Christiane Wirtz



Alles zur Person "Christiane Wirtz"


  • Geschichte

    Mi., 01.06.2016

    Armenien-Abstimmung ohne Merkel, Gabriel und Steinmeier

    Armenische Demonstranten vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.

    Der Bundestag macht am Donnerstag das, was Parlamente einiger anderer Staaten schon längst getan haben: Er wird die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als Völkermord einstufen. Die Türkei droht. Und die Kanzlerin und ihr Vize haben andere Termine.

  • Migration

    Mi., 11.05.2016

    283 000 Asyl-Entscheidungen 2015

    Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über rund 283 000 Asylanträge entschieden. 2016 werden es rund eine Million Entscheidungen sein, berichtete BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise dem Bundeskabinett. Nach Angaben von Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz hob Weise die Optimierung der Arbeitsprozesse im BAMF hervor. Die Zahl der Asyl-Entscheidungen pro Tag sei von 600 Anfang 2015 auf 2500 Anfang 2016 gestiegen. 210 000 Altverfahren seien abgebaut worden.

  • International

    Mi., 20.04.2016

    Merkel lädt zu Minigipfel bei Obama-Besuch in Hannover

    Berlin (dpa) - Minigipfel am Rande des Besuchs von US-Präsident Barack Obama: Unter dem Eindruck von Flüchtlingskrise und Terrorgefahr hat Kanzlerin Angela Merkel auch Frankreichs Präsidenten François Hollande, Großbritanniens Premier David Cameron und Italiens Ministerpräsidenten Matteo Renzi für Montag nach Hannover eingeladen. Themen seien die «vielen Fragen der internationalen Politik», darunter die Flüchtlingskrise und Terrorgefahren. Das teilte Vize-Regierungssprecherin Christiane Wirtz mit. Obama wird am Sonntag in Hannover erwartet, wo er mit Merkel die Hannover-Messe eröffnet.

  • Terrorismus

    Mo., 16.11.2015

    Berlin: Asylrecht wird mit Kontingenten nicht ausgehebelt

    Auch bei einer EU-weiten Einigung auf Flüchtlingskontingente soll das Grundrecht auf Asyl nicht angetastet werden.

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will das Grundrecht auf Asyl auch bei einer EU-weiten Einigung auf Flüchtlingskontingente nicht antasten.

  • Nachrichtenüberblick

    Mo., 16.11.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Sport

    Merkel mit mehreren Ministern bei Länderspiel in Hannover

  • Fußball

    Mo., 16.11.2015

    Polizei analysiert Sicherheitslage vor DFB-Spiel

    Für das Hotel Fuchsbachtal in Barsinghausen bei Hannover herrschen erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.

    Nach dem Horror von Paris soll ein Zeichen gesetzt werden: Nur wenige Tage nach den schrecklichen Anschlägen spielt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Hannover. Wie ist es dort um die Sicherheit bestellt? Noch analysiert die Polizei die Lage.

  • Geheimdienste

    Mi., 11.11.2015

    BND soll Diplomaten und Minister abgehört haben

    Eine Empfangsanlage der BND-Außenstelle im bayerischen Bad Aibling. An dieser Dienststelle wird unter anderem die Aufklärung von über Funk geführter Telekommunikation betrieben.

    Der Auslandsgeheimdienst BND kommt nicht aus den Schlagzeilen. Auch deutsche Diplomaten sollen ausgespäht worden sein. Die Geheimdienstkontrolleure im Bundestag verlangen mehr Informationen.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 11.11.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Regierung bestreitet Asyl-Kurswechsel - «Merkel nicht informiert»

  • Migration

    Mi., 11.11.2015

    Regierung bestreitet Asyl-Kurswechsel

    Wusste von nichts: Bundeskanzlerin Angela Merkel war über nicht über die Entscheidung informiert, für syrische Flüchtlinge wieder das Dublin-Verfahren anzuwenden.

    Ist es ein demonstrativer Schwenk in der deutschen Flüchtlingspolitik hin zu mehr Abschreckung? Oder doch nur Routine? Die Regierung versucht nach tagelanger Aufregung um den Umgang mit syrischen Asylbewerbern die Wogen zu glätten.

  • Migration

    Mi., 11.11.2015

    Regierung: Nur Rückkehr zur Normalität in der Asylpolitik

    Flüchtlinge warten vor dem Gasthaus «Zur Freiheit» an der deutsch-österreichischen Grenze nahe Passau.

    Ist es ein demonstrativer Schwenk in der deutschen Flüchtlingspolitik hin zu mehr Abschreckung? Oder doch nur Routine? Die Regierung versucht nach tagelanger Aufregung um den Umgang mit syrischen Asylbewerbern die Wogen zu glätten.