Carsten Grawunder



Alles zur Person "Carsten Grawunder"


  • Staatssekretär besucht Synagoge

    Sa., 12.10.2019

    Gegen das Vergessen

    Bürgermeister Carsten Grawunder (re.) begrüßte Klaus Kaiser (5. v. re.) in der ehemaligen Synagoge.

    Im Rahmen seiner Gedenkstättentour stattete Staatssekretär Klaus Kaiser am Freitag der ehemaligen Drensteinfurter Synagoge einen Besuch ab.

  • Marktplatz kurz vor der Fertigstellung

    Mi., 09.10.2019

    „Attraktives Erscheinungsbild“

    Die künftige Fahrbahntrasse ist bereits gepflastert. Derzeit laufen die letzten Arbeiten auf Hochtouren.

    Die Fahrbahntrasse ist bereis gepflastert – ebenso wie der künftige Fußgängerbereich. Die Arbeiten auf dem Marktplatz liegen in den letzten Zügen. Zeit, sich auf die Eröffnung einzustimmen: Am Sonntag, 3. November, lädt die Stadt zu einem großen Fest in der „guten Stube“ ein.

  • Kreis Warendorf als Smart Country

    Di., 08.10.2019

    Tempo, Dynamik und neue Ziele

    Breitbandausbau und Mobilität waren zentrale Themen des Gesprächs von Landrat Dr. Olaf Gericke und gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann mit Staatssekretär Christoph Dammermann (Mitte) auf dem Münsterland-Stand bei der Messe Expo Real in München.

    Dieses Mal hat der Kreis Warendorf nicht auf das Pferd gesetzt. Bei der Expo-Real in München wirbt die Region mit einem Surfer unter dem Motto: „Kreis Warendorf – Smart country. Wir sind für Tempo. Für Dynamik. Für neue Ziele.“

  • Bürgermeister Carsten Grawunder tritt wieder an

    Fr., 27.09.2019

    „Eine Amtszeit ist zu wenig“

    Der Moment des Triumphes: Nach einem denkwürdigen Wahlabend hatte Herausforderer Carsten Grawunder am 25. Mai 2014 das Rennen gegen Amtsinhaber Paul Berlage knapp gewonnen. Am 13. September 2020 will Grawunder zur Wiederwahl antreten.

    Das Datum steht fest: Am 13. September 2020 findet die nächste Kommunalwahl statt. In einem Schreiben an die Fraktionen teilte Bürgermeister Carsten Grawunder nun mit, dass er zur Wiederwahl antritt. Gleichzeitig warb er um die Unterstützung aller im Rat vertretenen Parteien

  • Teamschule

    Mi., 25.09.2019

    Neues Gesetz zum Schuljahresstart

    Um die Existenz ländlicher Sekundarschulen wie der Drensteinfurter Teamschule zu sichern, ist ein Änderung des Schulgesetzes in Arbeit. Markus Diekhoff (FDP).

    Die Anmeldesituation an der Teamschule hat in den vergangenen Tagen für einige Diskussionen gesorgt. Wie Bürgermeister Carsten Grawunder während der Ratssitzung betonte, sei die Existenz der Schule mit Blick auf das Schulrechtsänderungsgesetz nicht gefährdet. Die WN befragten dazu die Landtagsabgeordneten.

  • Teamschule: Rat diskutiert weiteres Vorgehen

    Di., 24.09.2019

    „Existenz ist nicht bedroht“

    Die einst mit den Namen „Hauptschule“ und „Realschule“ versehenen Hinweisschilder sind seit dem Auslaufen beider Einrichtungen verschwunden. Möglicherweise wird der bislang noch immer fehlende Name „Teamschule“ erst gar nicht angebracht werden müssen. Eine mögliche Änderung des Schulnamens gehört nämlich zum Maßnahmenkatalog, den der Rat am Montag auf den Weg gebracht hat.

    Die Vorstellung des Schulgutachtens samt der daraus für die Teamschule drohenden Konsequenzen hat in den vergangenen Tagen für heftige Diskussionen gesorgt. In der Sitzung des Rates betonte Bürgermeister Carsten Grawunder nun auf Antrag der Grünen, dass die Schulexistenz nicht bedroht sei.

  • Bürgermeister legt Zwischenbericht vor

    Di., 17.09.2019

    Finanzen: Es läuft besser als erwartet

    Die Stadt darf sich über deutlich mehr Einnahmen freuen, als Anfang des Jahres kalkuliert. Vor allem die Gewerbesteuer liegt deutlich über dem erwarteten Ansatz.

    Die Stadt darf sich zum Ende des Jahres über wohl deutlich höherer Einnahmen freuen, als bei der Aufstellung des Haushaltsplanes gedacht. Vor allem die Gewerbesteuern sprudeln. Laut Prognose werden sie rund 750 000 Euro über dem Ansatz liegen. Damit aber gibt es im kommenden Jahr weniger Zuweisungen.

  • Anmeldeschwund hält weiter an

    Fr., 13.09.2019

    Teamschule droht das Aus

    In das einst aus Haupt- und Realschule bestehende und nun seit einigen Jahren nur noch von der Teamschule genutzte Schulzentrum an der Sendenhorster Straße wurde viel investiert. Die räumlichen Bedingungen sind ideal – aber die Anmeldungen bleiben aus.

    Die Entwicklung der Anmeldezahlen ist seit langem kein Geheimnis. Trotzdem sorgte die Analyse des mit der Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes beauftragten Büros im Fachausschuss für lange Gesichter: Hält der Negativ-Trend an, wird die Teamschule schließen müssen.

  • Folk-Abend in Rinkerode

    Di., 03.09.2019

    Handgemachter Sound

    Die junge Folk-Formation „Her Majesty Calling“ ist am kommenden Freitagabend im Rahmen des Kultursommers zu Gast in der „Alten Dorfschänke“.

    Im Rahmen des Drensteinfurter Kultursommers gastiert die Köllner Band „Her Majesty Calling“ am Freitag um 20.30 Uhr in der „Alten Dorfschänke“. „Die Gäste dürfen sich auf vierstimmigen Gesang und eine große Bandbreite an Instrumenten“, teilt die Stadtverwaltung mit.

  • WDR-Big-Band in der Feuerwache

    Mo., 02.09.2019

    Satter Sound statt Martinshorn

    Dicht an dicht saßen und standen die Zuhörer in der Fahrzeughalle der Drensteinfurter Feuerwehr und genossen das Konzert.

    Das Feuerwehrgerätehaus an der Adenauer-Straße verwandelte sich am Sonntagnachmittag kurzerhand in einen Konzertsaal. Im Rahmen des „Kultursommers“ empfingen Wehr und Stadt dort die WDR-Big-Band.