Bernd Schumacher



Alles zur Person "Bernd Schumacher"


  • Singvögel im Kampf gegen Eichenprozessionsspinner

    Mi., 22.01.2020

    Schädlinge einfach wegfressen

    Nistkästen helfen dabei, die Eichenprozessionsspinner zu bekämpfen. (v.l.) Bürgermeister Sebastian Seidel, Claudia Dreyer, Henry Dreyer, Bernd Schumacher, Torsten Dreyer, Helene Dreyer und Fred Heinemann (Verkehrsverein) wollen den Meisen ein Zuhause bieten.

    Mit Singvögeln den Eichenprozessionsspinnern Einhalt gebieten – das will die Gemeinde Everswinkel und stellt 400 Nistkästen auf.

  • Umwelt-Ausstellung im Rathaus

    Sa., 07.12.2019

    Der Plastik-Planet

    Auch die Schulen haben die Ausstellung im Rathaus schon für den Unterricht entdeckt - – wie hier die 8. Klasse der Waldorfschule mit Lehrerin Petra Kottusch.

    Eine sehenswerte Ausstellung zum Thema Plastik und Plastikvermeidung ist noch bis zum 19. Dezember im Ratssaal des Rathauses zu sehen. Es geht ums Umwelt-Thema Plastik.

  • Bauausschuss beschließt gemeindliche Baumaßnahmen

    Do., 05.12.2019

    Investitions-Fahrplan für 2020

    „Auf tönernen Füßen“: Die Tragfähigkeit der „Brücke 4“ in der Alverskirchener Bauerschaft Evener reicht den Anforderungen nicht mehr aus. Ob gar ein kostspieliger Neubau fällig ist, wird derzeit geprüft.

    2,2 Millionen Euro sind an Investitionsausgaben im Haushaltsplan-Entwurf fürs kommende Jahr 2020 veranschlagt. Mit einem Teil davon hatte sich der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstagabend zu beschäftigen. Kämmerin Susanne Nerkamp sowie Bernd Schumacher und Sandra Rickmann vom Planungs- und Bauamt machten den Kommunalpolitikern die Rechnung für die Maßnahmen auf, die für 2020 angedacht sind.

  • Jugend-Forum zum Gemeindeentwicklungs-Konzept

    Mo., 02.12.2019

    Bittere Erfahrung für die Gemeinde

    Bürgermeister Sebastian Seidel erklärt dem 20-jährigen Lasse Lohmann die Verkehrssituation im Süden Everswinkel und eine mögliche Lage einer Umgehungsstraße.

    Die Jugend in die Gemeindeentwicklung einzubeziehen ist schwierig. Was ist der richtige Rahmen, um ihnen die Möglichkeit zu geben sich zu beteiligen?

  • Landwirte und Gemeindeverwaltung im Dialog

    Do., 07.11.2019

    Flächenverluste minimieren

    Gedankenaustausch in Sachen Landwirtschaft (v.l.): Bürgermeister Sebastian Seidel, Norbert Reher (Amtsleiter Planen, Bauen, Umwelt), Josef Starp (LOV Alverskirchen), Dr. Matthias Quas (WLV-Kreisverband), Christoph Gerd-Holling (LOV Alverskirchen), Bernd Schumacher (Amt für Planen, Bauen, Umwelt), Ewald Homann, Martin Gerdemann (beide LOV Everswinkel) und Kämmerin Susanne Nerkamp.

    Zum turnusmäßigen Jahresgespräch waren die Vertreter der beiden Landwirtschaftlichen Ortsverbände mit dem Geschäftsführer des WLV-Kreisverbandes, Dr. Matthias Quas, jüngst im Rathaus zu Gast. Dabei ging es um aktuelle Fragen der Gemeindeentwicklung, die auch die Landwirte tangieren.

  • Bürger-Forum für Everswinkel zum Gemeindeentwicklungs-Konzept

    Mi., 09.10.2019

    Breites Spektrum in kleiner Runde

    Tischgespräche beim Bürger-Forum Everswinkel: Die Teilnehmer rotierten zwischen vier Themen-Stationen, wo jeweils ein Moderator – hier Umweltberater Bernd Schumacher (2.v.l.) – die Ideen aufnahm und protokollierte.

