Carsten Winkler



Alles zur Person "Carsten Winkler"


  • Fußball: Trainerkarussell

    Di., 24.11.2020

    Von Heeke bis Höppner – einstige Coaches zwischen Rückkehr und Ruhestand

    Carsten Winkler

    Warteschleife oder Ruhestand? Viele einstige Fußballtrainer aus Münster schauen in dieser Saison nur zu. Einige würden bei einem passenden Angebot überlegen, andere sagen mit Bestimmtheit, dass ihre Laufbahn vorbei ist. Wir haben nachgefragt bei Carsten Winkler, Andreas Höppner, Benjamin Heeke oder Ralf Speer.

  • Fußball

    Mo., 16.12.2019

    Andrick vor Rückkehr nach Roxel – Hebbeler vor Unterschrift in Hiltrup

    Marcel Pielage

    Einige Vereine wie der 1. FC Gievenbeck, Westfalia Kinderhaus oder Concordia Albachten haben ihre Hausaufgaben bereits erledigt und ihre Trainerstelle besetzt. Dagegen herrscht etwa bei Preußen Münster II; BW Aasee oder beim VfL Wolbeck noch keine Klarheit, wer die Aufgaben an der Seitenlinie wahrnehmen wird. Das Trainerkarussell dreht sich in der Stadt.

  • Fußball: Westfalenliga

    Di., 06.08.2019

    Saison-Check: Der TuS Hiltrup bläst zur Offensive

    Steffen Menke (r.) ist einer von zahlreichen Neuen beim TuS, der in der kommenden Westfalenliga-Saison unter die Top Vier will.

    Der TuS Hiltrup ist nicht mehr das, was er mal war. Gut so, sagt Trainer Christian Hebbeler, der einer von 15 Neuen an und auf dem Platz ist. Mit den Neuen kommt viel Schwung. Der Check vor dem Start!

  • Fußball: Westfalenliga

    Do., 11.07.2019

    Hiltrups Trainer Christian Hebbeler im Interview: „Ich weiß, dass es Kritiker gab“

    Christian Hebbeler stand am vergangenen Sonntag erstmals als Trainer an der Seitenlinie des TuS Hiltrup.

    Beim TuS Hiltrup hat mit der Installation von Christian Hebbeler definitiv eine neue Zeitrechnung begonnen. Der Coach ist erst 33, hat sich aber schon ein besonderes Netzwerk aufgebaut. Im Interview spricht er über seine Spielerberater-Tätigkeit, vor allem aber die Pläne am Osttor.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 26.05.2019

    Hiltrup kassiert sieben Tore auf einen Streich in Vreden

    Erzielte immerhin den Ehrentreffer für den TuS Hiltrup: Manuel Beyer traf zum zwischenzeitlichen 1:4 gegen SpVg. Vreden.

    Das war mal gar nichts. Der TuS Hiltrup hat das Saisonfinale mächtig in den Sand gesetzt und bei der SpVgg Vreden mit 1:7 verloren. Ursächlich dafür war vor allem das Roulette bei der Mannschaftsaufstellung. Viele spielten auf ungewohnten Positionen.

  • Fußball: Westfalenliga

    Fr., 24.05.2019

    Hiltrups Carsten Winkler: „Nicht so der emotionale Typ“

    15 Jahre Spieler, 14 Jahre Trainer – und ab Sonntagnachmittag nur noch interessierter Zuschauer: Für Carsten Winkler beginnt mit dem Saisonfinale des TuS Hiltrup eine neue Zeitrechnung.

    Jahrzehnte war Carsten Winkler als Spieler und Trainer beim TuS Hiltrup aktiv. Mit dem letzten Spieltag in der Westfalenliga endet nun (vorerst) das Engagement des Coaches, der sich künftig anderen, weit wichtigeren Aufgaben widmen möchte.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 19.05.2019

    Fünferpack des TuS Hiltrup und Frustaktion des SC Herford

    Guglielmo Maddente (r.) diskutiert mit dem gerade des Feldes verwiesenen Herforder Christopher Heermann (l.).

    Dem TuS Hiltrup steht im Sommer ein Umbruch bevor. Das letzte Heimspiel war da schon ein besonderes. Die Spieler füllten es mit Leben. 5:0 hieß es am Ende gegen den SC Herford, da blieben (fast) keine Wünsche offen. Auch wenn das Ende skurril wurde.

  • Fußball: Münster tippt den Meister

    Fr., 17.05.2019

    Mehrheitsentscheid für die Bayern

    Das Bild stammt aus der Vorsaison: Die Wahrscheinlichkeit, das am Samstagnachmittag eine ähnliche Aufnahme gemacht wird, ist groß.

    10:2 für die Bayern, das ist deutlich: Die Trainer der zwölf überregionalen münsterischen Amateurclubs glauben mehrheitlich an einen Münchener Titelgewinn. Aber, wie schon Sepp Herberger sagte: Das Spiel dauert 90 Minuten.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 05.05.2019

    Hiltrup zieht bis zum Ende durch und zerlegt Roland

    Niklas Mersmann (l.) und die TuS-Abwehr hatten Rolands Stürmer Semih Daglar gut im Griff.

    Eine ziemlich beachtliche Vorstellung lieferte der TuS Hiltrup im Heimspiel gegen den SC Roland ab. Mit 5:0 setzten sich die Münsteraner durch und ließen diesmal nicht annähernd so etwas wie einen Schlendrian im Spiel erkennen.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 28.04.2019

    Verrücktes Spiel noch verloren – TuS Hiltrup verliert bei Borussia Emsdetten

    Bedient nach der Niederlage in Emsdetten: Hiltrups Coach Carsten Winkler

    Das war eigentlich unnötig. 2:0 führte der TuS Hiltrup beim Gastspiel in Emsdetten – um denn doch noch mit 2:3 zu verlieren. Trainer Carsten Winkler war dementsprechend bedient.