Chris Breuer



Alles zur Person "Chris Breuer"


  • Bauausschuss-Debatte

    Sa., 18.05.2019

    Erhalt von Oststraße 23 denkbar?

    Das Haus Oststraße 21 (vorn die Reste) ist Geschichte. Über die Zukunft des Gebäudes dahinter (Oststraße 23) diskutierte jetzt einmal mehr der Bauausschuss.

    Die Verwaltung will hart bleiben, Teile der Politik suchen hingegen offenbar nach einer „diplomatischen“ Lösung: Während der Sitzung des Bauausschusses wurden in dieser Woche in Sachen Denkmalschutz für die Häuser Oststraße 23 und 25 neue Vorschläge in die Debatte eingeführt.

  • Wahl der Gronauer Sportler des Jahres 2018: Nominierte stehen fest

    Di., 13.11.2018

    Das Geheimnis ist gelüftet

    Der stellvertretende Bürgermeister Rainer Doetkotte machte deutlich, welch herausragende Leistungen erforderlich waren, um für die Wahl nominiert zu werden.

    Der 29. Ball des Sports wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Am Montagabend lüftete der Stadtsportverband (SSV) Gronau das Geheimnis, welche Gronauer Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften für ihre Erfolge im Jahr 2018 nominiert wurden. In lockerer Runde präsentierten sich diese im Eper Wirtshaus, ehe es ab dem 30. November in die heiße Wahlphase gehen wird.

  • Norbert Ricking und Wolfgang Rövekamp gewählt

    Di., 11.09.2018

    Doppelspitze bei der SPD

    Die Gronauer SPD nutzte die neue Möglichkeit, statt einer Einzelperson, zwei Vorsitzende zu wählen und bestimmte dazu in geheimer Wahl Wolfgang Rövekamp und Norbert Ricking (7. und 8. v.l.). Weiter gehören dem Vorstand die beiden stv. Vorsitzenden Linsey Meyer-Kernebeck und Heidi Buskase an, sowie Schriftführer Daniel Speer und als Kassierer Kurt Rehbein. Vervollständigt wir der Vorstand durch stv. Schriftführer, stv. Kassierer und acht Beisitzerinnen und Beisitzer.

    Der SPD-Ortsvereins Gronau und Epe wird erstmals von einer Doppelspitze geleitet. Dem wiedergewählten Vorsitzenden Norbert Ricking steht Wolfgang Rövekamp zur Seite. „Ich habe Lust, mich hier zu engagieren, aber ich bin froh, von Norbert an meiner Seite das Amt von der Pike auf zu lernen”, so Rövekamp. Unterstützt wird die Doppelspitze von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Heidi Buskase und Linsey Meyer-Kernebeck. Komplettiert wird der geschäftsführende Vorstand durch Kassierer Kurt Rehbein und Schriftführer Daniel Speer.

  • Auszeichnung für Urenco

    Mo., 09.07.2018

    Es bleibt alles anders

    Das Unternehmen Urenco Deutschland ist jetzt in Berlin für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ ausgezeichnet worden.

  • Philipp Niehoff-Renze ist landesbester Azubi im Bereich Elektroniker für Betriebstechnik

    Sa., 10.03.2018

    Der Kandidat hat 100 Punkte

    Gemeinsam zum Erfolg: (v.l.) Personalleiter Björn Meyer, der erfolgreiche Azubi Philipp Niehoff-Renze, Ausbilder Sebastian Albers und Pressesprecher Dr. Chris Breuer. Im Zeugnis steht‘s schwarz auf weiß: Der Kandidat hat 100 Punkte.