    Sollte der Bürgermeister angesichts des „Andrangs“ etwas ernüchtert gewesen sein, dann hat er es gut verborgen. „Ich hoffe auf rege Gespräche und tolle Ergebnisse“, begrüßte er am Montagabend im Ratssaal die drei Dutzend Bürger zum Everswinkeler Bürger-Forum, bei dem die bisherigen Ideen und Anregungen zum Gemeindeentwicklungs-Konzept (GEK) diskutiert werden sollten. Anregungen unter anderem aus der Auftaktveranstaltung vor einem Monat, als immerhin noch 100 Bürger den Saal gefüllt hatten.

  • Eichenprozessionsspinner-Invasion ist im vollen Gange

    Do., 20.06.2019

    Ein Kampf gegen Windmühlen

    Komplett in Schutzkleidung gehüllt, entfernt ein Mitarbeiter der Schädlingsbekämpfungs-Firma mit dem Sauger das EPS-Nest in einer Eiche an der K3. Das Nesselgift der Brennhaare ist über mehrere Jahre aktiv, bei Berührungen gibt‘s immer neue toxische Reaktionen.

    Normalerweise fährt man die Kreisstraße 3 von Everswinkel nach Warendorf in rund zehn Minuten ab. Da fliegen die Bäume am Straßenrand förmlich an einem vorbei. Alles schön grün dort, alles normal. Oder? Nein!

  • Start für Gemeindeentwicklungskonzept

    Mi., 05.06.2019

    Alle Bürger sind gefragt

    An einem Runden Tisch soll ein rundes Konzept entstehen: Zum Auftakt des Projektes „Gemeindeentwicklungskonzept“ für Everswinkel und Alverskirchen legte das Steuerungsteam Vorgehen und Termine fest.

    Städtebauliche Entwicklung, Soziale Infrastruktur, Bürgerschaftliches Engagement, Bildung, Wirtschaft und Tourismus, Verkehr, Energie, Klima und Ressourcenschutz, technische Infrastruktur, Ortsökologie sowie Kultur, Brauchtum und Freizeit: All‘ diese Themen sollen beim neuen Gemeindeentwicklungskonzept für Everswinkel und Alverskirchen auf Verbesserungsmöglichkeiten abgeklopft werden.

  • Grundschüler für Klimaschutz

    Mi., 05.06.2019

    Damit die Erde wieder atmen kann

    Die Weltkugel ruft um Hilfe: Beim Thema Plastikmüll ließen die Teilnehmer der Kunst-AG unter Leitung von Gundula Voges (hinten, Mitte) ihrer Fantasie freien Lauf. Am Dienstag übergaben sie ihr Kunstwerk Bürgermeister Sebastian Seidel (l.) und Bernd Schumacher vom Umweltamt. Die perfekte Gelegenheit, den Plastikvermeidungs-Lehrpfad zu besichtigen, den die Landjugend in ihrer 72-Stunden-Aktion errichtet hatte. Die KLJB-Mitglieder Kim-Sophie Lindard und Tobias Wessel-Terharn stellten ihn vor.

    Die Botschaft ist klar: „Hilfe, ich ersticke!“, sagt die Weltkugel, die die dritten und vierten Klassen der Everswinkeler Grundschule jetzt in der Kunst-AG erschaffen haben. Ihr plakatives Kunstwerk übergaben sie am Dienstag an Bürgermeister Sebastian Seidel und Bernd Schumacher, Leiter des Amtes für Planen, Bauen, Umwelt. Dabei besichtigten sie auch direkt den neuen Plastikvermeidungs-Lehrpfad der KLJB.

  • Eichenprozessionsspinner-Bekämpfung

    Do., 25.04.2019

    Die Gefahr im Keim ersticken

    Vorbeugender Einsatz: Um einen massiven Befall von Eichen durch den aufgrund seiner Brennhaare gefährlichen Eichenprozessionsspinner zu verhindern, hat die Gemeinde ein Spezialunternehmen beauftragt.

    Er sorgte vielerorts für Schlagzeilen im vergangenen Jahr, und auch in der Vitus-Gemeinde musste man sich dem Kampf stellen. Im Mai 2018 kam es im gesamten Münsterland zu einem massiven Befall von Eichen durch den Eichenprozessionsspinner. In diesem Jahr soll es anders laufen.