des Schöppinger Künstlerdorfs abgeschnittene Haare. Damit hat sie etwas Außergewöhnliches vor.

  • Vom Schopf bis zur Strähne

    Di., 30.07.2019

    300 Kilo Haare werden zu Kunst

    Künstlerin Barbara Caveng auf einem Haarbett. Etwa 25 davon werden Anfang September zu einem Rundballen gepresst.

    300 Kilo Haare hat die Berliner Künstlerin Barbara Caveng im halben Münsterland gesammelt – im Verbund mit den Handwerkern und der Innung. Am 7. September (Samstag) wird das Material zu einem großen Rundballen gepresst.  

  • Barbara Caveng will aus dem organischen Material im August einen Rundballen pressen lassen

    Mo., 29.04.2019

    Ein haariges Kunstprojekt

    Das Haar symbolisiert die Unverwechselbarkeit des Menschen. Für das Projekt „Ha(a)rvest“ sammelt Künstlerin Barbara Caveng (l.) auch bei den Friseuren in Ochtrup die abgeschnittenen Strähnen. Petra Biallas (r.) von „Haarscharf“ hat spontan ihre Teilnahme an der Aktion zugesagt.

    Schnipp, schnapp, Haare ab. Der wuschelige Kopfschmuck ist weg, die Reste liegen auf dem Boden, werden mit dem Besen beiseite gekehrt. Aus den Augen, aus dem Sinn. Wo die geschnittenen Haare beim Friseur im Regelfall landen? Darüber macht sich selten jemand Gedanken.

  • Maislabyrinth an der Brüningmühle ist wieder geöffnet

    Do., 07.08.2014

    Neue Herausforderung für Rätselfreunde

    Dieser junge Feuerwehrmann bahnte sich im vergangenen Jahr seinen Weg durch das Maislabyrinth, vorbei an Schildern mit Rätselfragen. In dieser Saison halfen die Nachwuchskräfte der Wehr beim Anlegen des Irrgartens.

    Gefangen in einem Mais-Labyrinth? Was die einen als Horrorvorstellung bezeichnen würden, ist für andere der reinste Spaß. Und den gilt es jetzt an der Brüningmühle zu erleben.

  • Irrgarten an der Brüningmühle

    Di., 13.08.2013

    Meister des Labyrinths

    Matthias Niehoff zieht einen Zettel aus der Tasche. Das Papier fällt fast schon auseinander, hier und da klebt etwas Schmutz auf dem Weiß. „Ja, der Plan hat schon etwas gelitten, er war schon öfter mit auf dem Acker“, erklärt der Gastronom und schmunzelt. Fein säuberlich hat er Zahlen und Linien auf dem Karopapier eingetragen – die Bauvorlage für sein Maislabyrinth.

  • Lohnunternehmer

    Sa., 28.07.2012

    Im Erntefieber

    Lohnunternehmer : Im Erntefieber

    Momentan ist es ganz schön heiß auf dem Hof des Lohnunternehmers Möllenkotte. Die Rede ist hier nicht nur von den Motoren der Drescher oder den hohen Temperaturen, sondern auch vom Telefon der Familie. Das kennt während der Erntezeit keine Ruhepause. Denn ein Arbeitstag eines Lohnunternehmers funktioniert nicht immer frei nach dem Motto: „Auf die Drescher, fertig, los!“

  • Brüningmühle

    Do., 12.04.2012

    Comeback in Haverbeck

    Brüningmühle : Comeback in Haverbeck

    Es soll die Rückkehr einer urgemütlichen Kneipe werden: Familie Niehoff, Inhaberin des Alte-Post-Hotels, übernimmt die Traditionsgaststätte Brüningmühle.

  • Karneval

    Sa., 04.02.2012

    Die neuen Majestäten

    Karneval : Die neuen Majestäten

    Nun steht es fest: In dieser Session regieren Bernd I. und Karin I. über die Narren in der Vechtegemeinde.

  • Schöppingen

    Di., 14.06.2011

    Antonius Dorfkönig regiert

    Schöppingen - Der graue Eimer füllte sich immer mehr. Den Haverbecker Schützen drohten am Samstag beim Königsschießen, die Patronen auszugehen. Einige Gäste munkelten, die Schießmeister Bernd Möllenkotte und Josef Oing hätten jemanden losgeschickt, um Nachschub zu holen. Doch Antonius Dorfkönig hatte um 15.37 Uhr rechtzeitig ein Einsehen. Mit dem 392. Schuss holte er die Reste...