Carsten Spohr



Alles zur Person "Carsten Spohr"


  • Luftverkehr

    Mo., 11.11.2019

    Gewerkschaft entscheidet über Vorgehen bei Lufthansa

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Gewerkschaft Ufo will heute darüber informieren, wie es im Tarifkonflikt bei der Lufthansa weitergeht. Zuvor hatten sich beide Seiten dem Vernehmen nach gestern zu Gesprächen getroffen, um eine mögliche Schlichtung zu sondieren. Informationen drangen zunächst nicht nach außen, Ufo und die Lufthansa hatten im Vorfeld striktes Stillschweigen vereinbart. Man brauche die Vertraulichkeit, um schwierige juristische Fragen auszuräumen, hatte Lufthansa-Chef Carsten Spohr gesagt.

  • Vereinzelt noch Ausfälle

    Sa., 09.11.2019

    Nach Flugbegleiter-Streik weitgehend wieder Normalbetrieb

    Lange Schlangen vor den Lufthansa-Schaltern am Münchner Flughafen.

    Der Streik der Kabinenbeschäftigten bei der Lufthansa hatte die Flugpläne am Donnerstag und Freitag durcheinandergewirbelt. Am Samstag gab es noch vereinzelt Ausfälle. Kommt jetzt die Schlichtung?

  • Erster Streiktag

    Do., 07.11.2019

    Lufthansa und Ufo nehmen Kurs auf Schlichtung

    Blick auf einen leeren Lufthansa-Check in-Schalter im Flughafen Düsseldorf.

    Der Streik der Flugbegleiter war erst wenige Stunden alt, als aus der Lufthansa-Zentrale die ersten Signale für eine Schlichtung kamen. Doch bis zu einer Einigung ist noch eine weite Strecke zu überwinden.

  • Luftverkehr

    Do., 07.11.2019

    Streik: Lufthansa und Ufo nehmen Kurs auf Schlichtung

    Frankfurt/Main (dpa) - Leere Terminals, 700 abgesagte Flüge und Tausende enttäuschte Passagiere: Der Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa hat seine volle Wirkung entfaltet. Wenige Stunden nach Beginn des Ausstandes setzte Vorstandschef Carsten Spohr das entscheidende Signal: Man sei bereit, mit der für den Streik verantwortlichen Gewerkschaft Ufo über eine Schlichtung des laufenden Tarifkonflikts zu sprechen. Nach einer kurzen Bedenkzeit willigten die Ufo-Verantwortlichen ein. Einem Treffen am Wochenende steht nun nichts mehr im Wege. Ufo will den Streik aber morgen noch fortsetzen.

  • Luftverkehr

    Do., 07.11.2019

    Lufthansa-Chef will «Verhärtungen» auflösen

    Frankfurt/Main (dpa) - Bei den anstehenden Gesprächen mit den verschiedenen Flugbegleiter-Gewerkschaften strebt Lufthansa-Chef Carsten Spohr einen einheitlichen Tarifvertrag an. Es könne auch bei der Lufthansa-Kerngesellschaft nur einen Tarifvertrag geben, sagte er. Hier müssten sich Unternehmen, Belegschaft und ihre Vertreter verständigen und bestehende «Verhärtungen» ausräumen. Für den heute begonnenen 48-Stunden-Streik der Flugbegleiter mit rund 1300 Flugausfällen machte Spohr die Kabinengewerkschaft Ufo allein verantwortlich.

  • Tarfikonflikt

    Do., 07.11.2019

    Lufthansa will jetzt Schlichtung mit Flugbegleitern

    Schilder weisen auf den Lufthansa Check-in hin.

    Der Streik der Flugbegleiter lässt zahlreiche Lufthansa-Flüge ausfallen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr will den Ausstand nun mit einem Mittel beenden, das ihm schon länger zur Verfügung stand.

  • Luftverkehr

    Do., 07.11.2019

    Lufthansa will jetzt Schlichtung mit Flugbegleitern

    Frankfurt/Main (dpa) - Wende am ersten Streiktag: Die Lufthansa will den Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern nun doch in einer Schlichtung lösen. Nach einer monatelangen Gesprächspause erklärte Vorstandschef Carsten Spohr ausdrücklich, dass man nun auch wieder das Gespräch mit der Kabinengewerkschaft Ufo suche. Ziel sei es, die von Ufo angebotene Schlichtung zu vereinbaren. Bislang hatte der Konzern Gespräche mit dem Argument abgelehnt, dass der Ufo-Vorstand nicht vertretungsberechtigt sei.

  • Luftverkehr

    Do., 07.11.2019

    Lufthansa will Schlichtung mit Flugbegleitern

    Frankfurt/Main (dpa) - Im Tarifstreit mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo strebt die Lufthansa eine Schlichtung an. Das erklärte Vorstandschef Carsten Spohr am Donnerstag in Frankfurt.

  • Tarifkonflikt

    Mi., 06.11.2019

    Lufthansa streicht 1300 Flüge wegen Flugbegleiter-Streiks

    Leere Check-In-Schalter und Check-In-Automaten der Lufthansa.

    Passagiere von Lufthansa müssen sich wegen der angekündigten Streiks der Flugbegleiter auf Flugausfälle einstellen.

  • Nach Ufo-Ankündigung

    Di., 05.11.2019

    Lufthansa will Streik der Flugbegleiter noch verhindern

    Die Lufthansa geht juristisch gegen den Ufo-Streik vor.

    Im Kräftemessen mit der Kabinengewerkschaft Ufo zieht die Lufthansa alle Register. Um den Streik der Flugbegleiter noch zu verhindern, lockt sie mit Gesprächen und schickt gleichzeitig die Anwälte los.