Carolin Simon



Alles zur Person "Carolin Simon"


  • Nicht vom 8:0 blenden lassen

    Fr., 04.10.2019

    Voss-Tecklenburg: DFB-Frauen wollen «Spiel durchziehen»

    Martina Voss-Tecklenburg, Trainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, steht auf dem Trainingsplatz.

    Trotz des 8:0-Auswärtssieges im Hinspiel warnt Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Ukraine vor Übermut. Auch ohne zahlreiche Stammspielerinnen soll der dritte Sieg im dritten Spiel auf dem Weg nach England gelingen.

  • Frauen-Fußball

    Di., 24.09.2019

    Nationalteam ersatzgeschwächt in EM-Qualispiele

    DFB-Torhüterin Almuth Schult wird die nächsten beiden EM-Qualispiele verpassen.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss in den nächsten beiden EM-Qualifikationspartien auf mehrere angeschlagene Spielerinnen verzichten.

  • Fußball

    Sa., 29.06.2019

    DFB-Elf startet ohne Marozsan gegen Schweden

    Rennes (dpa) - Die deutschen Fußballerinnen starten ohne Spielmacherin Dzsenifer Maroszan ins WM-Viertelfinale gegen Schweden. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verzichtete in Rennes zunächst auf die 27-Jährige, die sich beim WM-Auftakt vor drei Wochen einen Zeh gebrochen hatte. Im Vergleich zum Achtelfinalsieg gegen Nigeria gab es zwei Änderungen in der Startelf. Carolin Simon und Linda Dallmann ersetzten Verena Schweers und Melanie Leupolz.

  • Frauenfußball-WM

    Do., 20.06.2019

    DFB-Frauen: Mit Teamgeist und Fokus auf eigene Stärken

    Ein DFB-Mitarbeiter fotografiert Lina Magull (l), Leonie Maier und Kathrin Hendrich beim Stadtbummel.

    Egal ob Konkurrentinnen, Ersatzspielerinnen oder die verletzte Spielmacherin Dzsenifer Marozsan - die Frauen-Nationalmannschaft trägt den Zusammenhalt demonstrativ nach außen.

  • Fußball-Nationalspielerinnen

    Mi., 19.06.2019

    Deutsche Frauen vor WM-Achtelfinale: «Schippen drauflegen»

    Fußball-Nationalspielerinnen Carolin Simon (r) und Lina Magull ist der nächste Gegner egal.

    Bei der Vorbereitung auf das nächste Spiel am Samstag konzentriert sich das deutschen Nationalteam zunächst auf sich selbst. Und das nicht ganz freiwillig: Weil nach den FIFA-Regularien auch die besten Tabellendritten weiterkommen, gibt es viel Raum für Rechenspiele.

  • Ausblick

    Mi., 19.06.2019

    Das bringt der Mittwoch bei der Frauenfußball-WM

    Auf nach Grenoble: Deutschlands Fußball-Frauen reisen ins nächste WM-Quartier.

    Die deutschen Fußballerinnen bereiten sich auf ihr Achtelfinalspiel in Grenoble vor - am Vormittag mit einer Indoor-Krafteinheit und am Nachmittag auf dem Trainingsplatz. In der Gruppe D hoffen Argentinien und Schottland noch auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

  • WM in Frankreich

    Mi., 12.06.2019

    DFB-Frauen mit drei Änderungen gegen Spanien

    Die Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft besichtigen vor dem Spiel gegen Spanien den Platz.

    Valenciennes (dpa) - Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat ihre Mannschaft im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Spanien auf drei Positionen verändert.

  • DFB-Verteidigerin

    Mi., 12.06.2019

    Carolin Simon: Werden auch für Dzsenifer Marozsan spielen

    DFB-Verteidigerin: Carolin Simon: Werden auch für Dzsenifer Marozsan spielen

    Valenciennes (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalspielerin Carolin Simon hofft nach dem Ausfall von Spielmacherin Dzsenifer Marozsan auf eine Reaktion der gesamten Mannschaft.

  • Ausblick

    Mi., 12.06.2019

    Das bringt der Mittwoch bei der Frauen-WM

    Rückt nach dem Ausfall der Spielmacherin enger zusammen: Das deutsche Frauen-Team steht beim Training im Kreis.

    Das DFB-Team muss gegen Spanien ohne seine beste Spielerin auskommen. Dzsenifer Marozsan fällt wegen eines Zehenbruchs für den Rest der WM-Vorrunde in Frankreich aus. Dennoch soll der zweite Sieg her.

  • Zehenbruch

    Di., 11.06.2019

    Vorrunden-Aus für Marozsan: DFB-Frauen geschockt

    Das DFB-Team muss auf Dzsenifer Marozsan verzichten.

    Das WM-Vorrunden-Aus von Spielmacherin Marozsan hat die DFB-Frauen zunächst geschockt. Nun will das Team noch enger zusammenrücken, um den Ausfall seiner Besten gegen Spanien und Südafrika zu kompensieren. Voss-Tecklenburg: «Das tut auch persönlich weh.»