Christa Roth-Sackenheim



Alles zur Person "Christa Roth-Sackenheim"


  • Pakete und Telefonate

    Do., 16.07.2020

    Älteren durch die Corona-Zeit helfen

    Ruhig öfters zum Hörer greifen: Jeder Anruf ihrer Lieben macht älteren Menschen eine Freude.

    Besuche in Seniorenheimen oder Krankenhäusern sind aufgrund von Corona teils nur eingeschränkt möglich. Für viele Ältere ist das eine große Belastung - umso mehr freuen sie sich über jede Geste.

  • Krank vor Angst vor Krankheit

    Mi., 29.05.2019

    Wann ist Hypochondrie eine gefährliche Störung?

    Nur Kopfschmerz - oder etwas ernsteres? Menschen mit Hypochondrie vermuten hinter Allerwelts-Symptomen schwere, manchmal tödliche Krankheiten.

    Mancher kokettiert damit, ein Hypochonder zu sein - und ist es eigentlich kaum. Für ernsthaft Betroffene ist die Angst vor der Krankheit aber selbst eine Krankheit, mit ernsten Folgen bis hin zur Arbeitsunfähigkeit.

  • Burnout abseits der Arbeit

    Di., 29.01.2019

    Wenn das Privatleben zu viel wird

    Druck und Stress in den eigenen vier Wänden: Der gefürchtete Burnout trifft nicht nur überforderte Arbeitnehmer.

    Beim Begriff Burnout denken viele zuerst an Stress im Job. Doch auch private Probleme können überfordern und schließlich krank machen - Trennungen genau so wie Todesfälle. Spätestens wenn der Körper Alarmsignale sendet, sollten Betroffene darauf reagieren.

  • Aggressionen und Alkohol

    Mi., 27.06.2018

    Wenn Männer depressiv werden

    Übermäßiger Alkoholkonsum wird nicht unbedingt mit Depressionen in Verbindung gebracht. Bei Männern ist zu viel Alkohol aber häufig ein Symptom der Erkrankung.

    Depressionen kommen bei Männern weniger häufig vor als bei Frauen. Nicht immer wird die Krankheit jedoch gleich erkannt, denn die Symptome unterscheiden sich. Männer reagieren häufig aggressiver, trinken mehr oder stürzen sich mit voller Kraft in die Arbeit.

  • Offen ansprechen

    Di., 20.06.2017

    Zahnarztangst: Was hilft und wann sie krankhaft ist

    Offen ansprechen : Zahnarztangst: Was hilft und wann sie krankhaft ist

    Manch einer schiebt den Besuch beim Zahnarzt monatelang vor sich her - weil ihm schon beim Gedanken an den Stuhl, das grelle Licht und das Bohrgeräusch angst und bange wird. Dagegen kann man allerdings etwas tun.

  • Orthorexie

    Mi., 07.09.2016

    Orthorexie: Wenn gesunde Ernährung ungesund ist

    Nur ausgewählte Lebensmittel und alles bis aufs letzte Gramm abgewogen - wenn vermeintlich gesundes Essen zur lebensbestimmenden Ideologie wird, sprechen Experten von orthorektischem Essverhalten.

    Nur ausgewählte Lebensmittel, nur bestimmte Hersteller, alles bis aufs letzte Gramm abgewogen - wenn vermeintlich gesundes Essen zur lebensbestimmenden Ideologie wird, sprechen Experten von orthorektischem Essverhalten. Gesund ist das nicht.

  • Gesundheit

    Mi., 28.10.2015

    Schreck lass' nach - Was bei Angst im Körper passiert

    Gesundheit : Schreck lass' nach - Was bei Angst im Körper passiert

    Jemanden «zu Tode erschrecken» macht an Halloween großen Spaß. Natürlich droht einem Gesunden eigentlich keine Gefahr. Trotzdem ist bei Angst und Schrecken im Körper einiges los.

  • Gesundheit

    Mi., 07.10.2015

    Sport und Igelball-Massagen - Was gegen Panikattacken hilft

    Schwitzige Hände, Herzrasen und vor allem Angst, Angst, Angst: Panikattacken bekommen Betroffene oft, wenn sie sich in einer Stituation eingesperrt fühlen - zum Beispiel im Fahrstuhl.

    Herzrasen, Anspannung, schnelle Atmung: Bei manchen Menschen schaltet der Körper auf Flucht, auch wenn sie eigentlich nicht bedroht werden - Panikattacken. Die können das Leben ziemlich beeinträchtigen. Wichtig ist, sich nicht zu verstecken.

  • Gesundheit

    Di., 07.04.2015

    Mit Achtsamkeitsübungen den Geist zur Ruhe bringen

    Morgens nach dem Aufwachen noch einige Minuten mit offenen Augen liegenbleiben: Solche Übungen zur Achtsamkeit können die Wahrnehmung des aktuellen Augenblicks verbessern.

    Auch wenn ein Moment eigentlich schön ist, können ihn viele Menschen nicht genießen oder nehmen ihn gar nicht wahr. Viel zu selten sind die Gedanken im Hier und Jetzt, stattdessen kreisen sie um Probleme von gestern oder morgen. Achtsamkeitsübungen können helfen.

  • Familie

    Do., 12.03.2015

    Unter einem Dach: Als Paar getrennt, als Eltern vereint

    Nach einer Trennung zu kooperieren, schaffen nicht alle Paare. Nur dann aber ist eine gemeinsam genutzte Wohnung eine Option.

    Als Paar hat es nicht funktioniert, doch als Eltern organisiert man alles gemeinsam: Wer nach Trennung oder Scheidung mit seinem Ex-Partner weiter zusammenwohnt, muss einiges aushalten. Doch dieses Arrangement hat Vorteile, vor allem für die Kinder.