    „Der Kandidat hat 100 von 100 Punkten.“ Bei dieser Nachricht sind Luftsprünge eigentlich programmiert. Womit man bei Philipp Niehoff-Renze schon mitten im beruflichen Bild ist: Der 19-Jährige hat jetzt seine Gesellenprüfung als Elektroniker für Betriebstechnik mit der vollen Zählerzahl absolviert. Lediglich eine Vorprüfung wurde mit 98 Punkten quittiert, wie es auf seinem Zeugnis steht. Damit ist der Gronauer gemeinsam mit dem Mechatroniker-Gesellen Dennis Hoermann, ebenfalls Einser-Kandidat mit 99 Punkten, der Landesbeste bei den Nachwuchskräften.

  • Urenco-Schließung rechtssicher machbar?

    Do., 16.11.2017

    „Aus wäre eine Katastrophe für Gronau“

    Blick ins Innere der Urananreicherungsanlage: Durch ein neues Gutachten ist erneut eine Debatte um die Stilllegung entbrannt.

    „Ist eine rechtssichere Beendigung des Betriebs der Urananreicherungsanlage in Gronau sowie der Brennelemente-Fertigung in Lingen möglich?“ Rechtsanwalt Prof. Dr. Wolfgang Ewer meint „Ja“.

  • Gleis-Blockade durch Atomkraft-Gegner

    Fr., 06.10.2017

    Urenco-Zug übernachtet auf Gleis 2

    Der mit  Uranhexafluorid beladene Zug stand im Ochtruper Bahnhof.

    Nach der Gleisblockade durch Atomkraftgegner steckte der Güterzug, der Uranhexafluorid nach Gronau bringen sollte, am Donnerstagabend fest – und wurde auf Gleis 2 des Ochtruper Bahnhofs abgestellt. Dort setzte er sich erst am späten Freitagvormittag wieder in Bewegung.

  • Kunstinstallation „Stadtgeschichten“ von Cornelia Rößler

    Do., 03.08.2017

    Das Projekt läuft nicht rund

    Da ist was schiefgegangen: Die Stele vor dem Rock’n’Popmuseum ist unscheinbar und steht ohne weitere Erläuterungen neben einem Baum. Wer sie einscannt erfährt, dass der Film „aus Persönlichkeitsrechtlichen Gründen nicht mehr gezeigt werden“ darf.

    Mit dem Projekt „Stadtbesetzung“ bringen das Kultursekretariat NRW Gütersloh Kunst auf offene Straßen – auch nach Gronau. Hier steht eine Installation der Künstlerin Cornelia Rößler: drei Stelen an drei markanten Orten. Doch mit der Kunst im öffentlichen Raum gibt es auch Probleme. 

  • Uranoxidlager bei Urenco

    Fr., 21.07.2017

    Inbetriebnahme hat keine Priorität

    Blick in das Uranoxid-Lager der Urenco Deutschland. Baulich abgenommen wurde die Halle bereits 2014, eine Inbetriebnahme ist aber bisher nicht erfolgt.

    Die Urenco Deutschland GmbH hat es mit der Inbetriebnahme seiner neuen Lagerhalle für 60 000 Tonnen Uranoxid offenbar nicht eilig. „Die Inbetriebnahme des U₃O₈-Lagers wird nicht prioritär angegangen.“, teilte Sprecher Dr. Chris Breuer auf Anfrage mit.

  • Mitgliederversammlung des Heimatvereins Gronau

    Sa., 01.04.2017

    Anke Rehorst neue Vorsitzende

    Der neue Vorstand des Heimatvereins Gronau: (

    Anke Rehorst ist neue Vorsitzende des Gronauer Heimatvereins. Die bisherige stellvertretende Vorsitzender wurde während der Mitgliederversammlung in das neue Amt gewählt. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Truus Dropmann gewählt, die Leiterin der Trachtentanzgruppe. Cordi Oberrecht stellte sich erneut als Schatzmeisterin zur Verfügung, als Beisitzer Hans Hoppe. Als neue Beisitzer-Kandidaten meldeten sich Tineke Kroon, Helga Deuß und Henk Wegter. Außerdem musste kurzfristig auch noch ein neuer Schriftführer her. Petra Raad fungierte als Wahlleiterin