Christiane Oelze



Alles zur Person "Christiane Oelze"


  • Malerei von Christiane Oelze

    Di., 20.11.2018

    Farbenexplosion als Gefühlsausdruck

    Für die an Parkinson erkrankte Christiane Oelze (2.v.l.) ist die Malerei ein Mittel, sich auszudrücken. Bei der Ausstellung halfen ihr Mann Helmut, Sohn Wolfgang und Gülsun Sahin.

    Eine „Explosion der Farben“ ist an drei Dienstagen, 20. und 27. November sowie am 4. Dezember, in den Räumen des Betreuungsdienstes Avanos, Zeche Westfalen 3, zu sehen.

  • Christiane Oelze mit dem Leipziger Streichquartett im Meisterkonzert

    So., 13.03.2016

    Lieder spiegeln das geballte Leben

    C hristiane Oelze mit ihrer Begleitung, dem Leipziger Streichquartett, in Münster.

    Ein Abend bei Schonebergs Meisterkonzerten in Münster dauert gern schon mal zweieinhalb Stunden. Am Samstag indes kamen die Interpreten mit rund 50 Minuten weniger Spielzeit aus – ohne dass es an Substanz gefehlt hätte! Schließlich stand das Lied der Romantik im Zentrum, ein Genre also, in dem sich das geballte Leben spiegelt. Wenn Johannes Brahms, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy Liebe, Lust und Leidenschaft in Töne setzen, kommt in jedem Takt intensive Spannung zum Vorschein.

  • „Musica Sacra“: Fabrizio Venturas zieht Bilanz

    Do., 24.04.2014

    Das nächste Festival kann kommen

    Drei Tage nach dem Abschlusskonzert von „Musica Sacra“ klingt Fabrizio Ventura immer noch ganz euphorisch. „Wenn ich vom Dirigentenpult aus sehe, dass nur einen Meter von meinen Füßen entfernt Zuhörer auf dem Boden sitzen, weil alle Plätze belegt sind, dann ist das phänomenal und rührend.“ Münsters Generalmusikdirektor spricht vom Eröffnungskonzert im Dom, bezieht sich aber auch auf das Finale in der Überwasserkirche. „Alle Konzerte, die das Sinfonieorchester im Festival gestaltet hat, waren zu 100 Prozent ausgelastet, bei den Sinfoniekonzerten im Theater hatten wir gute 80 Prozent.“ Was für ihn nur einen Schluss zulässt: „Die Leute brauchen diese Musik.“

  • Christiane Oelze tritt beim Festival „Musica Sacra“ in Münster auf

    Fr., 11.04.2014

    Leidenschaft für Lieder und Literatur

    Christiane Oelze ist als Opern- und Konzertsängerin gleichermaßen bekannt. Beim Festival „Musica Sacra“ tritt sie in zwei Kirchen auf.

    „Es ist einer der größten Liederzyklen des gesamten Repertoires.“ Christiane Oelze, die Star-Sopranistin aus dem Rheinland, meint damit Paul Hindemiths „Marienleben“. Ein Werk, das selbst Freunde der Gattung Lied nicht unbedingt kennen. Jetzt haben sie Gelegenheit, es im Konzert zu hören: Christiane Oelze interpretiert es am zweiten Tag des Festivals „Musica Sacra“ in Münsters Petrikirche (Sonntag, 20.30 Uhr).

  • Buntes Treiben im Münsterland

    Fr., 11.04.2014

    Von Frühjahrsmarkt bis Rockkonzert

    Im Münsterland gibt es auch an diesem Wochenende wieder ein vielfältiges Freizeit-Angebot. Eine Auswahl mit verschiedenen Tipps gibt's hier:

  • Klassikstars in Münsters Kirchen

    Di., 11.02.2014

    Im April gibt es zum zweiten Mal „Musica Sacra“

    Fabrizio Ventura hat zum zweiten Mal ein Festivalprogramm „Musica Sacra“ konzipiert. In diesem Jahr kann das Eröffnungskonzert im Dom stattfinden, der beim letzten Festival renoviert wurde.

    Die Premiere vor zwei Jahren war ein großer Erfolg: 90 Prozent Auslastung, so erzählt Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura, hatten die Konzerte des Festivals „Musica Sacra“. Er ist sich fast sicher, dass die zweite Auflage des Festivals daran anknüpfen kann: „Die beteiligten Künstler haben bereits Anfragen aus Städten wie Wien oder Brüssel.“