Bernd Münstermann



Alles zur Person "Bernd Münstermann"


  • Landtagsabgeordneter bei Münstermann in Westbevern

    Di., 13.08.2019

    „Eine Größe in der Region“

    Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier (2.v.r.) zusammen mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Christoph Boge (r.) das Unternehmen Münstermann und wurde von Magdalena und Dirk Münstermann durch die Hallen geführt.

    Der CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier hat im Rahmen seiner Sommertour das Unternehmen „Bernd Münstermann GmbH & Co. KG“ in Westbevern besucht.

  • Pro Ahlen: Neuer Vorsitzender

    Di., 25.06.2019

    Timm Ostendorf macht‘s

    Der neue Mann von Pro Ahlen: Timm Ostendorf (Mitte) übernimmt den Vorsitz. Bernd Münstermann will nach seiner Wahl noch ein Jahr als Stellverterter weitermachen.

    Timm Ostendorf ist neuer Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Pro Ahlen. Er löst Peter Schmidt ab. Im nächsten Jahr wird auch Vize Bernd Münstermann Platz machen. Zwei Nachfolger stehen schon jetzt bereit.

  • Vorhelmer Archiv

    Di., 18.06.2019

    Spende macht Digitalisierung erst möglich

    Willi Bücker, Ludger Bach, Willi Wienker, Ludwig Schulze Everding, Heiner Lüring, Bernd Münstermann und Herbert Leifker (v.l.) im Vorhelmer Heimatarchiv, das dank einer Spende der Sparkassenstiftung nun technisch bestens ausgestattet ist.

    Das Heimatarchiv in der Alten Mühle wird immer professioneller. Dank einer großzügigen Spende steht nun auch das technische Equipment für die Digitalisierung zur Verfügung.

  • Betriebsnachfolge als Herausforderung für Familienunternehmen

    Mo., 17.06.2019

    Es gibt keine Standardlösungen

    Alfred Engeler, Prof. Dr. Heiko Kleve, Frank Tischner, Anja Weßling und Bernd Münstermann.

    „Jede Betriebsübernahme ist individuell. Es wird keine Standardlösungen geben“, hat Prof. Dr. Heiko Kleve an alle Beteiligten appelliert, dass Nachfolgelösungen im Familienunternehmen mit Respekt vor der Tradition und der besonderen Situation des jeweiligen Betriebs und der Familie gefunden werden müssen. Der Vertreter des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) war einer Einladung des Unternehmens- und Wirtschaftsverbandes und der Kreishandwerkerschaft (KH) Steinfurt-Warendorf nach Greven gefolgt, um das zurzeit in zahlreichen Firmen aktuelle Problem zu erörtern.

  • Herausforderungen für Familienunternehmen

    Do., 06.06.2019

    Nachfolge im Betrieb

    Prof. Dr. Heiko Kleve

    Mit „Nachfolge im Betrieb – Herausforderungen und Lösungen für Familienunternehmen“ beschäftigt sich ein Vortragsabend, zu dem der Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen (UWW) in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft (KH) Steinfurt-Warendorf einlädt.

  • Westbeverner bei Europaministerkonferenz

    Do., 28.03.2019

    Azubis erleben Europa

    Im Rahmen der Europaministerkonferenz stellt Europastaatssekretär Dr. Mark Speich in Dortmund die Initiative der Landesregierung „Europa erleben und lernen“ vor. Magdalena Münstermann unterzeichnete die Absichtserklärung.

    Magdalena Münstermann und ihr Mitarbeiter André Schulze Hobbeling waren nach Dortmund zur Europaministerkonferenz eingeladen. Sie unterstrichen dort, wie wichtig es für Auszubildende ist, Praktika im Ausland zu absolvieren. Auch einer Initiative schloss sich die Münstermann GmbH an.

  • Jahresbericht 2018 der Wirtschaftsförderung

    Di., 29.01.2019

    130 Arbeitsplätze in Ahlen gehalten

    Den Startschuss für das neue Internet-Portal „City.Digital“ gab WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch am Montag gemeinsam mit den Aufsichtsratsmitgliedern Bernd Münstermann, Dr. Alexander Berger, Peter Schmidt und Michael Vorderbrüggen (v.r.)

    Gesellschafter und Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen (WFG) setzen weiter volles Vertrauen in Jörg Hakenesch. Der Vertrag mit dem 47-Jährigen, der seit Mai 2014 die Geschicke der WFG lenkt, wurde jetzt vorzeitig um weitere fünf Jahre bis Ende 2023 verlängert. Das teilte Bürgermeister Dr. Alexander Berger am Dienstag auf der Jahresbilanzpressekonferenz im Gründer- und Dienstleistungszentrum mit.

  • Ahlener ausgezeichnet

    Mi., 18.07.2018

    Tischler zeigen schönste Stücke

    Mikko Buller aus Ahlen vom Ausbildungsbetrieb Bernhard und Hermann Schroer GmbH freut sich über den dritten Platz – zusammen mit Jurymitglied Jochen Alberts (l.) und Heinz-Bernd Lohmann (2.v.l.). Der Ahlener Tobias Sumpmann freut sich über den zweiten Preis beim Wettbewerb um die schönsten Gesellenstücke.

    Zu den prämierten Gesellenstücken des Tischlerhandwerks, die derzeit in Telgte ausgestellt werden, gehören auch zwei Prämierte aus Ahlen. Tobias Sumpmann und Mukku Buller wurden mit einem zweiten und dritten Platz gewürdigt.

  • Ausstellung „Die gute Form“

    Di., 17.07.2018

    Tischlerhandwerk feiert die Besten

    Kevin Lehmann (Bild rechts) gewinnt den ersten Preis bei „Die Gute Form“; hier mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Firma Kreienbaum, Markus Hinnüber (li.), Obermeister Heinz-Bernd Lohmann (2. v. r.) und Bernd Münstermann von der Sparkasse (2. v. l.). Das obere Bild zeigt die elf Tischlergesellen, die ausstellen.

    Die elf schönsten Gesellenstücke des Tischlernachwuchses aus dem Gestaltungswettbewerb „Die gute Form“ der Fachinnung Holz und Kunststoff Warendorf wurden jetzt in der Sparkasse Telgte vorgestellt und sind dort bis zum 26. Juli zu sehen. Bei der Eröffnung bezeichnete Bernd Münstermann von der Sparkasse Münsterland-Ost die elf Gesellen, die ihre Werke ausstellen, als Aushängeschilder ihres Berufsstandes.

  • Ausstellung in Telgte

    Di., 17.07.2018

    Die elf schönsten Gesellenstücke

    Ole Rosenbusch (vorne, 2.v.l.) präsentiert im Beisein von Bernd Münstermann, Direktor Firmenkunden der Sparkasse Münsterland-Ost (l.), Obermeister Heinz-Bernd Lohmann (3.v.r.), Bürgermeister Wolfgang Pieper und dem Sieger des Wettbewerbs, Kevin Lehmann (r.), sein Gesellenstück.

    Die elf schönsten Gesellenstücke 2018 des heimischen Tischlernachwuchses aus dem Gestaltungswettbewerb „Die gute Form“ der Fachinnung Holz und Kunststoff Warendorf sind in der Sparkasse zu bewundern.