Charles Lindbergh



Alles zur Person "Charles Lindbergh"


  • Mini-Serie

    Do., 16.07.2020

    Darum ist «The Plot Against America» so unheimlich

    Zoe Kazan (r) als Elizabeth Levin und Winona Ryder als Evelyn Finkel in der Serie «The Plot Against America».

    Der US-Autor Philip Roth lieferte die Vorlage. Nun ist sein Roman «Verschwörung gegen Amerika» verfilmt worden.

  • TV-Tipp

    Mi., 20.05.2020

    The Plot Against America

    Eine Szene aus «The Plot Against America».

    Welchen Verlauf hätte die US-amerikanische Geschichte genommen, wenn 1941 der Nazisympathisant Charles Lindbergh zum Präsidenten gewählt worden wäre? Eine Miniserie auf Sky spielt dieses Szenario durch.

  • Familiengeschichte

    Di., 26.11.2019

    Grevener Björn Kiefer ist Urgroßvaters Chevy auf der Spur

    Der Grevener Björn Kiefer arbeitet seine Familiengeschichte auf. Sein erstes Buch ist nun erschienen.

    Erzähl’ mal eine Geschichte, in der die Themen Greven, Brandenburg, Renault Kiefer, Chevrolet, Charles Lindbergh und Drehstrom-Motoren vorkommen. Unmöglich? Nein: Die Geschichte gibt es. Der Grevener Björn Kiefer hat sie recherchiert und aufgeschrieben. Sein Buch „Ein Chevrolet aus Brandenburg“ ist gerade erschienen. Es ist ein Kapitel aus Kiefers Familiengeschichte.

  • Literatur

    Mi., 07.09.2016

    NRW-Auszeichnung für Bilderbuch

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der niedersächsische Autor und Buchillustrator Torben Kuhlmann erhält den mit 5000 Euro dotierten Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Kuhlmann werde für das Bilderbuch «Lindbergh - die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus» ausgezeichnet, teilte das Familienministerium am Mittwoch mit.

  • „Heroes“ der 50er und 60er Jahre

    Do., 07.04.2016

    Helden – mit Künstleraugen gesehen

    Der Held (links) und ein feuriger Verehrer (rechts): Hans-Georg Hunold zeigt ab Samstag im Ballenlager Heldenbilder, gemalt und fotografiert und gesehen von Künstlern.

    Helden? Heute weckt der Begriff gemischte Gefühle. In den 50er und 60er Jahren war man unbefangener, James Dean und Marilyn Monroe, aber auch John F. Kennedy genossen durchaus Heldenstatus. Wie Künstler sie gesehen haben, das zeigt die Ausstellung „Heroes“, die vom 9. bis 24. April im Ballenlager in Greven zu sehen ist.