Carla Reemtsma



Alles zur Person "Carla Reemtsma"


  • Demonstrationen

    Do., 24.09.2020

    Fridays for Future plant Demos: Köln und Bonn Schwerpunkt

    Teilnehmer einer Demonstration ziehen mit Transparenten und Ballons durch die Straßen Kölns.

    Köln/Düsseldorf (dpa) - Die Bewegung Fridays for Future plant zusammen mit weiteren Organisationen an diesem Freitag NRW-weit zahlreiche Demonstrationen. Schwerpunkte liegen dabei laut Polizei in Bonn mit rund 5000 und in Köln mit 3000 angemeldeten Teilnehmern. In Dortmund wollen sich mehrere Demonstrationszüge, teils mit dem Fahrrad, teils zu Fuß, mit insgesamt rund 1600 Teilnehmern laut Polizei am frühen Abend auf dem städtischen Friedensplatz zu einer Kundgebung vereinen. In Düsseldorf beginnt die Demonstration am Nachmittag am Landtag. Dort sind laut Polizei rund 450 Teilnehmer angemeldet.

  • Internationaler Klimastreik

    Fr., 24.04.2020

    Plakate an der Promenade sorgen für Diskussion

    An der Promenade waren zahlreiche Schilder zu sehen.

    Der internationale Klimastreik wurde am Freitag wegen der Corona-Krise ins Netz verlegt. Zumindest fast vollständig: Auch auf der Promenade war der Protest zu sehen.

  • Großdemos meist friedlich

    Sa., 28.09.2019

    Wie radikal ist der Klimaprotest?

    Ein Klimaaktivist der Bewegung "Extinction Rebellion" wird nach einer Straßenblockade der Warschauer Straße, Berlin, von Polizisten weggetragen.

    Die Frustration unter den Klimaaktivisten wächst - und mit ihr der zivile Ungehorsam. Das birgt Gefahren für die Protestbewegung.

  • "Fridays for Future"-Aktivistin im TV

    Mo., 16.09.2019

    Carla Reemtsma diskutiert mit Richard David Precht

    "Fridays for Future"-Aktivistin im TV: Carla Reemtsma diskutiert mit Richard David Precht

    "Fridays for Future" bringt das Klima auf die politische Tagesordnung, aber verändert die junge Generation auch das Bewusstsein der Bürger? Darüber hat der Philosoph Richard David Precht mit der münsterischen Klima-Aktivistin Carla Reemtsma am Sonntagabend im ZDF gesprochen.

  • "Fridays for Future"

    Fr., 13.09.2019

    Carla Reemtsma sagt Redebeitrag auf der Automobilaustellung ab

    "Fridays for Future": Carla Reemtsma sagt Redebeitrag auf der Automobilaustellung ab

    Eigentlich wollte die münsterische Studentin Carla Reemtsma auf der Internationalen Automobilaustellung (IAA) einen Redebeitrag für "Fridays for Future" leisten. Wenige Tage vor der Veranstaltung zog die Klima-Aktivistin das Angebot zurück - und nannte die Gründe.

  • Klima

    So., 04.08.2019

    Fridays for Future ruft zur Demo am 20. September auf

    Teilnehmer an der «Fridays for Future» - Klimastreikdemo halten Plakate.

    Wie kann das Weltklima am besten gerettet werden? Darüber haben sich Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung in Dortmund fünf Tage lang ausgetauscht. Sie wollen weiter Druck machen - vor allem am 20. September, wenn das Klimakabinett Maßnahmen beschließen will.

  • Klima

    So., 04.08.2019

    Fridays for Future ruft zur Demo-Teilnahme im September auf

    Dortmund (dpa) - Vertreter der Fridays-for-Future-Bewegung haben zum Abschluss ihrer Tagung in Dortmund die Bevölkerung aufgerufen, sich am 20. September an Klimaschutz-Demonstrationen zu beteiligen. «Wir rufen alle Generationen auf, auf die Straße zu gehen, weil die junge Generation nicht alleine das Klima retten kann und sollte», sagte Carla Reemtsma vom Organisationsteam des Sommerkongresses. Am 20. September will das Klimakabinett der Bundesregierung ein Paket mit konkreten Klimaschutzmaßnahmen beschließen.

  • Treffen in Dortmund

    Fr., 02.08.2019

    „Fridays-For-Future“-Bewegung: Carla Reemtsma plant Kongress mit

    Auch an der Planung beteiligt: Carla Reemtsma

    Sommerkongress statt Sommerpause: In Dortmund sammeln „Fridays-For-Future“-Aktivisten Zukunftsideen. Mittendrin ist Carla Reemtsma aus Münster.

  • „Fridays for Future“

    Fr., 28.06.2019

    2500 Menschen beteiligen sich an Klimastreik

    2500 Schüler, Studierende und Erwachsene haben in Münster am Freitag für das Klima gestreikt und lautstark protestiert.

    Seit einem halben Jahr gehen in Münster jeden Freitag Menschen auf die Straße. Sie fordern eine konsequentere Klimapolitik. Auch in dieser Woche waren wieder Tausende mit dabei.

  • Energie

    Mi., 19.06.2019

    Aktionstage für schnellen Kohleausstieg starten im Rheinland

    Polizisten stehen am Rande des Braunkohletagebaus Garzweiler.

    Der für 2038 geplante Kohleausstieg kommt zu spät, sagt nicht nur «Fridays For Future». Bei Aktionstagen an den rheinischen Tagebau-Flächen wollen die Demonstranten den Druck auf die Politik und den Energiekonzern RWE erhöhen.