Burak Karali



Alles zur Person "Burak Karali"


  • Fußball-Bezirksliga

    So., 12.02.2017

    Julian Gösling ragt heraus

    Die Oberhand behielten fast in jedem Zweikampf die Spieler der Warendorfer SU. Hier gewinnt Rene Simon das Luftduell. Der Innenverteidiger traf auch zum 1:0.

    Einen Rückrundenauftakt nach Maß feierte die Warendorfer SU am Sonntagnachmittag. Mit 5:0 (2:0) fegten die Emsstädter den Türkischen SC Hamm, also den Tabellendritten, vom heimischen Kunstrasenplatz.

  • Fußball: Landesliga

    Mo., 06.04.2015

    Späte Roxeler Tore beim 2:0 gegen Hamm II

    Jens Könemann traf gegen Hamm um Phil Neuhaus (hinten) spät zur Führung. Am Ende gewann Roxel 2:0.

    Der BSV Roxel darf weiter vom Wiederaufstieg in die Westfalenliga träumen. Nach dem mühsamen 2:0-Sieg gegen die Hammer SpVg II ist das Team sogar vorerst Zweiter. Die Treffer am Sonntag fielen diesmal erst sehr spät.

  • Torwart-Frage bei RW Ahlen noch ungeklärt

    Fr., 15.08.2014

    Wer wird die neue Nummer eins?

    Mister Zuverlässig: In der vergangenen Saison war Philipp Hinkerohe der große Rückhalt zwischen den Pfosten von RW Ahlen. Doch er hat mit Sören Stauder gleichwertige Konkurrenz bekommen.

    Am Sonntag startet Rot-Weiß Ahlen bei der Spielvereinigung Erkenschwick in die neue Oberliga-Saison. Aber wer wird zwischen den Pfosten stehen? In der Vorbereitung hat sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Philipp Hinkerohe und Sören Stauder entwickelt. Wer gewinnt das Duell?

  • Fußball: RW Ahlen ersatzgeschwächt in Ennepetal

    Fr., 02.05.2014

    Das letzte Aufgebot

    Hm, lecker! Auch die Spieler von Rot-Weiß Ahlen beteiligten sich an der von Barcelonas Dani Alves angestoßenen Aktion gegen Rassismus: (von links) Aygün Yildirim, Temel Hop, Sebastian Stroemer, Arda Nebi und Burak Karali ließen sich die Banane schmecken.

    „Viel bleibt da wirklich nicht mehr über, was man aufstellen könnte. Wir fahren mit dem letzten Aufgebot nach Ennepetal“, sagt Marco Antwerpen. Die Schlussfolgerung des Trainers von Rot-Weiß Ahlen lautet, seine Mannschaft müsse in dieser schwierigen Situation noch enger zusammenrücken.

  • RW Ahlen kassiert spätes Gegentor gegen Dornberg

    So., 21.04.2013

    Unnötig wie ein Kropf

    Da freuen sie sich noch: Nach Nils Hönickes Führungstreffer in der ersten Halbzeit wurde der flinke Mittelfeldspieler von seinen jubelnden Teamkollegen begraben.

    Wie vor zwei Wochen gegen Roland Beckum hat Rot-Weiß Ahlen auch beim TuS Dornberg einen schon sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit klingelte es im Ahlener Kasten. Es war das 1:1. Dabei hatte das Team von Marco Antwerpen mit einem Mann mehr auf dem Feld gestanden.

  • Antwerpen stinksauer

    So., 14.04.2013

    Verpennt, verbockt, verloren

    Ein Guter reicht eben nicht. Gegen Westfalia Rhynern ackerte Arda Nebi auf seiner Seite, konnte den schwachen Auftritt der Ahlener aber auch nicht verhindern.

    Erneut führten haarsträubende Abwehrfehler zu reichlich Gegentoren. Westfalia Rhynern gewinnt mit 3:0 bei RW Ahlen – dank freundlicher Unterstützung der Gastgeber, die den Zorn ihres Trainers auf sich zogen.

  • Etappensieg bei Verbandsspruchkammersitzung

    Fr., 05.04.2013

    Ahlens Trainer Antwerpen wehrt sich mit Erfolg gegen Rassismusvorwürfe

    Ahlens Trainer Marco Antwerpen (r.) und sein Anwalt Hans-Peter Wedemeier wehren sich gegen Rassismus-Vorwürfe.

    RW Ahlens Trainer Marco Antwerpen hat vor der Verbandsspruchkammer des FLVW in Kamen einen Teilsieg errungen. Widersprüchliche Aussagen von Schermbecker Seite sprechen zunehmend für Antwerpens Version der Geschehnisse. Dennoch wird es noch eine zweite Verhandlung geben.

  • Ahlen: WDR2 für eine Stadt

    Do., 14.03.2013

    Wette gelaufen: Mit 17 Punkten raus

    So feiert Ahlen die neue Eiszeit. Maximale Punktzahl gibt‘s für diesen Teil der Stadtwette. Sympathiepunkte noch mehr. Am Ende fehlt aber einer für den Gleichstand mit Spitzenreiter Blomberg. Dennoch: Spaß gemacht hat es allemal.

    Spaß gehabt, gefroren und doch verloren. Mit 17 Punkten ist Ahlen raus aus der Stadtwette. Und aus der Eiszeit.