Berthold Schöning



Alles zur Person "Berthold Schöning"


  • Adventskonzert in St. Sebastian

    Do., 05.12.2019

    Ein Weihnachtsmix aus Klassik und Moderne

    Der Männerchor „Cäcilia“ Nienberge gab in der St.-Sebastian-Kirche ihr Adventskonzert.

    Zum Adventskonzert hatte der Männerchor Cäcilia in die Pfarrkirche St. Sebastian eingeladen. Aber nicht nur der Gastgeber wusste die zahlreichen Zuhörer im Gotteshaus zu begeistern.

  • „Männer wir brauchen euch“

    Mo., 01.07.2019

    Rätsel um Schilder ist gelüftet

    Der Männerchor Cäcilia hat die rätselhaften Schilder in Nienberge und Häger aufgestellt: Nun erklärten Berthold Schöning (r.) und Rolf Bernhardt den Hintergrund der ungewöhnlichen Schilderaktion.

    Das Rätsel ist gelöst: Rund eine Woche waren die signalgelben Schilder an den Straßen Gesprächsthema.

  • Abschluss der Theater-Saison

    Do., 11.04.2019

    15 Mal volles Haus spornt an

    Finale der Millionärs-Komödie: Die Freude über 15 gut besuchte Aufführungen ist dem Team anzusehen.

    Finale nach 15 Auftritten, 35 Proben und ganz viel Spaß. Den hatten alle Beteiligten: die Laienschauspieler, das Organisationsteam, der Männerchor, der jeweils auf die Vorstellungen einstimmte – und natürlich das Publikum bei dem Stück „We wett Millionär“.

  • Abschluss plattdeutsche Theatersaison

    Mo., 19.03.2018

    3000 Frikadellen-Fans schmeckte es

    „Frikadellen-Finale“: Über eine sehr erfolgreiche Spielzeit kann sich die Laienspielschar Nienberge freuen. Zum Abschluss gab es – wie bei allen Vorstelllungen - lang anhaltenden Applaus.

    Frikadellen? „Die schmeckten immer gut“, sagte Reinhard Menke am Sonntagabend nach dem Finale des gleichnamigen plattdeutschen Theaterstücks „Frikadellen“. Doch in den nächsten Wochen werden der Regisseur der Laienspielschar Nienberge und sein Team keine Buletten mehr essen.

  • Trägerverein Gemeinschaftsraum Häger

    Fr., 12.01.2018

    Schmelting hört nach 25 Jahren auf

    Willy Schmelting (vorne) erhielt als Abschiedsgeschenk eine hölzerne Kerze aus Eiche. Der Vorstand dankte dem scheidenden Vorsitzenden für sein langjähriges Engagement. (v.l.): Berthold Schöning (Kassierer), Karin Schöning (Raumpflege), Marita Weitkamp (Beisitzerin), Susanne Fennenkötter (Schriftführerin), Andreas Dworog (Pflege Außenanlagen) Burkhard Schmitz (ehemaliger zweiter Vorsitzender), Klaus Albers (neuer zweiter Vorsitzender) und Hedwig Schmelting.

    Willy Schmelting, der Vorsitzende des Trägervereins „Gemeinschaftsraum St. Aloysius“, trat nach 25-jähruiger Tätigkeit nicht mehr zur Wahl an. „Ich bin jetzt 80 Jahre alt geworden. Da soll das Amt in jüngere Hände übergehen“, meinte Schmelting.

  • Sängerfest Cäcilia

    Di., 14.11.2017

    Jahrzehntelange Treue belohnt

    Neben der Proklamation des amtierenden Schützenkönigs Gerd Freitag (4.v.r.) und Königin Waltraud (5.v.r.) standen auch die Ehrungen für die langjährigen Sänger Ewald Mirwa (3.v.r.) und Bernd Lindner (4.v.l.) auf dem Programm des 115. Siftungsfestes des MC Cäcilia.

    Man konnte sie schon auf der Altenberger Straße hören, die Mitglieder des Männerchores Cäcilia: Denn die stimmgewaltigen Sänger hatten zu einer Veranstaltung der besonderen Art eingeladen. Das 115. Stiftungsfest wollte in einem passenden Rahmen gefeiert werden.

  • Gemeinschaftsraum

    Do., 11.05.2017

    Begegnungsstätte für ganz Häger

    Über die gute Auslastung des neuen Gemeinschaftsraumes in Häger freuen sich (v.l.) Berthold Schöning, Willy Schmelting und Franz-Josef Suttrup.

    Premiere: Bei der NRW-Landtagswahl am Sonntag haben die Wahlberechtigten aus Häger Gelegenheit, den neuen Gemeinschaftsraum an der neuen Kindertagesstätte kennenzulernen. Dort ist das Wahllokal für den Stimmbezirk 331.

  • „De unwiese Naoberschop“

    Di., 04.04.2017

    Über 3000 begeisterte Zuschauer

    Am Schluss wird immer alles gut: In 15 Vorstellungen begeisterte die Laienspielschar Nienberge rund 3000 Zuschauer. Kein Wunder: Während der insgesamt 39 Proben waren die Schauspieler so engagiert, dass am Ende auf der Bühne alle wie am Schnürchen klappte. Jetzt heißt es ausspannen und sich auf die nächste Spielzeit freuen.

    Am Schluss der Komödie ist immer alles gut: Oma hat mit Hilfe ihres Enkels das Geschehen im Griff, der kleine Gauner und seine Frau suchen das Weite, drei ältere Ehepaare freuen sich auf die Fahrt nach Venedig – und rund 3000 Zuschauer waren begeistert von der Aufführung des Theaterstücks „De unwiese Naoberschop“ der Laienspielschar Nienberge. Jetzt fiel der Vorhang im Gasthof „Zur Post“ nach 15 Vorstellungen zum letzten Mal.

  • Plattdeutsches Theater

    Di., 07.02.2017

    Ein eingespieltes Team

    Auf die Premiere sowie auf 14 weitere Aufführungen freuen sich die Darsteller der Laienspielschar Nienberge schon seit einiger Zeit – bereits seit September proben sie für die Auftritte. Auch die Kulisse ist bereits fertig.

    Im März ist die große Premiere – dann stehen die Darsteller der Laienspielschar wieder für 15 Auftritte auf der Bühne. Bis dahin wird aber noch fleißig geprobt. Und das jede Woche.

  • Neuer König des Männerchors Cäcilia stand bereits mehrfach im Finale

    Mo., 19.05.2014

    Alfons Neuhaus regiert endlich

    Ein royales Treffen beim Maigang des Männerchors Cäcilia (v.l.): Bernd und Edith Lindner, das Königspaar anno 2012, Jubelkönig Jan Nottarp, das Vorjahreskönigspaar Peter und Simin Hinz, Vorsitzender Berthold Schöning und das neue Königspaar Alfons und Mechthild Neuhaus.

    Überraschung bei den Nienberger Cäcilia-Sängern: Nach mehreren Anläufen hat es Sangesbruder Alfons Neuhaus endlich zum Regenten geschafft.