Christa Pigulla



Alles zur Person "Christa Pigulla"


  • SPD-Fraktion auf Mehrgenerationenhof Borgmann

    Fr., 17.01.2020

    Eine große Bereicherung – nicht nur für Milte

    Mitglieder der SPD-Fraktion wurden auf dem Mehrgenerationenhof Borgmann freundlich empfangen.

    „Es ist wirklich beeindruckend, was Sie hier die Beine gestellt haben“, so fasst die SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Kleene-Erke das übereinstimmende Votum der SPD-Fraktion beim Besuch des Fachwerkhauses „Fidele 17“ auf dem Mehrgenerationenhof Borgmann im Ortskern von Milte zusammen. Die SPD-Fraktion hatte in ihrer letzten Fraktionssitzung vor der Weihnachtspause unter dem Motto „Fraktion vor Ort“ dort Station gemacht.

  • Die Geschichte und Projekte

    Fr., 10.05.2019

    Milte: 10 Jahre AG Umwelt und Verkehr

    Die Geschichte und Projekte: Milte: 10 Jahre AG Umwelt und Verkehr

    Seit zehn Jahren gibt es die Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr im Arbeitskreis Milter Bürger. Anlass, auf eine Vielzahl von Projekten zurückzublicken, die die Mitglieder der Gruppe bisher gestemmt haben. Immer gemäß ihrer Devise „Wenn‘s für Milte gut ist, kann‘s für den Einzelnen nicht schlecht sein.“

  • Krippen-Standort an der Kirche

    Di., 23.10.2018

    Basaltstein-Boden statt Holzpodest

    Uwe Reckhorn verlegte am Dienstag die Basaltsteine.

    Aus Sicherheitsgründen mussten die von Klaus Mesch geschaffenen schweren Krippenfiguren im vergangenen Jahr ihren angestammten Platz auf einem Holzpodest an der Kirche verlassen. Das Podest war marode. Zum 1. Advent kehren die Figuren an den alten Standort an der Kirche zurück. Zurzeit wird dort eine Fläche gepflastert, die Maria und Josef, dem Kind in der Krippe sowie Ochs und Esel ein solides Fundament bietet.

  • Baulandentwicklung in Milte

    Do., 08.12.2016

    Königstal II: Bebauung ab 2018?

    Vertreter des Arbeitskreises Milter Bürger sprachen mit Baudirektor Peter Pesch (l.) und Bürgermeister Axel Linke (5. v. l.) über die Baulandentwicklung und den ÖPNV in Milte.

    Im Jahr 2017 könnte, nach einer noch ausstehenden weiteren Abstimmung mit der Regionalplanung bei der Bezirksregierung Münster das notwendige Bauleitplanverfahren für Königstal II begonnen werden. Ziel sollte es sein, dieses weitestgehend im Jahr 2017 auch abzuschließen, so dass die Voraussetzung für eine Bebauung ab dem Jahr 2018 geschaffen werden könnten.

  • Treffen der Glasfaser-Befürworter

    So., 06.11.2016

    Ohne Glasfaser abgehängt

    Machen sich für den Anschluss ans Glasfasernetz in Milte und Einen-Müssingen stark (v. l.): Dietmar Knorr, Raimund Schulze Tertilt, Oliver Möllers, Jeanine Müller-Keuker, Guido Hillmann, Christa Pigulla, Mike Atig und Daniel Volmer.

    In den kommenden Wochen haben die Menschen in Milte, Einen und Müssingen die Chance, an ein zukunftsfähiges Glasfaser-Netz angeschlossen zu werden. Schließen bis zum 12. Dezember jeweils 40 Prozent der Haushalte in den drei Warendorfer Ortsteilen einen Vertrag mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser, erfolgt ein flächendeckender Netzausbau. „Irgendwie müssen wir es schaffen die 40 Prozent zusammen zu bekommen“, sagte Guido Hillmann, Vorsitzender des Dorfmarketings Einen-Müssingen, am Freitagabend. Er hatte zu einer Zusammenkunft verschiedener Glasfaser-Befürworter aus Milte, Einen und Müssingen ins Heimathaus eingeladen.

  • Milter Bürgerschützen nehmen erstmals Frauen auf

    So., 20.03.2016

    Jubiläum wird drei Tage gefeiert

    Damen-Verstärkung: die ersten zehn

    Nicht nur mit Schwung gehen die Milter Schützen in das Jubiläumsjahr, sondern auch mit Frauen. Nachdem im zweiten Anlauf im Januar die Satzung geändert wurde, traten neben zwei Männern auch zehn Frauen dem Verein bei. Als erste Frau hatte Monika Weiser vor einigen Wochen einen Mitgliedsantrag eingereicht. Doch sie ist nicht die erste Frau im Verein, wie findige Schützen herausgefunden haben: Kathi Weiser hieß die Dame, die vor etlichen Jahrzehnten für ihre Verdienste um Milte eine Ehrenmitgliedschaft im Verein erworben hatte. Ihr in Bochum lebender Sohn Hans-Joachim Weiser trat am Samstag ebenfalls offiziell dem Verein bei.

  • Neugestaltung des Beetes in der Dorfmitte

    Do., 17.04.2014

    Linden sind kaum zu retten

    Christa Pigulla, Mitglied der Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr, und Heimatvereinsvorsitzender Dietmar Knorr appellieren an alle Bürger, sich Gedanken um die Neugestaltung des Beetes in der Ortsmitte zu machen.

    „Das soll ein richtiger Eyecatcher werden“, freut sich Christa Pigulla, Mitglied der Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr des Arbeitskreises Milter Bürger, über die Ankündigung des Baubetriebshofes, das Beet in Höhe der Kreuzung Ostbeverner Straße/Dorfstraße im Herbst aufwendig neu gestalten zu wollen.

  • Lampenfest am neuen Radweg

    So., 29.12.2013

    Gut beleuchtet ins neue Jahr

    Stolz nahmen die Spender die Urkunden entgegen.

    Oft ist in der Öffentlichkeit von zu geringer Bürgerbeteiligung und einem Mangel an ehrenamtlichem Engagement die Rede. Nicht so jedoch in Milte. Dort feierte man am Samstagnachmittag ganz offiziell die Sponsoren der privat organisierten Radwegbeleuchtung an der Telgter Straße.

  • Warendorf

    Sa., 23.07.2011

    Nach dem Countdown geht es weiter