Christian Vogdt



Alles zur Person "Christian Vogdt"


  • Alfons Hues verlässt CDU-Fraktion

    Fr., 13.12.2019

    Neue Konstellationen im Rat

    Alfons Hues, im Bild mit Sebastian Täger, den er als Bürgermeister-Kandidaten begrüßt.

    Alfons Hues, stellvertretender Bürgermeister und politisches Urgestein, verlässt die CDU-Fraktion. Im Rat ergeben sich jetzt neue Konstellationen und womöglich auch Mehrheiten.

  • Wienkamp-Erweiterung rückt näher

    Fr., 13.09.2019

    Baustraße schafft Entlastung

    Um circa zwei Hektar wächst der Wienkamp an. Auf der Erweiterung können freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhäuser entstehen. Zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils sechs Wohneinheiten sollen auch öffentlich geförderten Wohnraum bieten.

    Wider Erwarten wird eine separate Baustraße geschaffen, wenn die Erweiterung des Wienkamps ansteht. Diese gute Nachricht wurde im Gemeindeentwicklungsausschuss kundgetan. Eine zentrale Forderung der bisherigen Bewohner wird damit erfüllt. Trotzdem tauchten kritische Fragen auf.

  • Debatte um kommunalen Zuschuss

    Fr., 05.07.2019

    Schloss-Verein muss Lücke  selbst schließen

    Die sichtbaren Erfolge bei der Sanierung von Schloss Senden wurden von allen Fraktionen anerkannt. Den vom Schloss-Verein beantragten Zuschuss deckelte die CDU-Fraktion jedoch.

    Viele verbale Blumen überreicht bekommen, aber dann doch mit „Dornen“ entlassen worden: Ein Antrag des Vereins Schloss Senden e.V. wurde im Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde nicht abgelehnt, aber die Höhe der Förderung gedeckelt. Zugleich lobten alle Fraktionen Engagement und Wirksamkeit der Arbeit des Vereins.

  • Verkehr im Dorffeld

    Sa., 24.11.2018

    Anlieger wollen Risiken verringern

    Nicht viel Verkehrsaufkommen, dennoch kommt es in Stoßzeiten zu heiklen Situationen, machen die Dorffeld-Anlieger geltend.

    Die Verkehrssituation in der Mönkingheide ist an mehreren Stellen prekär – obwohl dort nicht allzu viele Autos unterwegs sind. Zu Stoßzeiten kommt es aber zu Problemen, die Politik, Verwaltung und Anwohner jetzt angehen wollen.

  • Wienkamp-Erweiterung: Mehrheit im Ausschuss

    Do., 20.09.2018

    Bauprojekt nimmt Hürde

    Auf diesem Acker sollen 14 Grundstücke für Einzel- oder Doppelhäuser mit ein bis zwei Wohneinheiten und zwei Mehrfamilienhäuser entstehen.

    Das Bauprojekt „Erweiterung Wienkamp“ hat im Gemeindeentwicklungsausschuss eine Hürde genommen: Eine Mehrheit der Mandatsträger stimmte dafür, im laufenden Bauleitverfahren eine frühzeitige Beteiligung der Bürger und der Behörden einzuleiten. Strittig war, ob der Hochwasserschutz dort ausreicht.

  • Ausschuss stimmt mehrheitlich neuem Planentwurf zu:

    Fr., 30.06.2017

    Grünes Licht für Wienkamp II

    16 Häuser sollen – laut neuem Entwurf – in der östlichen Verlängerung des Wienkamps entstehen. Einige Ausschussmitglieder sehen die über 600 Meter lange Zufahrt durch das bestehende Wohngebiet kritisch, ebenso den Hochwasserschutz und den Schutz der alten Baumreihe.

    Mehr als drei Jahre lang lag das Verfahren zur Erweiterung des Wohngebietes Wienkamp aufgrund von Bürgerprotesten auf Eis. Mehrheitlich hat der Gemeindeentwicklungsausschuss am Donnerstagabend einer überarbeiteten Planung zugestimmt.

  • Kein „Senden an der Stever“

    Fr., 01.07.2016

    „Geld brauchen wir woanders“

    Senden bleibt Senden: Den Zusatz „an der Stever“ wird es nicht geben.

    Soll sich die Gemeinde künftig „Senden an der Stever“ nennen? Mit einem entsprechenden Vorstoß der Grünen konnte sich am Donnerstag im Haupt- und Finanzausschuss keine der anderen Parteien anfreunden.

  • CDU-Gemeindeverband Senden

    Do., 19.03.2015

    Rückenwind für Ulrich Röttger

    Führungsriege: Der neue Vorstand mit Bürgermeisterkandidat Sebastian Täger (M.): Schatzmeister Bernard Hernsel (v.l.), Vorsitzender Ulrich Röttger, Schriftführer Dr. Christian Vogdt sowie stellvertretender Vorsitzender, Gerhard Schütte.

    Der neue Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes heißt Ulrich Röttger. Der ehemaliger Leiter der Mariengrundschule wurde mit großer Mehrheit der Mitglieder gewählt. Diese Funktion hatte Röttger bereits von 1986 bis 1993 übernommen.

  • Noch keine Satzung für Außenbereich

    Fr., 30.01.2015

    Hohe Hürden für Bebauung

    Mehrere Häuser liegen in der Dorfbauerschaft nebeneinander an einem Wirtschaftsweg. Ein Grundstückseigentümer möchte dort Baulücken schließen.

    Wer außerhalb von geschlossenen Siedlungen bauen möchte, muss mit hohen Hürden rechnen. Dies wurde im Gemeindeentwicklungsausschuss klar. Die Mandatsträger vertagten die Entscheidung über eine Außenbereichssatzung .

  • Kommunalpolitiker stellen sich Fragen

    Fr., 16.05.2014

    Sorge um Sicherheit und Ehrenamt

    Diskussionsrunde am Rande des Wochenmarktes: Thomas Hageney, Peter Moll, Dr. Christian Vogdt, Rolf Schwietring und Anneliese Pieper (kleines Bild l., v.l.) stellten sich den Fragen der Bürger, während WN-Redakteur Dietrich Harhues moderierte.

    Dialog ohne Hemmschwelle: Auf Initiative der WN stellten sich Vertreter aller Ratsparteien und der UWG den Fragen der Bürger.