Christian Hölscher



Alles zur Person "Christian Hölscher"


  • Hauptversammlung des Heimatvereins

    Mo., 18.02.2019

    Neue Satzung und neues Büro

    Vorsitzender Christian Hölscher und die Vorstandsmitglieder Hans-Günther Ermer, Thomas Glatzel und Marlis Ermer (v. li.) gaben einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

    Der Vorstand des Heimatvereins hat sich nach den turnusgemäßen Wahlen nicht verändert: Christian Hölscher bleibt erster Vorsitzender, Ulrich Ermer wurde als Kassierer im Amt bestätigt. Marlis Ermer fungiert weiter als Schriftführerin, und Beisitzer für weitere drei Jahre sind Jochen Horstmann und Max Linnemann-Bonse. Darüber hinaus gab es jedoch einigen Gesprächsbedarf bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins.

  • „Tag des offenen Denkmals“: die Promenade

    Di., 11.09.2018

    Geschichte und Geschichten

    In der Promenade gibt es viel zu sehen, es gibt viel über sie zu erzählen. Das erfuhren die Sendenhorster, die am Sonntag an dem Rundgang teilnahmen, den Mitglieder des Heimatvereins organisiert hatten.

    Die Promenade stand in diesem Jahr im Mittelpunkt des „Tages des offenen Denkmals“ in Sendenhorst. „Was bietet sich bei dem Motto ,Was uns verbindet‘ besser an, als der Rundweg um unsere Stadt, von dem man in alle Richtungen in die Altstadt hinein und hinaus gelangen kann?“, begründet der Vorsitzende des Heimatvereins, Christian Hölscher, die Wahl.

  • Hauptversammlung des Heimatvereins

    Do., 25.01.2018

    Zwei Neue im Vorstand

    Mit Interesse verfolgten die Mitglieder des Heimatvereins den Bericht des Vorstandes zum Jahr 2017.

    Für Hans-Günter Ermer und Thomas Lohmann als ersten beziehungsweise zweiten stellvertretenden Vorsitzenden sprachen sich die Mitglieder des Sendenhorster Heimatvereins mehrheitlich in geheimer Abstimmung bei ihrer Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Haus Siekmann aus.

  • Teil des „Sendenhorster Münzschatzes“ wird bei eBay angeboten

    Mi., 29.11.2017

    Unter dem Hammer

    Die Abbildung zeigt Münzen aus dem sagenumwobenen „Sendenhorster Münzschatz“.

    Der „Sendenhorster Münzschatz“ hat eine sagenumwobene Historie. Im Jahre 1932 von drei Arbeitern ausgebuddelt, stammen die Münzen vermutlich aus dem ersten Quartal des 15. Jahrhunderts. Wem sie gehörten, ist ungeklärt. Jetzt wird ein Teil der Münzen im Internet zum Kauf angeboten.

  • Arbeitskreis des Heimatvereins stellt Datenbank vor

    Mo., 20.11.2017

    Die alte Stadt in Bildern

    Interessiert betrachteten Heinz Bäcker, Christian Hölscher, Bernhard Nordhoff, Werner Dufhues, Hans-Joachim Brüning, Jesper und Tina Böckmann die Bilder, auf denen auch die Schlange vor dem ehemaligen Kino an der Weststraße zu sehen ist.

    Seit sieben Jahren wurde fleißig digitalisiert, und anschließend werden Informationen zu den Bildern hinterlegt. Jetzt ist die neue Bilderdatenbank des Heimatvereins online.

  • Schnadegang an der Grenze zwischen Sendenhorst, Drensteinfurt und Ahlen

    Di., 11.07.2017

    Bürgermeister „aufgetitscht“

    Die Bürgermeister Berthold Streffing (2.v.l.) und Carsten Grawunder (2.v.r.) und Ahlens ehemaliger Bürgermeister Herbert Faust (r.) machten im Beisein von Bernhard Daldrup (MdB) (l.) und Christian Hölscher, Vorsitzender des Sendenhorster Heimatvereins, auf traditionelle Art Bekanntschaft mit dem neuen Grenzstein.

    Auch in Sendenhorst gibt es ein „Drei-Länder-Eck“. Davon überzeugten sich die Teilnehmer des Schnadeganges, zu dem der Heimatverein Sendenhorst in diesem Jahr eingeladen hatte.

  • Nienborg

    Mo., 13.03.2017

    Beförderungen und Ehrungen

    Im Rahmen der Versammlung gab es folgende Beförderungen: zum Oberfeuerwehrmann Marvin Gieseler und Mathias Kösters (LZ Heek), Ken Steinich und Hendrik van Ledden (LZ Nienborg), zum Unterbrandmeister Manuel Hüsing (Heek) und Nico Vinkelau (Nienborg), zum Brandmeister Torsten Vennemann (Nienborg), zum Oberbrandmeister Daniel Buß (Nienborg) und Christian Hölscher (Heek), zum Hauptbrandmeister Alexander Kösters, Thorsten Kösters und Jens Wissing (Heek) sowie Frank Beschorner und Berthold Elkemann (Nienborg), zum Brandoberinspektor Jürgen Schabbing (Heek).

  • Heimatfreunde stellen die Weichen für die Zukunft

    Fr., 27.01.2017

    Heimat soll modern sein

    Die Volkstanzgruppe sei ein wichtiger Bestandteil des Heimatvereins, erklärte Vorsitzender Christian Hölscher (kl. Bild). Die Tänzer eröffneten die Jahreshauptversammlung.

    Die Mitglieder des Heimatvereins blicken optimistisch in die Zukunft. Neue Projekte sollen angestoßen, und die Öffentlichkeitsarbeit soll intensiviert werden. Zudem will sich der Heimatverein jungen Menschen und anderen Vereinen und Organisationen als moderner Partner anbieten.

  • Winterwanderung der Heimatfreunde

    Di., 10.01.2017

    Auf den Spuren der Stadtgeschichte

    Bei schmuddelig-dunklem Wetter machten sich die Heimatfreunde auf den Weg durch die Stadt. Natürlich wurde auch die „Quadriga“ von Bernhard Kleinhans besucht.

    Im Mittelpunkt der Winterwanderung der Heimatfreunde aus Sendenhorst, Albersloh und Drensteinfurt standen die „Ausgegraben“-Installation, der Brennerei-Pfad und die Kunstwerke von Bernhard Kleinhans, die ebenfalls zu einem Kultur-Rundgang zusammengefasst sind.

  • Volkstrauertag in Sendenhorst

    Mo., 14.11.2016

    Frieden fängt im Kleinen an

    Am Mahnmal am Osttor rief der Vorsitzende des Heimatvereins, Christian Hölscher, dazu auf, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen, sondern den Finger immer wieder in die Wunde zu legen.

    Christian Hölscher, Vorsitzender des Heimatvereins, erinnerte in seiner Ansprache zum Volkstrauertag an die Gewalt und das Elend der beiden Weltkriege und der vielen weiteren Kriege.