Christian Böttcher



Alles zur Person "Christian Böttcher"


  • Landwirte machen Verluste

    Mi., 25.11.2020

    Schweinefleischpreise: Krach zwischen Bauern und Handel

    Schweinehälften hängen in einem Schlachtbetrieb. Die Agrarminister der Länder wollen an diesem Freitag über die angespannte Lage am Schweinemarkt beraten.

    Der Bauernverband klagt über ruinöse Preise und wirft dem Handel vor, auf dem Rücken der Bauern gut zu verdienen. Die Lebensmittelhändler bestreiten das und verweisen auch auf die bisher hohe Exportquote der Fleischbranche.

  • Neuerung auf dem Westbeverner Friedhof

    Do., 05.11.2020

    Grüner Raum der Erinnerung

    Auf dieser Fläche entsteht eine neu gestaltete Gemeinschaftsgrabanlage – ein Raum für Individualität und Begegnung.

    Auf dem Westbeverner Friedhof wird in den nächsten Wochen ein „grüner Raum der Erinnerung“ geschaffen. Auf einem frei geräumten Grabfeld soll eine gestaltete Gemeinschaftsgrabanlage entstehen. Auf rund 250 Quadratmetern ist Platz für etwa 96 Urnen- sowie 15 Sarggräber.

  • Hamstern gegen die Ohnmacht

    Do., 22.10.2020

    Nachfrage nach Toilettenpapier steigt

    Es geht wieder los: Deutschlands Verbraucher decken sich angesichts steigender Corona-Infektionen amtlichen Zahlen zufolge wieder zunehmend mit Hygieneartikeln und bestimmten Lebensmitteln ein.

    Kaum steigen die Corona-Zahlen, gibt es auch wieder erste Bilder von leeren Toilettenpapier-Regalen im Lebensmittelhandel. Psychologisch ist das vielleicht verständlich - doch nötig ist es nach Angaben der Handelsketten nicht. Im Gegenteil.

  • Andere Logistikkette

    Do., 26.03.2020

    Faktencheck: Warum ist Klopapier oft ausverkauft?

    Eine Palette Toilettenpapier wird an eine Budnikowsky-Filiale in Hamburg geliefert.

    Die Bilder leerer Supermarktregale gehen durchs Netz. Besonders betroffen von den Corona-Vorratskäufen: Toilettenpapier. Kommt es zu ernsthaften Engpässen? Ein Faktencheck.

  • Faktencheck

    Do., 26.03.2020

    Warum ist Klopapier oft ausverkauft?

    Hygieneartikel wie Toilettenpapier sind derzeit äußerst stark nachgefragt. Von einem Engpass kann laut Experten aber nicht die Rede sein.

    Die Bilder leerer Supermarktregale gehen durchs Netz. Besonders betroffen von den Corona-Vorratskäufen: Toilettenpapier. Kommt es zu ernsthaften Engpässen? Ein Faktencheck.

  • Mangelware Toilettenpapier

    Di., 24.03.2020

    Hamsterkäufe lassen nach: Nudeln kehren in die Regale zurück

    Ein Lkw steht am frühen Morgen vor einem Rewe Supermarkt, der mit Waren beliefert wird.

    Toilettenpapier ist immer noch schwer aufzutreiben, bei vielen anderen Produkten normalisiert sich aber allmählich die Situation. Für die viele Arbeit, die das erst ermöglicht, können die Beschäftigten im Lebensmittelhandel jetzt auf einen Bonus hoffen.

  • Faktencheck

    Di., 17.03.2020

    Verursachen Hamsterkäufe Lebensmittelknappheit?

    Das sollte für eine Weile reichen: In Deutschland ist unter anderem die Nachfrage nach haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Mehl und Zucker deutlich gestiegen.

    Die Bilder leerer Supermarktregale gehen durchs Netz. Kommt es mit Vorratskäufen wegen des Coronavirus zu ernsthaften Versorgungsengpässen? Nein, sagen Experten. Auf einzelne Produkte muss man mancherorts trotzdem eine Weile warten.

  • Mitarbeiter gesucht

    Mo., 16.03.2020

    Trotz etlicher leerer Regale: Lebensmittelnachschub läuft

    Viele Kunden erleben das zurzeit: leere Regale in den Supermärkten. Die Lebensmittelbranche betont aber, dass die Warenversorgung trotz der erheblich gestiegenen Nachfrage gesichert sei.

    Der durch die Coronavirus-Krise ausgelöste Kundenansturm beschert den Supermärkten ein unerwartetes Problem. Sie suchen händeringend Mitarbeiter. Und welche Auswirkungen haben die Grenzschließungen innerhalb der EU auf den Lebensmittelhandel?

  • Trotz leerer Regale

    Mo., 16.03.2020

    Verbraucher müssen nicht um Lebensmittelversorgung fürchten

    Der Lebensmittelhandel appelliert an die Verbraucher: Es gibt keinen Grund für Vorratskäufe.

    Die Coronavirus-Krise beschert den Supermärkten einen Kundenansturm. Viele treibt offenbar die Angst um, den Märkten könnten die Lebensmittel ausgehen. Der Handel gibt jedoch Entwarnung.

  • Lebensmittel an die Haustür

    Mi., 16.01.2019

    Was bei Lieferdiensten zu beachten ist

    Auch gelieferte Lebensmittel müssen frisch sein. Schimmelige Ware können Verbraucher reklamieren.

    Keine schweren Tüten schleppen, keine langen Warteschlangen an der Supermarktkasse: Sich Lebensmittel nach Hause bringen zu lassen, ist zeitsparend und bequem. Doch ein paar Haken kann die Sache haben.