Christiane Busmann



Alles zur Person "Christiane Busmann"


  • Science-Fiction-Festival in Ahlen

    Sa., 15.06.2019

    Zukunft hat schon begonnen

    Die computergenerierten Gesichter, mit denen Mitarbeiter des Bürgerzentrums durch die Stadt zogen, waren zu perfekt, um wahr zu sein.

    Ein Modell des Raumschiffs Enterprise gehört nicht zum Equipment. Aber dafür ein futuristisch clean gestaltetes Festivalzentrum im Saal des Bürgerzentrums in Ahlen (Büz), das unter dem Motto „Zukunft heißt Veränderung“ bis zum 23. Juni zum ersten Science Fiction Festival einlädt.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Mo., 03.06.2019

    Hinein in die digitale Welt

    Stephan Us und Christiane Busmann mit dem Universum auf dem Plakat.

    Was kann Künstliche Intelligenz? Und zeigt virtuelle Realität etwas Reales? Diese und weitere Fragen werden beim Science-Fiction-Festival des Bürgerzentrums Schuhfabrik auch praktisch erprobt.

  • Initiative Schuhfabrik

    Di., 14.05.2019

    13 000 Besucher im Büz

    Der Vorstand bleibt unverändert: Ismail Erdogan, Thomas Gerullis, Nikola Erdogan, Christiane Bussmann, Michael Leifeld, Rocio Siekaup, Edith Feldkamp, Elisabeth Einars, Inka Leifeld, Peter Scheurer und Bernd Klöpperpieper (v. l.)

    13 000 Besucher zählte das Bürgerzentrum im vergangenen Jahr bei 182 Veranstaltungen. Weitere Zahlen gab es bei der Mitgliederversammlung der Ini Schuhfabrik, die auch Anderes zu feiern hatte. . .

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    So., 10.03.2019

    „50 % sie“ spannt große Bögen

    Die Künstlerinnen der KGW: Ada Klar, Nazanin Asgari, Sarah Aufderhaar, Zaina Alasaad, Nina Lieven, Bahar Tashkor, Bushra Arnous und Roya Abdolahzade.

    Neun Künstlerinnen stellen auf der etage eins in der Schuhfabrik ihre Werke aus. Und zeigen dabei großen künstlerischen Variantenreichtum.

  • Silvesterfeiern in der Innenstadt

    Di., 01.01.2019

    Ruhig und schmackhaft

    Prosit Neujahr: Um Punkt Mitternacht wurde an vielen Stellen im Stadtgebiet mit einem Glas Sekt angestoßen – wie hier am Alten Hof vor dem „Cinema Ahlen“.

    Partytechnisch gingen es die Ahlener Silvester eher ruhiger an. Oft wurde zunächst Zuhause mit der Familie gegessen, danach ging es in die Lokale. Besonders junge Leute zog es ab 22 Uhr in Richtung Innenstadt.

  • Büz digitale Kneipe auf Zeit

    Mo., 05.11.2018

    Bestellung nur über den Warenkorb

    Ohne Smartphone geht nichts im Bürgerzentrum, das zur „digitalen Kneipe“ geworden ist. Damit werden Speisen bestellt und das Kerzenlicht eingeschaltet. Christiane Busmann (v.l.), Stehan Us, Nazanin Asgari, Markus Brune und Jens Höckelmann zeigen, wie es geht.

    Das Bürgerzentrum Schuhfabrik wird zur „digitalen Kneipe“. Dort wird nicht nur das Essen per Smartphone bestellt, sondern auch die Musikauswahl mitbestimmt oder das digitale Kerzenlicht eingeschaltet.

  • Interview mit Christiane Busmann

    Sa., 20.10.2018

    Über den Tellerrand schauen

    Das Bürgerzentrum Schuhfabrik und seine Geschäftsführerin Christiane Busmann stehen seit Jahren für das neue kulturpolitische Konzept der NRW-Landesregierung für „Dritte Orte“.

    Über die Vitalisierung „Dritter Orte“ sprach unser Mitarbeiter Dierk Hartleb mit Büz-Geschäftsführerin Christiane Busmann.

  • Fenster-Patenschaften am Büz

    Do., 20.09.2018

    Neue Zitate-Spielzeit blickt in die Zukunft

    Sie unterstützen mit Fenster-Patenschaften das Bürgerzentrum Schuhfabrik: Stefanie Börtz (Sparkasse), Michael Vorderbrüggen (Volksbank), Christiane Busmann (Büz), Andreas Ossenbrink (Gastronomie Ossenbrink), Klaus Hartmann und Sarah Austermann („Krach am Bach“).

    „Die Zukunft soll man nicht vorhersagen wollen, sondern möglich machen.“ Dieses Bonmot des Schriftstellers Antoine de Saint Exupéry („Der kleine Prinz“) hat sich die Volksbank ausgesucht, die wieder eine Patenschaft für ein Fenster am Bürgerzentrum Schuhfabrik übernommen hat. Am Mittwochnachmittag hatte Geschäftsführerin Christiane Busmann alle Sponsoren zur Präsentation der neuen Zitate-Spielzeit eingeladen.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Sa., 28.04.2018

    Erstmals seit 2011 wieder Defizit

    Die Flüchtlingsarbeit, für die Anna Heimbrock (r.) verantwortlich zeichnet, ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte des Bürgerzentrums Schuhfabrik, wie Christiane Busmann (l.) in ihrem Jahresbericht ausführte.

    Die Personalkosten sind auch im Bürgerzentrum Schuhfabrik der Kostentreiber Nummer eins und der Grund, dass die Jahresrechnung im Veranstaltungsbereich erstmals seit 2011 mit einem Defizit von 22 576 Euro abschließt. Am Donnerstag nutzte Büz-Geschäftsführerin Christiane Busmann die Gelegenheit, den Mitgliedern des Schul- und Kulturausschusses die Arbeit des soziokulturellen Zentrums in seiner Vielfältigkeit näherzubringen.

  • Silvesterpartys in Ahlen

    Mo., 01.01.2018

    Überall lockten Büfetts

    Auf dem Marktplatz tummelten sich nach Mitternacht viele Besucher, allerdings waren es – aufgrund des fehlenden Festzeltes – weniger als in den Vorjahren.

    Ausgebuchte Restaurants, volle Kneipen und jede Menge gutes Essen. So vollzog sich die Jahreswende in der Innenstadt. Allerdings: Auf dem Marktplatz war weit weniger los als in den Vorjahren. Das Festzelt fehlte.