Caroline Link



Alles zur Person "Caroline Link"


  • Preisverleihung in Leipzig

    Sa., 21.09.2019

    «Goldene Henne»: Ostfriesen, Klopp und der junge Kerkeling

    Jungschauspieler Julius Weckauf mit seiner "Goldenen Henne". 

    Seit einem Vierteljahrhundert wird die «Goldene Henne» an Stars aus Musik, Show und Sport verliehen. Am Freitagabend gingen die Preise an Jung und Alt.

  • Hollywood

    Mi., 21.08.2019

    Welcher deutsche Film geht ins Oscar-Rennen?

    Auf der Bewerber-Liste für den deutschen Oscar-Kandidaten stehen sieben Filme.

    Ein erster Schritt in Richtung Hollywood: Der Film, der als deutscher Kandidat für den Auslands-Oscar 2020 ausgewählt wird, könnte auch offiziell nominiert werden. Heute wird die Entscheidung bekanntgegeben.

  • Film

    Mi., 21.08.2019

    Deutscher Oscar-Kandidat wird in München gekürt

    München (dpa) - Der deutsche Kandidat für den Auslands-Oscar wird heute in München gekürt. German Films, die Auslands-Vertretung des deutschen Films, will bekanntgeben, welchen Beitrag sie nach Hollywood schickt. Sieben Filme stehen auf der Bewerber-Liste für den deutschen Oscar-Kandidaten - darunter die Hape-Kerkeling-Biografie «Der Junge muss an die frische Luft» von Regisseurin Caroline Link sowie «Lara» von Jan-Ole Gerster. Die Oscar-Akademie wählt im Januar 2020 fünf der ausländischen Bewerber-Filme aus, die offiziell für den Oscar in der Auslands-Kategorie nominiert werden.

  • Vorauswahl

    Mi., 07.08.2019

    Caroline Link im Rennen um Oscar-Kandidatur

    Hauptdarsteller Julius Weckauf und Regisseurin Caroline Link auf dem Münchner Filmfest.

    Sieben Regisseurinnen und Regisseure machen sich Hoffnung, für Deutschland ins Oscar-Rennen zu gehen. Eine von ihnen hat es schon einmal auf den Hollywood-Olymp geschafft.

  • Regisseurin

    So., 16.06.2019

    Helmut-Käutner-Preis für Caroline Link

    Die Regisseurin Caroline Link soll für ihr «tiefgründiges filmisches Werk» ausgezeichnet werden.

    Der Kinofilm «Der Junge muss an die frische Luft» ist ihr jüngster, aber beileibe nicht einziger Erfolg. Für ihr filmisches Schaffen soll sie im Herbst ausgezeichnet werden.

  • Auszeichnungen

    Sa., 15.06.2019

    Helmut-Käutner-Preis für Regisseurin Caroline Link

    Regisseurin Caroline Link.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Regisseurin und Oscar-Preisträgerin Caroline Link wird für ihr tiefgründiges filmisches Werk mit dem Helmut-Käutner-Preis der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet. Mit Filmen wie «Jenseits der Stille» (1996), «Nirgendwo in Afrika» (2001) oder ihrem jüngsten Publikumserfolg «Der Junge muss an die frische Luft» gelinge es Link immer wieder, «emotional tiefgründige Themen einfühlsam einem breiten Publikum nahezubringen», begründete die Jury am Samstag die Auswahl. Mit ihrer sensiblen Schauspielerführung sporne Link sowohl namhafte Darsteller als auch immer wieder junge Talente zu Höchstleistungen an. Der mit 10 000 Euro dotierte Filmpreis wird im November im Rathaus überreicht, wie die Stadt weiter mitteilte.

  • Alle Preisträger

    Fr., 03.05.2019

    Die Gewinner des 69. Deutschen Filmpreises

    Das Team des Films «Rocca» bekommt bei der Verleihung des 69. Deutschen Filmpreises den Preis in der Kategorie «Bester Kinderfilm». Rechts Regisseurin Katja Benrath und Darstellerin Luna Marie Maxeiner.

    Berlin (dpa) - Bei einer Gala in Berlin ist am Freitagabend der 69. Deutsche Filmpreis verliehen worden. Der Preis ist mit insgesamt knapp drei Millionen Euro die höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film.

  • Auszeichnungen

    Mi., 01.05.2019

    Wer bekommt eine Lola? Favoriten für den Filmpreis

    Eine Lola-Trophäe.

    Wenn am Freitag der Deutsche Filmpreis verliehen wird, dann hat das Drama «Gundermann» gute Chancen. Auch andere Filme sind mehrfach nominiert. Ein Kandidat taucht dagegen erstaunlich wenig auf.

  • Film

    Mo., 01.04.2019

    3,5 Millionen sahen «Der Junge muss an die frische Luft»

    Entertainer Hape Kerkeling (l) und Schauspieler Julius Weckauf kommen zur Premiere.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Kinofilm «Der Junge muss an die frische Luft» nach der Autobiografie von Komiker Hape Kerkeling bleibt auf Erfolgskurs. Seit dem Kinostart am 25. Dezember sahen bislang 3,5 Millionen Besucher den Film über Kerkelings Kindheit im Ruhrgebiet der 1970er Jahre, teilte die Film- und Medienstiftung NRW am Montag in Düsseldorf mit. Es sei der beste Kinostart einer deutschen Produktion im Jahr 2018 gewesen. Die Filmstiftung hatte den Film von Regisseurin und Oscar-Preisträgerin Caroline Link mit 1,1 Millionen Euro gefördert. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Oberhausen, Essen, Duisburg und Gelsenkirchen. Der Film hat fünf Nominierungen für den Deutschen Filmpreis; dessen Verleihung ist am 3. Mai.

  • Malocher-Drama

    Mi., 20.03.2019

    «Gundermann» ist Favorit beim Deutschen Filmpreis

    Ulrich Matthes ist der Präsident der Deutschen Filmakademie.

    Rund sechs Wochen vor dem Deutschen Filmpreis stehen die Kandidaten fest: Beste Chancen auf eine Lola hat Andreas Dresen mit «Gundermann». Oft nominiert ist aber auch ein Film, der die Zuschauer vor eine schwierige Frage auf See stellt.