Berthold Brecht



Alles zur Person "Berthold Brecht"


  • Von Brecht bis Weill

    So., 07.04.2019

    Ein etwas anderer Liederabend

    Die „Chansonetten“ aus Steinfurt traten am Freitag im Augustinus-Altenzentrum in Nordwalde auf und bescherten den Gästen einen unterhaltsamen Abend.

    Ungewohnter Besuch im Altenzentrum: Die „Chansonetten“ aus Steinfurt zeigten, was sie drauf haben.

  • Literarisch-musikalische Reise durchs Ruhrgebiet

    Mi., 08.11.2017

    „Vaddern Thiel“ beim Dielenabend

    Claus Dieter Clausnitzer, bekannt als „Vaddern Thiel“ liest beim Dielenabend.

    Um 20 Uhr startet dort eine musikalisch begleitete Zeitreise entlang der Emscher, früher ein übelriechender Abwasserkanal und heute – nach umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen – über weite Strecken wieder ein „blauer Fluss“. In einer Mischung aus Geschichten, Gedichten, Anekdoten und Sagen werden Claus Dieter Clausnitzer (Sprecher) und Frank Fröhlich (Gitarre, Kompositionen und Textauswahl) die Besonderheiten des Ruhrgebiets beschreiben. Autoren aus dem Programm sind zum Beispiel Berthold Brecht, Joachim Ringelnatz und Helene Papendorf. Brillante Gitarrenbegleitung und die jeweils zu den Themen passende Musik sorgen für das perfekte Hörerlebnis. Weitere Infos: www.dielenabend-enniger.de. Karten gibt es im Pfarrbüro St. Mauritius, Enniger (Donnerstag 15-17 Uhr) unter 0 25 28 / 95 01 90 und bei Gregor Hartmann, 0 25 28 / 95 00 27.

  • Theater im Gymnasium

    Mo., 03.04.2017

    Das große Hadern mit der Nation

    In der Fußballbegeisterung manifestiert sich mitunter auch Nationalstolz, der mit dem Sport gar nichts zu tun hat.

    „Still not loving Germany“ – eine provozierende Aussage, der die Schüler des Literaturkurses der Stufe 12 des Gymnasiums nun nachgingen. Im Vordergrund standen dabei die beiden „Forschungsfragen“, ob „das Bier schon kalt steht“ und warum „Nazis Döner essen“.

  • Literatur

    Di., 28.06.2016

    Neu entdeckt: «Ich, Berthold Brecht, alt: 20 Jahre»

    Der junge Bertolt Brecht.

    Selbstbewusst, keck und ungeschliffen - das erste «Ich»-Gedicht des jungen Brecht ist jetzt veröffentlicht worden. Das Berliner Brecht-Archiv hat es erworben und in der Akademie-Zeitschrift «Sinn und Form» mit einem Begleitwort publiziert.

  • „Der Wahlesel“ im Huck-Beifang-Haus

    So., 21.07.2013

    Politisch, literarisch, geistreich

    Auf Einladung von Kunstverein und Stadtbücherei hat der Düsseldorfer Schauspieler Rolf Berg am Samstag im Huck-Beifang-Haus sein Programm „Der Wahlesel – oder hat sich denn gar nichts geändert?“ präsentiert. Der Abend bot geistreiche Unterhaltung.

  • Lesung von Berthold Brecht-Texten

    Fr., 23.11.2012

    Eindrückliches Dokument gegen den Krieg

    Der Friedenskreis Senden lädt zu einer eindrucksvollen Lesung ein. Peter Amadeus Schneider, Rezitator und Bürgermeister von Nottuln, liest aus der Kriegsfibel von Berthold Brecht.

  • Sendenhorst

    Fr., 27.05.2011

    Startschuss für das Sportzeichen

  • Warendorf

    Fr., 30.07.2010

    Buntes Paket zum Theater-Geburtstag

  • Lüdinghausen

    Mi., 30.12.2009

    Drei Götter auf der Erde

  • Gievenbeck

    Mi., 15.10.2008

    Jazz soll begeistern