Christian Keil



Alles zur Person "Christian Keil"


  • Fußball: Tribünengespräch

    Mo., 02.03.2020

    Der 1. FC Gievenbeck sucht den Schützen ohne Nerven

    So entschlossen hätte er auch besser vom Elfmeterpunkt abgezogen: Torhüter Nico Eschhaus, der beim 1:3 in Spexard einen Strafstoß vergab und damit die FCG-Fehlschussserie fortsetzte.

    Wer ihn hat, ist gut dran. Die Rede ist vom sicheren Elfmeterschützen. Der 1. FC Gievenbeck ist seit Monaten auf der Suche nach einem zuverlässigen Vollstrecker. Zuletzt wagte sich auch Nico Eschhaus an den „Punkt“. Es wurde ein Duell der Torhüter, das der FCG-Keeper verlor.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 16.02.2020

    1. FC Gievenbeck mit viel Glück zum Dreier

    Gievenbecks

    Wenn man drei Mal so viel Punkte erwirtschaftet, als man Tore schießt, dann stimmt zumindest die ökonomische Bilanz des Spiels. Der 1. FC Gievenbeck stelle das bei seinem 1:0-Erfolg über des SuS Neuenkirchen eindrucksvoll unter Beweis. Denn außer dem Ergebnis stimmte an diesem Nachmittag wenig beim FCG.

  • Fußball: Westfalenliga:

    Mi., 12.02.2020

    Spitzenreiter TuS Hiltrup hat gute Karten im Aufstiegsrennen

    Tim Vercelli (l.) gehörte zu den Gewinnern der Hinrunde beim TuS. Christoph Blesz (r.) sichert ihn in dieser Szene ab.

    Der 1. FC Gievenbeck und die zweite Garde des SC Preußen Münster haben in den vergangenen beiden Jahren den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Mit dem TuS Hiltrup schickt sich ein weiterer Club aus Münster an, den Gang in die höhere Klasse zu vollziehen.

  • Westfalenliga: 5:0-Sieg gegen Nottuln

    So., 01.12.2019

    Gievenbeck dreht nach der Pause auf

    Zweikampf mit Händen: Gievenbecks Justus Kurk (links) und der Nottulner Fabian Schöner.

    Im Heimspiel gegen Nachbar Nottuln benötigte der 1. FC Gievenbeck eine längere Anlaufzeit. Nach der Pause spielte das Team dann wie aus einem Guss. Sehr zur Freude von Trainer Benjamin Heeke.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 17.11.2019

    1. FC Gievenbeck auf Kellerniveau zum Sieg

    Gievenbecks Daniel Geisler (l.) lässt dem Tengerner Joscha Kegel keinen Raum zur Entfaltung.

    Immerhin bekamen die Zuschauer im Sportpark Gievenbeck keine Mogelpackung serviert, denn da, wo am Sonntagnachmittag Kellerduell draufstand, wurde auch 90 Minuten auf Kellerniveau Fußball gespielt. Großer Trost für Fans und Mannschaft des 1. FCG: Gegen Schlusslicht TuS Tengern reichte es am Ende zu einem 3:1-Erfolg.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 10.11.2019

    Gievenbeck lässt in Herford Punkte liegen

    Christian Keil (l.)

    Die lange Anreise nach Ostwestfalen lohnte sich für den 1. FC Gievenbeck nur bedingt. Beim Tabellenletzten SC Herford kamen die Münsteraner nicht über einen Punkt hinaus. Beim 1:1 besaßen sie gerade nach der Pause die besseren Chancen, doch es fehlten Killerinstinkt und Glück.

  • Fußball: Kabinengeflüster

    Mo., 14.10.2019

    Lüntz-Verletzung trübt Freude beim 1. FC Gievenbeck

    Hiobsbotschaft: Leon Lüntz (r.) zog sich beim 3:2-Erfolg des 1. FC Gievenbeck gegen den SC Roland einen Kreuzbandriss zu. Für ihn dürfte die Westfalenliga-Saison beendet sein.

    Strahlende Mienen in Gievenbeck, Albachten und Kinderhaus. Der 1. FC, Concordia sowie die Westfalia hatten allen Grund zur Freude. Es war ein fast perfekter Spieltag. Wäre da nicht die schwere Verletzung beim FCG gewesen.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 13.10.2019

    1. FC Gievenbeck nimmt Fahrt auf und besiegt SC Roland Beckum

    Vorbereiter zum 0:1: Beckums Pascal Röber (Nr. 14) zieht ab. Alexander Stummer, Johann Scherr, FCG-Keeper Nico Eschhaus und Daniel Geisler (v.l.) sind machtlos.

    Lange hat der 1. FC Gievenbeck gebraucht, um in der Westfalenliga Fuß zu fassen. Mit dem dritten Sieg in Serie dürfte das gelungen sein. Am Sonntag gab es einen 3:2-Erfolg gegen den SC Roland Beckum.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 06.10.2019

    Youngster Lüntz trifft doppelt beim 3:1 des 1. FC Gievenbeck in Rödinghausen

    Leon Lüntz (r.) spielte erst zum dritten Mal von Beginn an und schnürte einen Doppelpack.

    Der 1. FC Gievenbeck ist wieder in der Spur. Nach dem knappen 1:0 im Derby gegen den TuS Hiltrup ließ das Team von Trainer Benjamin Heeke am Sonntag ein 3:1 beim SV Rödinghausen II folgen.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 29.09.2019

    Derby gegen Hiltrup taugt zur Gievenbecker Wiedergutmachung

    Hier knallt es im Zweikampf: TuS-Kapitän Manuel Beyer (l.) wird von Gievenbecks Leon Lüntz beiseite geräumt.

    Die einen hatten einen Dauertief, die anderen waren auf der Suche nach Konstanz. Das Derby lieferte diese Erkenntnis: Kellerkind 1. FC Gievenbeck glückte mit dem 1:0 ein Befreiungsschlag, der TuS Hiltrup muss sich von höheren Ambitionen vorerst verabschieden.