Brian Cogan



Alles zur Person "Brian Cogan"


  • 12,6 Milliarden Dollar Strafe

    Do., 18.07.2019

    Drogenboss «El Chapo» muss lebenslang ins Gefängnis

    In allen zehn Anklagepunkten schuldig gesprochen worden: Joaquín «El Chapo» Guzmán.

    Der mexikanische Ex-Drogenboss «El Chapo» muss lebenslang hinter Gitter, ohne Aussicht auf vorzeitige Haftentlassung. Bleibt die Frage: Wo bringt man jemanden wie «El Chapo», der schon mehrfach ausgebrochen ist, sicher unter?

  • Prozesse

    Mi., 17.07.2019

    Mexikanischer Drogenboss «El Chapo» muss lebenslang ins Gefängnis

    New York (dpa) - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán muss lebenslang ins Gefängnis. Dieses Strafmaß verkündete Richter Brian Cogan am Mittwoch in New York. In einem der größten Prozesse zu Drogenkriminalität in der Geschichte der USA hatte eine Jury «El Chapo» im Februar in allen zehn Anklagepunkten für schuldig befunden.

  • Prozesse

    Di., 12.02.2019

    Mexikanischer Drogenboss «El Chapo» schuldig gesprochen

    New York (dpa) - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán ist in seinem Strafprozess schuldig gesprochen worden und muss für den Rest seines Lebens ins Gefängnis. Die Jury sah die Schuld des 61-Jährigen in allen zehn Anklagepunkten als erwiesen an, wie Richter Brian Cogan in New York verkündete. Für den schwersten Anklagepunkt, die Beteiligung an einer Verbrecherorganisation, schreibt das Strafgesetzbuch der USA lebenslange Haft vor. Er kann keinen Antrag auf vorzeitige Entlassung stellen und dürfte damit bis zu seinem Tod im Gefängnis bleiben.

  • Anwälte: Präsidenten bestochen

    Mi., 14.11.2018

    Prozess gegen Drogenboss «El Chapo» in New York gestartet

    Gerichtszeichnung: Joaquin «El Chapo» Guzmán (M) auf der Anklagebank in Brooklyn.

    Fast zwei Jahre hat «El Chapo» im Hochsicherheitsgefängnis in New York darauf gewartet, jetzt ist der Prozess gegen den Drogenboss und Ausbrecherkönig gestartet. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm einen «blutigen Krieg» vor - die Verteidigung stellt alles ganz anders dar.

  • Vor Gericht in New York

    Mi., 07.11.2018

    Jury-Auswahl im Prozess gegen Drogenboss «El Chapo»

    Die US-Justiz wirft dem 61-jährigen unter anderem Drogenhandel, Geldwäsche und das Führen einer kriminellen Organisation vor.

    Joaquín «El Chapo» Guzmán galt einst als mächtigster Drogenboss der Welt. Jetzt muss sich der Mexikaner vor Gericht in New York verantworten. Doch erst einmal gilt es, die zwölf Geschworenen zu finden - unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen.

  • Kriminalität

    Fr., 05.05.2017

    Prozess gegen «El Chapo» soll im April 2018 beginnen

    New York (dpa) - Der Prozess gegen den mexikanischen Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán soll im Frühjahr 2018 beginnen. Richter Brian Cogan legte den Starttermin bei einer Anhörung in einem Gericht in New York auf den 16. April fest. Der frühere Chef des Sinaloa-Kartells ist in 17 Punkten angeklagt, darunter Drogenschmuggel, Geldwäsche und illegaler Waffengebrauch. Er war Anfang des Jahres von Mexiko an die USA ausgeliefert worden. Bei einer Verurteilung droht ihm lebenslange Haft.