Carmen Irmen



Alles zur Person "Carmen Irmen"


  • Vorschulkinder bei Carmen Irmen

    Mo., 21.09.2020

    Zu Besuch im Walnuss-Garten

    Schuwidus im Lernort Natur Davensberg

    Einmal Eichhörnchen spielen – das durften die Vorschulkinder der Kita St. Anna Davensberg.

  • Waldjugendspiele werden als coronagerechte Light-Version durchgeführt

    Do., 10.09.2020

    Auf Abstand durch Mutter Natur

    Waldjugendspiele: Eichelhäher

    Die AHA-Waldjugendspiele des Hegerings Ascheberg haben gestern die Viertklässler aus Ascheberg, Davensberg und Rinkerode in Davensberg mit Mutter Natur in Kontakt gebracht.

  • Passende Besucherzahlen bei der Reihe von Ascheberg Marketing

    Di., 18.08.2020

    Vielfalt bei der lesenden Gemeinde

    „Eine Gemeinde liest“ an den unterschiedlichsten Orten: Carmen Irmen nahm unter dem Walnussbaum-Platz, Ralf Wehrmann in der St. Benedikt-Kirche und Hans-Werner Schlottbohm musste sogar umziehen.

    Die lesende Gemeinde – das war nie ein Massenauflauf. Unter dem Titel „Eine Gemeinde liest“ kamen immer überschaubare Runden zusammen. Deswegen funktioniert die fünfte Runde auch zu Corona-Zeiten problemlos.

  • Eine Aschebergerin und ihre Walnussmanufaktur

    Sa., 23.11.2019

    Knackige Geschäftsidee

    Der Walnusssammler

    Was macht man, wenn man ein Haus erbt, in dessen Garten sich zwölf Walnussbäume befinden? Natürlich könnte man die Früchte den Eichhörnchen überlassen. Man kann daraus aber auch eine Geschäftsidee entwickeln. Eine Walnussmanufaktur beispielsweise im Schuppen eines alten Forsthauses in Ascheberg.

  • Flatterulme ist an ihrem Platz

    Do., 14.11.2019

    Drittklässler pflanzen Baum

    Die Davensberger Drittklässler haben gestern den „Baum des Jahres“, eine Flatterulme am Radweg nach Ottmarsbocholt gepflanzt.

    Über eine Eintagsfliege ist das Angebot des Hegerings Ascheberg für Davensberger Kinder schon lange hinaus.

  • Waldjugendspiele feiern mit 127 Grundschülern zehnten Geburtstag

    Do., 12.09.2019

    Natur mit offenen Augen erlebt

    In der „Rollenden Waldschule“ lernten die Grundschüler die Fabelnamen einiger heimischer Tiere kennen.

    Manches Mal kennen Kinder exotische Tiere und Dinosaurierarten besser als die heimische Flora und Fauna. Bei den Waldjugendspielen streiften sie mit offenen Augen und Ohren durch Wald und Flur, um 17 Aufgaben zu lösen. Helfer des Hegerings standen ihnen dabei zur Seite.

  • Eine Gemeinde liest

    Di., 23.07.2019

    Bunter Lektüre-Strauß ist gebunden

    Anke Richter-Weiß stellte gestern das Programm der vierten Auflage von „Eine Gemeinde liest“ mit Jörg Stratmann (li.) und Martin Bußkamp vor.

    Nach dem Aufruf mussten sie nur sortieren: Die Angebote für die Sommerreihe „Eine Gemeinde liest“ reichten nicht nur aus.

  • Angebot auf der Genussroute

    Do., 23.05.2019

    Eine Walnuss-Tour

    Alles dreht sich um die Walnuss.

    Besondere Genusstour für alle Sinne: Wenn die Walnuss noch als grüne Kugel am Baum prangt, erradeln die Teilnehmer mit der Leeze gemütlich die Walnuss-GenussRoute rund um Davensberg.

  • Angebot des Hegerings: „Lernort Natur“

    Do., 09.05.2019

    Wald ersetzt die Schulbücher

    Carmen Irmen vom Hegering Ascheberg brachte den Grundschülern das Leben der Vögel näher. Der „Lernort Natur“ ging damit in die fünfte Runde.

    Beim „Lernort Natur“, eine Aktion des Hegerings Ascheberg, wird der Wald zum Klassenraum. Die Grundschülern genossen dort den Unterricht.

  • Generalversammlung des Hegerings

    So., 24.03.2019

    Nachwuchsarbeit fruchtet

    Hegeringleiter Claus Zobel (r.) zeichnete die Jubilare aus (v.l.): Franz Witthoff, Egon Schwipp und Renate Schwipp (alle 25 Jahre Mitglied), Franz Merten ist seit 65 Jahre dabei, Egon Weber seit 40 Jahren und Heinz Platvoet seit 60 Jahren.

    Der Hegering Ascheberg blickte bei der Generalversammlung auf ein erfolgreiches und aktives Jahr zurück: Es wurden neun neue Mitglieder aufgenommen, der „Lernort Natur“, stieß auf gute Resonanz und auch die Schießergebnisse können sich sehen lassen.