Charles Tournemire



Alles zur Person "Charles Tournemire"


  • Orgelmusik im Dom

    So., 26.05.2019

    Zwischen Virtuosität und Sensibilität

    Andreas Sieling

    In der Orgelkonzertreihe zur Osterzeit war am Samstagabend der Berliner Domorganist Andreas Sieling im Paulus-Dom zu Gast. Den Schwerpunkt bildete französische Orgelmusik des 19./20. Jahrhunderts. Mit seinem dramaturgisch hervorragend konzipierten Programm konnte er sowohl seine Virtuosität als auch sein tiefes musikalisches Verständnis demonstrieren.

  • Orgelsommer mit Martin Gregorius in St. Lamberti

    So., 23.07.2017

    Mit viel Freiheit und gestalterischer Intelligenz

    Martin Gregorius an der Schuke-Orgel von St. Lamberti  

    Mit großer gestalterischer Freiheit soll der Komponist und Organist César Franck seine eigenen Werke interpretiert haben. So jedenfalls berichten Zeitgenossen. Eben diese Freiheit nahm sich auch Martin Gregorius beim Orgelsommerkonzert am Samstag in St. Lamberti, als er Francks Choral h-Moll spielte: ohne allzu starres rhythmisches Korsett, stattdessen ausdrucksvoll und mit vielen kleinen Nuancen. Nicht maximale Virtuosität ist hier gefragt, sondern gestalterische Intelligenz. Und in dieser Hinsicht ließ Gregorius keinen Wunsch offen.

  • Konzert am Ostersonntag

    Mo., 28.03.2016

    Spanische Trompeten stimmen Osterjubel an

    Keine Frage: die Klanggewalt der Orgel in St. Lamberti ist absolut verführerisch, vor allem reizen die knackigen „Spanischen Trompeten“. Und hätte Charles Tournemire welche in der Pariser Basilika Sainte Clotilde gehabt, wären sie bei seinem „Victimae paschali laudes“-Gewitter an der Reihe gewesen. So wie Olivier Latry sie am Sonntag beim „Musica-Sacra“-Orgelkonzert nutzte, um satten österlichen Jubel zu verbreiten.

  • Festmesse zur 150. Kirchweihe

    Mi., 11.11.2015

    Musik zum Fest

    Die Kirchenchöre aus Sendenhorst und Albersloh sowie die Chorgruppe „Saitenwind“ bereiten sich seit vielen Wochen auf den Festgottesdienst vor. Vorgetragen wird die Festmesse in B-Dur von Christopher Tambling für Chor, Bläser und Orgel. Diese festliche Messe wurde 2014 anlässlich des Diözesankirchenmusiktag im Dom zu Speyer uraufgeführt. „Saitenwind“ singt ein dem Kirchweihfest gewidmeten Lied: „Dem Himmel entgegen, ein Haus für Gott gebaut damit er darin wohne und gegenwärtig sei.“ Zudem erklingt als festliche Orgelmusik zum Einzug der „Triumphal-Marsch“ von Lemmens und zum Auszug das gewaltige „Te Deum Laudamus“ des französischen Komponisten Charles Tournemire.