Bryan Singer



Alles zur Person "Bryan Singer"


  • Auszeichnung

    Mo., 11.02.2019

    Baftas: «The Favourite» und «Roma» räumen ab

    Schauspielerin Olivia Colman gewann den Bafta als Beste Schauspielerin für «The Favourite».

    Das Netflix-Drama «Roma» erhält bei den Baftas den wichtigsten britischen Filmpreis. Die meisten Auszeichnungen bekommt «The Favourite». Knapp zwei Wochen vor den Oscars bleibt es spannend. Die Preisverleihung in London gerät dagegen eher langweilig.

  • Nach Missbrauchsvorwürfen

    Fr., 25.01.2019

    GLAAD-Awards: Nominierung für Queen-Film zurückgezogen

    Bryan Singer wurde kurz vor Ende der Dreharbeiten durch Dexter Fletcher abgelöst.

    «Bohemian Rhapsody»-Regisseur Bryan Singer sieht sich neuen Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt. Obwohl er diese bestreitet, hat sein Film nun die Nominierung für die diesjährigen GLAAD-Awards verloren. Queen-Gitarrist Brian May geht ebenfalls auf Distanz.

  • #MeToo

    Do., 24.01.2019

    Bryan Singer wehrt sich gegen neue Missbrauchsvorwürfe

    Bryan Singer führte Regie bei «Bohemian Rhapsody», Dexter Fletcher beendete aber schließlich die Dreharbeiten.

    Kurz vor der Oscar-Gala gibt es erneut Missbrauchsvorwürfe gegen «Bohemian Rhapsody»-Regisseur Bryan Singer. Der spricht von Lügen.

  • Film

    Mo., 07.01.2019

    «Green Book» und «Bohemian Rhapsody» räumen bei Globes ab

    Los Angeles (dpa) - Der Golden Globe für das beste Drama geht in diesem Jahr an den Film «Bohemian Rhapsody» über Queen-Frontmann Freddie Mercury. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht in Beverly Hills bekannt. Insgesamt gewann das Werk von Bryan Singer zwei Trophäen: Hauptdarsteller Rami Malek holte auch die begehrte Auszeichnung als bester Schauspieler in einem Filmdrama. Die 71-jährige Hollywoodlegende Glenn Close hingegen freute sich über die Auszeichnung als beste Schauspielerin. Die deutschen Nominierten gingen leer aus.

  • Gänsehaut

    Mo., 29.10.2018

    «Bohemian Rhapsody»: ein Denkmal für Freddie Mercury

    Gänsehaut: «Bohemian Rhapsody»: ein Denkmal für Freddie Mercury

    Als Frontsänger der Band Queen wurde Freddie Mercury zur Ikone, dem der Regisseur Bryan Singer mit «Bohemian Rhapsody» jetzt ein filmisches Denkmal setzt. In seine Rolle schlüpft der bislang nahezu unbekannte Rami Malek.

  • Leute

    Fr., 08.12.2017

    Regisseur Bryan Singer bestreitet Vergewaltigungsvorwürfe

    Los Angeles (dpa) - «X-Men»-Regisseur Bryan Singer geht gegen die Klage eines Mannes vor, der behauptet, als 17-Jähriger von ihm vergewaltigt worden zu sein. Das sagte ein Sprecher mehreren US-Medien. Der Kläger gibt in den Gerichtsdokumenten an, Singer habe ihn 2003 während einer Jachtparty gegen seinen Willen zum Sex gezwungen. Vor drei Jahren gab es ähnliche Vorwürfe gegen den Filmemacher. Ein Mann zog später seine Zivilklage zurück, in einem anderen Fall lehnten Richter ein Verfahren ab.

  • Queen-Biopic

    Do., 07.12.2017

    Dexter Fletcher soll «Bohemian Rhapsody» übernehmen

    Der britische Regisseur Dexter Fletcher springt ein.

    Das ging schnell: Kaum wurde bekannt, dass Bryan Singer die Regie in dem Queen-Biopic abgeben musste, wurde schon ein Nachfolger gefunden.

  • US-Regisseur

    Di., 05.12.2017

    Bryan Singer fliegt bei «Bohemian Rhapsody» raus

    Bryan Singer ist raus.

    Die Dreharbeiten zum Biopic über die Rockband Queen waren schon angelaufen. Nach dem Rauswurf des Regisseurs geht aber erst einmal nichts mehr. Gründe für die Entlassung Singers scheint es mehrere zu geben.

  • Film

    So., 16.07.2017

    Statisten für Film über Rockband Queen gesucht

    Los Angeles (dpa) - Ein lange geplanter Film über die britische Rockband Queen und deren Sänger Freddie Mercury nimmt nun Form an. Das Biopic «Bohemian Rhapsody» werde von US-Regisseur Bryan Singer inszeniert, teilte die Band auf ihrer Webseite mit. Mercury soll von Rami Malek, bekannt aus der TV-Serie «Mr. Robot», verkörpert werden. Im Film soll der legendäre Queen-Auftritt beim Live-Aid-Konzert 1985 ein zentraler Aspekt sein. Für die Dreharbeiten in London werden noch Statisten gesucht. Sie sollen Mitte September beginnen.

  • Film

    Mo., 30.05.2016

    US-Kino: «X-Men: Apocalypse» schlägt Depps «Alice»

    Michael Fassbender gehört zum Cast von «X-Men: Apocalypse».

    Noch mehr schlechte Nachrichten für Johnny Depp: Sein neuer Film «Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln» floppte am Wochenende an den US-Kinokassen. Unterdessen spitzt sich sein Scheidungsstreit mit Amber Heard zu.