Charles de Gaulle



Alles zur Person "Charles de Gaulle"


  • Ungarischer Bildhauer

    Di., 10.12.2019

    Imre Varga mit 96 Jahren gestorben

    Imre Varga (r), ungarischer Bildhauer, an seiner Bronze am Adenauer-Haus in Rhöndorf bei Bonn.

    Mit seinen monumentalen Arbeiten war Varga im öffentlichen Raum Ungarns präsent wie kein anderer Bildhauer. Auch in Deutschland schuf er Werke.

  • Sonderveröffentlichung

    WestLotto

    „Stadt Köln“ soll nicht untergehen

    WestLotto: „Stadt Köln“ soll nicht untergehen

    Kölns gute Stube auf dem Rhein diente der jungen Bundesrepublik als repräsentatives, schwimmendes Gästehaus für Kennedy, de Gaulle und die Queen. Jetzt soll das historische Ratsschiff, die „M/S Stadt Köln“, gerettet werden.

  • Städtepartnerschaft Nottuln – Saint-Amand-Montrond

    Fr., 03.05.2019

    „Wir sind Europa“

    Feierliche Auszeichnung: Laurette Denquin (Mitte), Vorsitzende des französischen Partnerschaftskomitees, erhält von Bürgermeisterin Manuela Mahnke die Maria Anna von der Reck-Plakette verliehen. Darüber freuen sich auch Beata Roguszka (l., Chodziez), stellvertretender Bürgermeister Guy Lainé (2.v.l., Saint-Amand-Montrond) und Nottulns Komiteevorsitzender Günter Dieker (r.).

    Das Goldene Buch der Gemeinde wird nur zu ganz besonderen Anlässen hervorgeholt. Und die Maria Anna von der Reck-Plakette, die höchste Auszeichnung der Gemeinde, gibt es nur ganz, ganz selten. Am Donnerstagabend beim Festakt zum Partnerschaftsjubiläum kam beides zum Einsatz.

  • Was geschah am...

    Sa., 27.04.2019

    Kalenderblatt 2019: 28. April

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. April 2019:

  • Liebfrauenschule

    Mi., 30.01.2019

    Lob für „hervorragende Teamfähigkeit“

    Die Schüler des Französischkurses 9fs nach Beendigung des Wettbewerbs: glücklich, aber auch ein wenig erschöpft.

    Eine knifflige Aufgabe hatten sich die Liebfrauenschüler ausgesucht. Sie nahmen an einem Internetwettbewerb zur deutsch-französischen Freundschaft teil.

  • Vertrag von Aachen

    Di., 22.01.2019

    Merkel und Macron beschwören Einheit Europas

    Emmanuel Macron und Angela Merkel haben den Vertrag unterzeichnet.

    Ein Signal gegen Nationalisten und Populisten: Merkel und Macron schlagen ein neues Kapitel der deutsch-französischen Beziehungen auf. Besonders wichtig ist die Verteidigungspolitik. Kritikern geht der Vertrag von Aachen aber nicht weit genug.

  • EU

    Di., 22.01.2019

    Merkel und Macron besiegeln neuen Freundschaftsvertrag

    Emmanuel Macron (l), Präsident von Frankreich, begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel (r) im Elyseepalast.

    Aachen (dpa) - Exakt 56 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages haben Deutschland und Frankreich einen neuen Freundschaftspakt besiegelt. Im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses setzten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron am Dienstag ihre Unterschriften unter einen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Am 22. Januar 1963 hatten in Paris der damalige Kanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle den ersten Vertrag unterzeichnet.

  • EU

    Di., 22.01.2019

    Merkel und Macron besiegeln neuen Freundschaftsvertrag

    Emmanuel Macron (l), Präsident von Frankreich, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), umarmen einander.

    Aachen (dpa) - Exakt 56 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages haben Deutschland und Frankreich einen neuen Freundschaftspakt besiegelt. Im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses setzten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron am Dienstag ihre Unterschriften unter einen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Am 22. Januar 1963 hatten in Paris der damalige Kanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle den ersten Vertrag unterzeichnet.

  • EU

    Di., 22.01.2019

    Merkel und Macron unterzeichnen neuen Freundschaftsvertrag

    Aachen (dpa) - Exakt 56 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages wollen Deutschland und Frankreich einen neuen Freundschaftspakt besiegeln. Im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron heute ihre Unterschriften unter einen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag setzen. Am 22. Januar 1963 hatten in Paris der damalige Kanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle den ersten Vertrag unterzeichnet.

  • Aachener Vertrag

    Mo., 21.01.2019

    Paris und Berlin wollen neuen Schwung für die EU

    Angela Merkel (CDU) und Emmanuel Macron wollen in Aachen einen neuen Freundschaftspakt besiegeln.

    Ziemlich beste Freunde: Mitten im Brexit-Chaos erneuern Deutschland und Frankreich ihre Partnerschaft. Merkel und Macron wollen der krisengeschüttelten EU neue Impulse geben. Doch es gibt Zweifel.