Christian Lindner



Alles zur Person "Christian Lindner"


  • Parteien

    Di., 24.09.2019

    Lindner als FDP-Fraktionschef wiedergewählt

    Berlin (dpa) - Christian Lindner steht weiter an der Spitze der FDP-Fraktion im Bundestag. Der Parteichef wurde in Berlin von den freidemokratischen Abgeordneten im Amt des Fraktionsvorsitzenden bestätigt. Nach Angaben eines Sprechers erhielt Lindner bei der turnusmäßigen Wahl 95,65 Prozent der Stimmen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Lindner führt die Bundestagsfraktion der FDP, seit er seine Partei vor zwei Jahren als Spitzenkandidat ins Parlament zurückgeführt hatte.

  • Reaktionen

    Fr., 20.09.2019

    Gemischtes Echo bei Parteien und Verbänden auf Klimapaket

    FDP-Chef Christian Lindner: «Die Große Koalition hat leider die Chance versäumt, einen echten Neustart in der Klimapolitik unseres Landes zu erreichen.»

    Die Bundesregierung hat sich am Freitagmittag nach stundenlangen Verhandlungen auf ein Maßnahmenpaket für einen besseren Klimaschutz geeinigt. Politiker und Verbände reagieren unterschiedlich.

  • Klima

    Fr., 20.09.2019

    FDP kritisiert Klimapaket als «heiße Luft»

    Berlin (dpa) - Das Klimapaket der Bundesregierung reicht aus Sicht der FDP nicht aus, dem Klimawandel wirksam entgegenzutreten. Die Bekämpfung der Erderwärmung sei eine Menschheitsaufgabe, die man nicht mit einer hektischen Flickschusterei, die man nicht mit Klein-Klein beantworten könne, erklärte Parteichef Christian Lindner. Die große Koalition habe die Chance versäumt, einen echten Neustart in der Klimapolitik zu erreichen. Die Linke im Bundestag hat das Klimapaket als «unsozial und ineffektiv» kritisiert. Es würden vor allem kleine und mittlere Einkommen belastet, hieß es.

  • Parteien

    Mo., 16.09.2019

    FDP fordert Neustart mit Augenmaß in der Klimapolitik

    Berlin (dpa) - Die FDP hat einen Neustart mit Augenmaß in der deutschen Klimapolitik verlangt. «Es muss sichergestellt werden, dass alle Maßnahmen unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit erhalten, freie Lebensweise ermöglichen und auch technisch umsetzbar sind», sagte Parteichef Christian Lindner. «Vernunft, Verhältnismäßigkeit und die langfristige Akzeptanz der Bevölkerung dürfen nicht hektischen Bemühungen geopfert werden.» Die Führungsgremien der CDU beraten heute über ihr Klimaschutz-Konzept.

  • Auto

    Mo., 16.09.2019

    FDP-Chef fordert Versachlichung der Debatte um das Auto

    Berlin (dpa) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat eine Versachlichung der Debatte um das Auto verlangt. «Das Auto, die Autofahrer und die Automobilwirtschaft erfahren momentan fast nur noch Geringschätzung bis in die Spitze der Politik», sagte Lindner der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Es gebe eine «Lust auf Bevormundung und am Untergang einer Schlüsselbranche». Wenn wie beim tödlichen Unfall mit einem Geländewagen SUV in Berlin von Mord und Protz zu lesen sei, könne es nur um Kulturkampf gehen.

  • Generalaussprache im Bundestag

    Mi., 11.09.2019

    Schlagabtausch zu Klimaschutz - Merkel wirbt für Akzeptanz

    Merkel bei der Generaldebatte: Das Geld für den Klimaschutz "ist gut eingesetzt".

    Klimaschutz, Digitalisierung, EU - das sind die zentralen Themen in der Rede der Kanzlerin bei der Generalaussprache im Bundestag. Vor allem zum Klimaschutz entwickelt sich eine kontroverse Debatte. Aber auch die Diskussion über den Verteidigungsetat ist nicht ohne.

  • Bundestag

    Mi., 11.09.2019

    Schlagabtausch zu Klimaschutz im Bundestag

    Berlin (dpa) - Kurz vor entscheidenden Beratungen der Bundesregierung über die künftige Klimapolitik hat sich der Bundestag hierüber einen Schlagabtausch geliefert. Kanzlerin Angela Merkel warb um Akzeptanz für zusätzliche Maßnahmen. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt forderte deutlich mehr Investitionen in den Klimaschutz. «Dieser Haushalt ist eine doppelte Null – nämlich kein Plan und kein Geld», sagte sie, weil das erwartete Klimapaket noch nicht im Haushalt hinterlegt ist. FDP-Fraktionschef Christian Lindner warnte vor einem Klimaschutz mit Askese, Verbot und Verzicht.

  • «Taktisches Wahlverhalten»

    Mo., 02.09.2019

    Lindner lehnt FDP-Kurswechsel nach Wahlniederlagen ab

    Ernste Gesichter nach den Landtagswahlen: Holger Zastrow, FDP-Spitzenkandidat in Sachsen, Hans-Peter Goetz, Spitzenkandidat der FDP in Brandenburg, und FDP-Chef Christian Lindner (v.l.).

    So zu werden wie AfD oder Grüne - das lehnt FDP-Chef Lindner ab. Nach den Wahlniederlagen in Brandenburg und Sachsen sieht er die Ursache auch nicht im Kurs seiner Partei, sondern im taktischen Wahlverhalten der Bürger in beiden Ländern.

  • Wahlen

    So., 01.09.2019

    Lindner enttäuscht über FDP-Wahlergebnisse

    Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner hat sich enttäuscht über das Abschneiden seiner Partei bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg geäußert. «Wir sind nicht bis in die Parlamente gekommen. Der Anlauf zurück in die Parlamente in Potsdam und Dresden ist ganz offensichtlich länger», sagte Lindner in Berlin. Aber die Zahlen würden zeigen, sehr viele werden aus taktischen Gründen, trotz Sympathie für die FDP, anders gewählt haben. Die FDP hat nach Hochrechnungen mit jeweils unter 5 Prozent wohl den Einzug in beide Landtage verpasst.

  • Steuern

    Mi., 21.08.2019

    FDP: Teilweises Festhalten am Soli ist verfassungswidrig

    Berlin (dpa) - Die FDP hat die von der Bundesregierung beschlossene Abschaffung des Solidaritätszuschlags nur für 90 Prozent der bisherigen Zahler als verfassungswidrig verurteilt. Die Union sollte sich der von der FDP angekündigten Klage im nächsten Jahr anschließen, sagte Parteichef Christian Lindner. Für die meisten Menschen in Deutschland soll der Solidaritätszuschlag ab 2021 entfallen. Für 90 Prozent der heutigen Zahler soll die Abgabe gestrichen werden. Weitere 6,5 Prozent sollen ihn von 2021 an nur noch teilweise zahlen - je höher das Einkommen, desto mehr.