Christian Mathenia



Alles zur Person "Christian Mathenia"


  • 2. Liga

    Mo., 07.10.2019

    Kniescheibenbruch: Nürnbergs Keeper Mathenia fällt lange aus

    Nürnbergs Torwart Christian Mathenia hat sich die Kniescheibe gebrochen.

    Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg muss lange auf Torhüter Christian Mathenia verzichten. Wie der Zweitligist mitteilte, zog sich der 27-Jährige im Heimspiel gegen den FC St. Pauli einen Patellabruch zu und soll am Mittwoch an der Kniescheibe operiert werden.

  • 2. Liga

    Do., 19.09.2019

    Mathenia bleibt Stammtorhüter beim 1. FC Nürnberg

    Der Nürnberger Torwart Christian Mathenia wird trotz schlechter Leistung in der Vergangenheit gegen den Karlsruher SC im Tor stehen.

    Nürnberg (dpa) - Der Nürnberger Cheftrainer Damir Canadi hält an seinem zuletzt schwächelnden Torhüter Christian Mathenia fest. Der Keeper werde trotz der Patzer etwa beim 3:3 in Darmstadt in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den Karlsruher SC im Tor stehen.

  • 2. Liga

    Di., 21.05.2019

    Mathenia verlängert Vertrag beim 1. FC Nürnberg bis 2024

    Steht weiter im Tor des 1. FC Nürnberg: Christian Mathenia.

    Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg kann auch nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga auf Torwart Christian Mathenia bauen. Der starke Rückhalt des Bundesliga-Rekordabsteigers verlängerte seinen Vertrag bis zum Sommer 2024, teilte der fränkische Traditionsverein mit.

  • Abstiegskampf

    So., 05.05.2019

    «Haben uns selbst geschlagen»: Nürnberger Pannen

    Abstiegskampf: «Haben uns selbst geschlagen»: Nürnberger Pannen

    Noch darf der 1. FC Nürnberg weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Aber diese Hoffnung ist nach dem 0:2 beim VfL Wolfsburg wieder ein Stück kleiner geworden. Der Tabellenvorletzte bringt sich regelmäßig um den Lohn für seine engagierte Arbeit.

  • 32. Spieltag

    Sa., 04.05.2019

    1. FC Nürnberg: Abstieg vermieden, weiter Hoffnung verloren

    Wolfsburgs Spieler jubeln nach dem 1:0, die Nürnberger lassen im Vordergrund die Köpfe hängen.

    Noch darf der 1. FC Nürnberg weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Aber diese Hoffnung ist nach dem 0:2 beim VfL Wolfsburg wieder ein Stück kleiner geworden. Der Tabellenvorletzte bringt sich regelmäßig um den Lohn für seine engagierte Arbeit.

  • FC Bayern München

    Mo., 29.04.2019

    «Kleiner Arschtritt» für die Bayern - Kovacs Titelrechnung

    Bayern-Trainer Niko Kovac schreit vom Spielfeldrand aus Anweisungen.

    Die Bayern geben auch im Bundesliga-Endspurt Rätsel auf. Mit einem lethargischen Derby-Auftritt in Nürnberg machen sie den Titelkampf wider spannend. Der Sportdirektor vermisst «Killer-Mentalität», der Trainer sinniert über «verrückte Ergebnisse».

  • 31. Spieltag

    So., 28.04.2019

    Bayern nutzen BVB-Patzer nicht - Remis in Nürnberg

    Nürnbergs Hanno Behrens (r) im Kopfballduell gegegn Bayerns Thiago.

    Nach dem Dortmunder 2:4 im Derby verpasst der FC Bayern im Titelrennen eine Vorentscheidung. In einer dramatischen Schlussphase in Nürnberg vergeben beide Mannschaften den möglichen Sieg. Der Meisterschaftskampf bleibt spannend - auch Nürnberg hofft noch.

  • Abstiegskampf

    So., 21.04.2019

    FCN-Niederlage als Mutmacher - «Sind noch nicht fertig»

    Glaubt noch an den Ligaverbleib mit dem Club: FCN-Coach Boris Schommers.

    Eigentlich wird es für den 1. FC Nürnberg im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga immer enger. Es sind weiterhin drei Punkte Rückstand und nur noch vier Spiele. Doch das 0:2 in Leverkusen wirkte - zumindest in Verbindung mit Stuttgarts Debakel - als Mutmacher.

  • Fußball

    Sa., 20.04.2019

    Nürnberg verliert 0:2 bei Leverkusen

    Leverkusens Sven Bender (l.) und Nürnbergs Hanno Behrens kämpfen um den Ball.

    Leverkusen (dpa) - In seiner Geburtsstadt hat Trainer Boris Schommers mit dem 1. FC Nürnberg einen großen Schritt zum Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga verpasst. Beim Europacup-Anwärter Bayer Leverkusen verloren die Franken mit 0:2 (0:0) und nutzten die Gunst der Stunde nach dem 0:6 des VfB Stuttgart in Augsburg damit nicht. Eine Stunde hielt der Club mit einer ultradefensiven Spielweise das 0:0 gegen haushoch überlegene, aber umständliche Leverkusener. Dann trafen der eingewechselte Lucas Alario (61. Minute) und Kevin Volland (86.). Der Rückstand auf den Tabellen-16. Stuttgart beträgt vier Spieltage vor Schluss weiter drei Punkte.

  • Niederlage gegen Leipzig

    So., 03.03.2019

    Nürnberg taumelt - «Realistisch sein ist Schwachsinn»

    Im heimischen Max-Morlock-Stadion hat Hanno Behrens einen Elfmeter für den FC Nürnberg verschossen.

    Der 1. FC Nürnberg wird zum hoffnungslosen Fall. Das 0:1 gegen Leipzig begünstigt der Tabellenletzte mit einem Alu-Elfer wieder selbst. Der neunmalige deutsche Meister ist historisch schlecht.